wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bewegender Einsatz: Aus diesem Grund kochen römische Polizisten Spaghetti fü ...

Bewegender Einsatz: Aus diesem Grund kochen römische Polizisten Spaghetti für ein altes Paar

News Team
10.08.2016, 15:08 Uhr
Beitrag von News Team

Das ist mal eine andere Art von Polizeieinsatz. Die Nachbarn von Jole (84) und ihrem Mann Michele (94) rufen die Polizei in Rom, weil sie hysterische Schreie und Weinen aus der Wohnung hören. Sie hatten Sorge, dass das alte Ehepaar sich in Not befindet, womöglich sogar ausgeraubt worden ist. Doch als die Beamten ankommen, wird schnell klar, die Situation ist anders.

Alles was das alte Paar braucht, ist Trost. Die Polizisten finden heraus, warum Jole und Michele traurig sind. Das alte Ehepaar fühlt sich nicht nur alleine, da sie schon lange keinen Besuch von Familie oder Freunden bekommen haben - sie sind auch traurig, weil es zurzeit so viele schlimme Nachrichten auf der Welt gibt.

Die Beamten erkennen, dass das Ehepaar Gesellschaft braucht. Kurzerhand fangen die Polizisten Alexander und Andrea an, Spaghetti mit Butter und Parmesan zu kochen. Ernesto und Mirko unterhalten währenddessen das Paar.

Die Polizeistation postet ein Bild von ihrem Einsatz auf Facebook mit den Worten:

Jole und Michele lieben sich. Wenn Einsamkeit zu einer Bürde des Herzens wird, kann es passieren, dass man jegliche Hoffnung verliert. Es kann passieren, so wie dieses Mal, dass sie aus Verzweiflung so laut schreien, dass jemand die Polizei ruft.

Das Foto wurde bereits 74.000 Mal geliked. Damit sich Jole und Michele in Zukunft nicht mehr ganz so alleine fühlen, hat sich für die nächsten Tage Besuch von der Familie angekündigt.

Schön, was dieser beherzte Polizeieinsatz bewegen kann.

Mehr zum Thema

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei uns hätten die polizisten statt Eintopf eine deftige Rechnung serviert....
  • 11.08.2016, 10:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
naja,die römische Polizei muss sich nach den letzten Monaten wieder mal etwas ins gute licht rücken
  • 11.08.2016, 09:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sb hausiert mit Postings die eigentlich selbstverständlich sind. Was habt ihr davon????????
  • 10.08.2016, 20:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie traurig, dass sie sich, obwohl sie zu zweit sind, trotzdem einsam fühlten. Wie traurig, dass sie wegen der schlechten Welt-Nachrichten so laut weinten... Schön, dass die Polizisten sich um sie kümmerten und nun die Familie scheinbar auch ein klein wenig näher gerückt ist...
  • 10.08.2016, 19:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Traurig so etwas. Habe auch eine ältere Frau in der Nachbarschaft. Der es genauso geht. Ich gehe fast täglich zu Ihr, frage ob sie etwas braucht wenn ich zum einkaufen fahre..oder aber auch um ihr ein wenig Gesellschaft zu leisten. Sie freut sich dann sehr.
  • 10.08.2016, 19:01 Uhr
  • 5
mir kannst du mal ne flasche doornkaat mitbringen
  • 10.08.2016, 20:03 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leider ist es so, dass sehr viele alte Menschen einsam sind.
Es hilft schon ein kurzer Besuch oder ein Telefonanruf.
Eine Schande, wenn sich die Familie nicht kümmert, sofern
sie noch welche haben.
  • 10.08.2016, 18:40 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenigstens eine schöne Nachricht in dieser schlimmen Zeit,
verbreitet doch öfter positive Meldungen ,egal von wem !!!!
  • 10.08.2016, 18:05 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Einerseits - wirklich zu Herzen gehend
Andererseits sehr traurig, dass erst ein Polizeieinsatz die Familienangehörigen wach rütteln muss
  • 10.08.2016, 16:44 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.