wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das Problem ist die Realität

Das Problem ist die Realität

03.05.2017, 10:48 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Fast jeder, der sich schon einmal mit dem Schreiben versucht hat, wird mir zustimmen können: Phantasie und Kreativität sind nicht unbedingt die besten Freunde der Realität. Wenn man, so wie ich, sich in seiner Schreiberei auch noch mit dem „Jenseits“ beschäftigt, kann es zu unvorhergesehenen Konflikten mit dem „Diesseits“ kommen.

Als ich mich entschlossen hatte, einen Thriller mit dem Titel „Das Jenseits Projekt“ zu schreiben, ahnte ich noch nicht, dass es vor allem ein Diesseits Projekt werden würde. Blauäugig wie es wohl nur jemand sein kann, der beruflich Artikel für ein Finanzmagazin zu schreiben hatte, die immer schnellstens und sofort fertig sein sollten, hatte ich mir vorgestellt, das Buch in ca. 3 Monaten fertigstellen zu können. Schließlich hatte ich ja auch schon Kurzgeschichten zuhauf aus meiner Feder fließen lassen und das immer in wenigen Stunden bewerkstelligt.

In diesem Fall sollte alles ganz anders kommen! Als Erstes fiel mir auf, dass ich zwar über viel Phantasie und eine Menge Wissen zu meinem Thema verfügte, aber die Menge dessen, was ich noch nicht wusste, schien plötzlich unendlich groß zu sein. Also war zunächst einmal gründliche Recherche angesagt. Wie macht man das? Nun, im Allgemeinen gehört dazu das Lesen! Online - Tante Google sei gedankt - und in Zeitungen, Zeitschriften und Büchern.

Also mit Feuereifer ans Werk - so dachte ich... Weit gefehlt! Den Alltag, Ehefrau, Haus und Hund hatte ich dabei nicht auf der Rechnung. Haben Sie sich schon einmal mit der Quantenmechanik beschäftigt? Für einen Physiker vielleicht kein großes Problem, für mich schon. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen am Schreibtisch und lesen auf ihrem Laptop einen langen Artikel darüber, dass es Wissenschaftlern gelungen ist, mit sieben Kalzium Atomen ein Quantenregister herzustellen. Nicht nur, dass Sie zwischendurch immer wieder Fachausdrücke nachschlagen und zusätzliche Erklärungen suchen müssen, nein, da steht dann auch plötzlich der Hund neben Ihnen und will unbedingt raus in den Garten. Seufzend stehen Sie auf, lassen den Hund raus und beginnen von vorn zu lesen. Kaum haben Sie den Zusammenhang wieder gefunden, kratzt der Hund an der Terrassentür. Er will wieder rein.
Oder die bezaubernde Ehefrau steht plötzlich neben Ihnen und moniert, dass Sie ja offensichtlich dauernd im Internet unterwegs sind, wo Sie doch behauptet haben, ein Buch schreiben zu wollen.
„Ich denke, du schreibst?“ fragt sie dann mit hochgezogenen Augenbrauen.
„Ich recherchiere!“ antworten Sie energisch.
„Bei wizelife?“ fragt sie mit hörbarem Spott in der Stimme.

Wie auch immer, ich habe mich durchgehangelt. Vorbei an kaputten Rasenmähern, Hundeschule, Einkäufen, Reparaturen am Haus, Besuchern, Geschwistern, Kindern, Enkeln und Freunden, denen es gebührt, meine ungeteilte Aufmerksamkeit zu bekommen. Dass es irgendwann doch zu einem gelungenen Abschluss der Arbeit gekommen ist, hat auch sehr viel mit der Unterstützung durch meine Frau und mein Umfeld zu tun. Das Jenseits Projekt ist tatsächlich im Diesseits angekommen! Ein wenig länger als die geplanten drei Monate hat es schon gedauert, aber immerhin keine drei Jahre! Soviel Zeit hat sich zum Beispiel der gute Herr Simmel jeweils für ein Buch genommen. Nun ja, er konnte es sich leisten.
Aus meinem geplanten Buch wird nun übrigens eine Trilogie und der nächste Band mit dem Titel „Die andere Seite“ ist in Arbeit. Raten Sie mal was ich jetzt zu tun habe? Richtig, recherchieren - manchmal sogar bei wizelife.

Mit freundlicher Genehmigung von wize.life , darf ich noch darauf hinweisen, dass mein Buch nun bei jeder Buchhandlung und bei Online-Anbietern erhältlich ist. Eine eBook Ausgabe wird Anfang Juni in allen gängigen Formaten erhältlich sein.
Hier kann man einen Blick ins Buch werfen, einfach klicken!

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sollte ich auch mal lesen...
  • 03.05.2017, 22:18 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da hatte wohl der "Geheimdienst"Seine Finger im Spiel???Ich war es nicht !Lieber Gert Adameit
  • 03.05.2017, 22:13 Uhr
  • 1
  • 03.05.2017, 23:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Absolut lesenswert!👍🍀
  • 03.05.2017, 21:09 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hey, wo sind denn alle bisherigen Kommentare? Nun verrate ich auch nicht, ob ich das Buch schon habe, schon angefangen habe und wie ich finde!
  • 03.05.2017, 19:09 Uhr
  • 1
Der gesamte Beitrag mit allen Kommentaren war heute Morgen plötzlich nicht mehr da. Das Team konnte sich diesen mysteriösen Vorgang auch nicht erklären. Ich hab den Text nun kurzerhand noch einmal hochgeladen.
  • 03.05.2017, 19:31 Uhr
  • 1
Also: Wenn es nicht deine Schuld ist ---- ich bin jetzt bei Seite 17 und voll gefesselt --- Kompliment!
  • 03.05.2017, 21:04 Uhr
  • 2
Danke
  • 03.05.2017, 21:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eben hat mir die Post Ihr Buch "Das Jenseits Projekt" gebracht
und ich bin sehr gespannt! Gruß
  • 03.05.2017, 14:47 Uhr
  • 2
Viel Freude beim Lesen
  • 03.05.2017, 14:59 Uhr
  • 0
Ich freue mich darauf!
  • 04.05.2017, 09:26 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.