wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
49 Tote, über 300 Verletzte: Riesige Explosion nahe der deutschen Botschaft  ...

49 Tote, über 300 Verletzte: Riesige Explosion nahe der deutschen Botschaft in Kabul

News Team
31.05.2017, 08:50 Uhr
Beitrag von News Team

Am Mittwochmorgen (8.30 Uhr Ortszeit) kam es in der afghanischen Hauptstadt Kabul zu einer heftigen Explosion. Bilder und Videos in sozialen Netzwerken zeigen eine große, graue Staubwolke am Himmel.

Bei einem massiven Autobombenanschlag in der Nähe der deutschen Botschaft wurden mindestens 49 Menschen getötet, etwa 300 Verletzte sind bisher in Krankenhäuser gekommen, auch Frauen und Kinder sollen unter den Opfern sein. Das berichtet der Spiegel.

Die Explosion habe sich an einer viel befahrenen Straße zwischen der deutschen Botschaft (circa 300 Meter entfernt) und einem Sicherheitsposten am Sanbak-Platz ereignet, sagte Innenministeriumssprecher Danisch. Auch das Hauptquatier der Nato liegt in der Nähe.

Die Straße ist eng und wird an beiden Seiten von hohen Sprengschutzmauern begrenzt. Die Wucht der Explosion habe mindestens 30 Fahrzeuge zerstört, sagte Danisch.



Tausende Menschen waren zur Zeit der Explosion auf dem Weg zur Arbeit. Wer hinter der Tat steckt ist unklar. Das afghanische Innenministerium geht von einem Selbstmordanschlag aus.
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.