wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach Status-Experiment: Diese Neuerung bei WhatsApp wird den Nutzern überhau ...

Nach Status-Experiment: Diese Neuerung bei WhatsApp wird den Nutzern überhaupt nicht gefallen

News Team
10.03.2017, 10:59 Uhr
Beitrag von News Team

Nachdem Chaos um den WhatsApp Status sorgte der Messenger-Dienst für einen neuen Aufreger. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, liegen der Nachrichtenagentur Reuters Dokumente vor, wonach in WhatsApp neue Vermarktungsmöglichkeiten getestet werden.

Im Klartext: Der Messenger-Dienst testet Methoden, wie Unternehmen direkt Kontakt mit den Usern aufnehmen können. Bislang bleiben die WhatsApp-Nutzer von Werbung verschont.

Doch nachdem Facebook den Chat-Dienst für rund 19 Milliarden übernommen hat, soll auch wieder Geld in die Kassen gespült werden – und zwar mit Werbung. Die Zielgruppe ist unerschöpflich, weltweit nutzen rund eine Milliarde Menschen WhatsApp.

Und so könnte die Werbung aussehen:


1. Unternehmen kontaktieren die Nutzer direkt per Chat-Nachricht.
2. Zwischen WhatsApp-Konversationen werden Werbezeilen eingeblendet.
3. Ähnlich wie bei Facebook werden Gespräche analysiert und dem Nutzer auf Basis der erhobenen Daten passende Seiten und Unternehmen vorgeschlagen.

Aber Ruhe bewahren! Noch steht der Umfang der Werbemaßnahmen nicht fest. Eine Verknüpfung mit Unternehmen könnte zudem auch nützlich sein, heißt es in "Bild". Zum Beispiel wenn eine Bank per Whatsapp über eine verdächtige Transaktion hinweist.

WhatsApp - So unsicher sind Fotos und Videos

16 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
erst mal abwarten......
  • 14.03.2017, 10:57 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin Beta Tester bei Whatsapp .und diese Neuerung kenne ich schon ne Weile .und viele neue die noch dazu kommen wie das aussehen Funktionen lass euch einfach mal überraschen
  • 11.03.2017, 12:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was wäre ich nur ohne ? was tat ich früher ohne ??
  • 11.03.2017, 11:42 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es gibt so viele messenger , ich nutze ihn weil er einfach ist ansonsten kann ich auch ohne whatsapp.
  • 11.03.2017, 10:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt übrigens auch gute andere Messenger Dienste!
  • 11.03.2017, 09:33 Uhr
  • 1
Richtig aber von der sicherheit ist threema unschlagbar
  • 11.03.2017, 11:41 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe eh nicht wie man den Messenger weiter nutzen kann. Nach den am laufenden band irgend welche unsicher dinge vorhanden sind.
Also ich nutze den gar nicht, weil der mir viel zu viel Persönliches von einen Sammelt. Das fängt ja schon damit an, das der Messenger Alle Tel.Nr auf dem Gerät abgreift. Und nicht nur das!!!

Selbst die Verbraucherzentrale Rät vor dem Nutzen ab.

Ich kann euch nur Besten den Threma ans Herz legen. Der ist richtig sicher. und Hat inzwischen tolle Funktionen. Und verschlüsselt ist er auch noch End to End.

Besser geht´s nicht.
  • 10.03.2017, 19:33 Uhr
  • 4
WW ist auch verschlüsselt. Nur mal so zur Info
  • 11.03.2017, 16:16 Uhr
  • 0
Na ja, wenn es so währe Verstehe ich nicht wie die dann an die ganzen Privaten hinhalte ran kommen!?
  • 11.03.2017, 17:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese allgegenwärtige Werbung nervt schon gewaltig! Gruss Eva.
  • 10.03.2017, 18:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo ist das Problem? Ich habe ww, aber brauche ich das? Nein. Ist also genau so schnell wieder DEINSTALIERT.
  • 10.03.2017, 17:06 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein deutschersprachiger Begleitkommentar wäre mir hilfreicher gewesen...
  • 10.03.2017, 16:53 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ganz so wie bei WL.......
  • 10.03.2017, 15:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.