wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Organ-Utans als Sex-Sklaven in Bordellen missbraucht: Petition soll Affen-Pr ...

Organ-Utans als Sex-Sklaven in Bordellen missbraucht: Petition soll Affen-Prostitution stoppen!

News Team
07.06.2017, 11:46 Uhr
Beitrag von News Team

Die furchtbaren Orang-Utan-Bordelle in Indonesien müssen abgeschafft werden! Dort werden die Affen, die eigentlich als gefährdet gelten, für Männer rasiert und wie Mädchen angezogen. Dann folgt die grausame Tat: Die Tiere werden als Gogo-Girls oder Sex-Sklaven brutal missbraucht. Die Prostitution ist für die Affen so schlimm, dass ihre Lebenserwartung von 40-50 Jahren auf circa 15 Jahre sinkt.

Der Tierhandel in Indonesien ist ein großes Problem. Das Magazin „counterpunch“ berichtet über die grausamen Verbrechen an Orang Utas. Dort berichtet der Autor Andre Vitcheck:

Man kann sich nicht vorstellen, was mit diesen intelligenten und faszinierenden Affen gemacht wird. Dieses Tier haben wir aus einer Holzwerkstätte gerettet. Nur zum Spaß hatten sie ihn seit Jahren unter dem Generator angekettet. Infolgedessen verlor er sein Gehör und leidet unter Hirnschäden.
Es ist sehr häufig, dass in Kalimantan weibliche Orang-Utans gejagt werden. Sie rasieren das Tier und verkaufen sie für Sex an Forstarbeiter. Es ist wie eine Vergewaltigung, wie schreckliche Sklaverei. Denken Sie daran, diese Affen haben zu 97% die gleiche DNA wie Menschen.

Gerettete Affen kommen in lange Rehabilitionsprogramme wie zum Beispiel das Nyaru Menteng Orang-Utan Reintroduction Center.

Unterschreibt die Petition, damit nicht noch mehr Orang Utas leiden müssen und missbraucht werden. Teilt diesen Artikel, damit so viele Menschen wir nur möglich von diesen schlimmen Handlungen erfahren.

Gemeinsam können wir diese Tier retten!

______________________________________

Kurz vorm Kältetod: Mann versucht alles, um diesen drei Babykatzen das Leben zu retten

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.