wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Asha- meine kleine Hoffnung

Asha- meine kleine Hoffnung

17.07.2017, 19:26 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Asha, die schwarze Perle

Irgendwann erhielt ich von meiner Freundin die Nachricht "Bibi ist schwanger"!
Da dachte ich noch, wie dumm man sein muss, dass die Katze schwanger wird, wo man einen Kater dabei hat.
Nun gut, ich erfuhr, dass der Kater wohl kastriert wurde, aber zuvor ist er noch in "Aktion" getreten.
Okay, dann sagte ich ihr, wenn sie keine "Abnehmer" hat für eines der Kitten, dann nehmen wir evtl.eins.

Mein Mann und ich haben lange hin und her überlegt, ob wir uns dazu entschliessen sollten. Auch mit der Tierärztin sprachen wir uns ab, ob das für unseren Kater gut sei.
Kurzum: wir sagten JA!!!

Dann rückte der Wurftermin näher.
Am 03. Januar 2016 erblickten die Kitten das Licht der Welt. 2 getigerte und ein Schwarzes waren es.
Einen Namen hatten wir auch schon. "ASHA" sollte die Kleine heissen. Kommt aus dem Indianischen und bedeutet Hoffnung!
Das brauchte ich zu der Zeit.
Meiner Mutter, leider an Krebs erkrankt, ging es bedeutend schlechter.

Nun denn, Wochen vergingen und in dieser Zeit versorgte mich meine Freundin mit viel Fotos der Kitten.
Ich konnte also fast live das Wachsen erleben. Besucht hatten wir die Kleine auch. So niedlich war sie.
Dann ging es der Mutterkatze sehr schlecht und wir mussten Asha früher zu uns nehmen, als gedacht.
Mit 7 Wochen kam sie zu uns.

Ich gebe zu, ich habe ein Kitten echt unterschätzt. Sie wuselte überall rum. Man hatte fast Augen zu wenig.
Leider hatte sie die Angewohnheit einem mit den Krallen ins Gesicht zu gehen. An Kabel war sie auch interessiert.
Jedoch Figaro, ihr Mentor, hat sie gut erzogen.
Mittlerweile ist sie erheblich ruhiger geworden und schmusiger.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.