wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Professor Dr Baronin von Hinz und Kevin Kunz

Professor Dr Baronin von Hinz und Kevin Kunz

06.08.2016, 16:39 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Kevin Kunz brauchte eine Ehrenrunde, bis er sein eher durchschnittliches Abitur bestand. Aufgrund seines Namens wurde er an keiner Fachhochschule zugelassen und hielt sich mit Praktika bei Bio-Bauern in der Zeche Zollverein über Wasser. Als klar wurde, dass nicht Essen sondern sein großer Durst das Problem war, ging er nach Dortmund. Sein Wissensdurst konnte gestillt werden und er lernte, wie man einen wahrheitsgemäßen Lebenslauf formuliert. Danach lebte er relativ unbeachtet weiter und unterlag auch bei jeder Kandidatenaufstellung.

Karla Theodora von Hinz wurden nicht nur ihre adeligen Vornamen in die Wiege gelegt. Sie durfte auch schon in der Grundschule nachzählen, wie viele Kreidestückchen auf dem Pult ihrer Lehrerin lagen. Nach einer Kampfabstimmung wurde sie auf dem Gymnasium Schulsprecherin. Den Kampf lieferten sich ihre Fans, wer sie am lautesten unterstützen konnte. So blieb es nicht aus, dass sie im Abitur einen Notendurchschnitt erhielt, der bereits jedes juristische Staatsexamen enthielt. Sie nutzte dies, um als erste Frau hinter dem Mond zu landen (bei Borbeck). Als sie alleine gegen den BVB antrat, gewann sie 11:0. Um die Brexit-Folgen abzumildern, wurde sie incognito Englische Premierministerin. Und da gibt es doch neidische Dortmunder, die erwarten, dass sie dafür ihr Bundestagsmandat für Essen aufgibt. Frechheit.

CopyLeft by Kistenkater-Münchhausen (nur temporär)

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.