wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
In 960 Tagen um die Welt! Heidi (79) hat eine Botschaft für alle, die den Ar ...

In 960 Tagen um die Welt! Heidi (79) hat eine Botschaft für alle, die den Arsch nicht hochbekommen

News Team
13.03.2017, 13:25 Uhr
Beitrag von News Team

Heidi Hetzer lebt ihren Traum: Mit ihrem Oldtimer, ein „Hudson Greater Eight“, den sie liebevoll „Hudo“ nennt, ging es im Sommer 2014 auf große Weltreise. Am Sonntag kam die 79-Jährige wieder in ihrer Heimat Berlin an und das nach 84.000 Kilometern und einer unvergesslichen Zeit.


Rein ins Bettchen und ab nach Afrika.

A post shared by Heidi Hetzer, Weltenreisende (@heidihetzer) on

Die ehemalige Rennfahrerin konnte es gar nicht fassen, wie viele Menschen gekommen sind, um sie willkommen zu heißen. Immer wieder wiederholt sie: „Ich bin doch eine ganz normale Frau.“

Besonders gerührt war Heidi vom Anblick ihres Arztes Claudio Schlegtendal, wie der Tagesspiegel berichtet. Er hat sie wegen Krebs operiert, weshalb sie ihre Weltreise kurzzeitig unterbrechen musste. Doch die Power-Frau hielt selbst das nicht auf, und so ging die Reise weiter.


VIDEO ich bin glücklich, daß ich e n d l i c h wieder fahren kann.

A post shared by Heidi Hetzer, Weltenreisende (@heidihetzer) on

"Da muss man so lange weg fahren, damit man wieder interessant wird“, sagt Heidi Hetzer. Es ist viel passiert, während Heidi um die Welt gefahren ist. Daher wird sie von Staatssekretärin Sawsan Chebli in Berlin begrüßt und erst einmal auf den neusten Stand gebracht.

Was sie auf der Reise gelernt hat, ruft sie bei ihrer Ankunft der Menge zu:

Die Welt ist toll! Ihr müsst raus, raus, raus – nicht mit dem Arsch vor dem Fernseher sitzen!

Ina und Cuenie . Ich habe auch bei Ihnen gewohnt und Geschenke und Erlebnisse ausgetauscht.

A post shared by Heidi Hetzer, Weltenreisende (@heidihetzer) on

Pläne für die Zukunft hat Heidi auch schon. Sie will jetzt erst einmal richtig Zuhause ankommen und Zeit mit ihrer Familie verbringen. Doch sobald es in Deutschland wieder kühler wird, will Heidi wieder auf Tour gehen – falls es ihre Gesundheit mitspielt. Wir wünschen es ihr auf jeden Fall.


Hudo hat gut geschlafen. Ich fahre ganz langsam und vorsichtig damit er die Dreharbeiten noch durch hält.

A post shared by Heidi Hetzer, Weltenreisende (@heidihetzer) on


Der nächste Radio Sender am Sea Point.

A post shared by Heidi Hetzer, Weltenreisende (@heidihetzer) on


1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Recht hat die Heidi, raus, raus, raus. Man muss ja nicht gleich um die ganze Welt fahren!
  • 14.03.2017, 18:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.