wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wenn der Traum von der Realität abweicht

Wenn der Traum von der Realität abweicht

Peter Leopold
30.06.2016, 06:58 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Partnersuche im Netz ist eine tolle Sache. Man ist überwiegend anonym und kann genau das Bild vermitteln, das man zeigen will. Doch nicht immer entspricht dieses Bild der Realität und bis hin zum Foto haben gemachte Angaben nicht selten kaum etwas mit der Wirklichkeit zu tun. Aber wie kriegt man raus, was wahr ist und was nicht. Immerhin ist gerade DAS ein Punkt, der das komplette Weltbild zerstören kann, wenn man zu gutgläubig ist.

Es gibt heutzutage genügend Hilfsmittel, die ein Profilbild ganz anders erscheinen lassen, als in der Realität. So lässt sich ein Foto sowohl soweit verbessern, dass aus einem "ungepflegten Grab" ein Topmodel wird, als auch soweit verzerren, dass man wie ein Trottel aussieht. Im Netz wird man aber eher die Fotos finden, die ein sehr attraktives Bild entstehen lassen. Andererseits kann man nicht oft genug betonen, dass sowieso nur die inneren Werte zählen - und damit sind nur selten die Leber- und Blutwerte gemeint. Doch die Wahrheit sieht anders aus und das zeigt sich an den vielen Bildkommentaren wie "wow" oder "Geil", "heiss" und "schöne Frau". Selbstverständlich spielt das Aussehen eine Rolle - besonders, wenn man vor der Wahl steht, ob man Den- oder Diejenige(n) kennenlernen will.

Auf die professionellen Betrüger (Scammer) will ich hier gar nicht eingehen. Die erkennt man schon daran, dass sie ein ZU positives Bild von sich zeichnen und geklaute Fotos aus dem Netz verwenden. Wir Alle hier sind bemührt, solche Betrüger schnellstmöglich entfernen zu lassen, aber man braucht auch einen eindeutigen Hinweis und den gibt es eben nicht immer. Da hilft nur die Tatsache, dass nur selten Topmodels (m/w) hier zu finden sind um sich zu orientieren.

Weiters sollte man trotz vieler positiver Profilangaben versuchen, etwas kritisch zu sein wenn man liest, dass ein Millionär eine "hübsche Frau, die seinem Standard entspricht" über´s Netz sucht. In diesen Kreisen lernt man seine(n) Partner(in) eher an anderen Orten kennen. Wenn man alles glaubt, was irgendwo geschrieben ist, kann sich der reiche Jachtbesitzer plötzlich als ständig betrunkener Hartz IV Empfänger entpuppen.

Es ist ja nicht so, dass man nun ärmere Bevölkerungsgruppen als Partner gar nicht in Erwägung ziehen soll, aber man sollte auch dazu stehen und nicht etwas vorgeben, das bestenfalls ein Wunschtraum sein kann. Vor Allem darf man auch nicht die Begleitumstände nicht vergessen und da haben es besonders Frauen mit mj. Kindern nicht leicht, solange es noch einen Kindesvater mit Besuchsrecht gibt. Wenn es durch eine neue Beziehung und einen eventuellen Umzug in weit entfernte Gegenden kommen könnte, kann ein "böser Ex" diesen Umzug untersagen, wenn dadurch sein Besuchsrecht eingeschränkt würde.

An solche Dinge denkt man in der ersten Euphorie nur selten und ebenso selten würde sich ein neuer Partner in derartige Alt-Beziehungskriege hinein ziehen lassen. Die tägliche Praxis ist etwas Anderes als theoretische Zusicherungen und eine Enttäuschung ist fast vorprogrammiert.

Es mag völlig unromantisch klingen, aber sachliche Überlegungen sollten niemals ganz ausgeblendet werden und es gibt ein paar grundsätzliche Fragen, die man sich immer stellen sollte, bevor man sich ernsthaft auf etwas einlässt.

  • Was erwarte ich mir wirklich ?
  • Sind ähnliche Interessen da ?
  • Ist der soziale Status ähnlich ?
  • Sind gemachte Angaben glaubhaft ?
  • Könnte es langfristig funktionieren ?

Es gibt für nichts im Leben Garantien, aber als Orientierung sollten diese Fragen geeignet sein. Natürlich kann man auf volles Risiko gehen, indem man sich auf seinen Instinkt verlässt. Aber das funktioniert nur, wenn man sich zu 100% auf seine Instinkte verlassen kann und für Kompromisse bereit ist. Nicht Jeder ist verrückt genug, es so zu machen, wie wir: http://www.seniorbook.de/themen/foto...7a86f00004a und man muss schon ALLE Karten auf den Tisch legen wenn es nicht in einer Katastrophe enden soll...

54 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ist mir aus der Seele geschrieben, so ist es, hab erst gestern wieder erlebt, bin nur angeschrieben worde, W und viele Bilder sind falsch ann und Wo? sonst nichts, hallo, da weis man doch schon was der will, traurig
  • 30.06.2016, 11:04 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Hahaha... ich hätte darauf schon eine passende Antwort gehabt. Aber die wäre wohl nicht sooo gut angekommen
  • 30.06.2016, 11:05 Uhr
  • 0
ich hab geschrieben, bin kein Puff
  • 30.06.2016, 11:11 Uhr
  • 0
Peter Leopold
OK..DAS ist direkt
  • 30.06.2016, 11:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bis jetzt habe ich positive Erfahrungen hier gemacht. Vielleicht liegt es daran, dass meine "Antennen" in der Regel auf Vorsicht eingestellt sind. Ein Portal ist schon interessant durch die verschiedenen Charakteren der Mitglieder. Man erkennt in der Regel sehr schnell, wer hier nur "Spaß" haben will.
Dein Beitrag ist wertvoll , Peter, und jeder sollte ihn lesen. Ich finde es gut, dass du damit ALLE ansprichst.
  • 30.06.2016, 10:48 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Natürlich sind ALLE angesprochen. Sich ein paar Wenige heraus zu picken, wäre auch zu einfach...
  • 30.06.2016, 10:49 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Positiv kann auch bedeuteten, negative Erfahrungen als Lehrstück zu sehen, um Fehler nicht zu wiederholen
  • 30.06.2016, 10:54 Uhr
  • 1
So ist es Peter, ich bin einfach nur vorsichtig. Habe mitunter nette Gespräche, mehr nicht. Deshalb positive Erfahrung, liebe Christina.
  • 30.06.2016, 10:57 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Das meine ich auch damit. Es gibt z.B. Einige, die NUR zur Partnersuche hier angemeldet sind. Im Allgemeinen werden sie aber scheitern...
  • 30.06.2016, 11:02 Uhr
  • 1
Positiv, heisst für mich, sich mal nett zu unterhalten, ohne dass beim 2, Satz der Sex ins Spiel kommt
  • 30.06.2016, 11:13 Uhr
  • 0
  • 30.06.2016, 11:16 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...ich habe meinen Partner vor genau 10 Jahren im "Netz"
gefunden und er ist das Beste, was mir da begegnet ist!
Diesen Weg der Partnersuche kann ich nur jedem empfehlen...
man muß dabei nur genau wissen, was man will und was man
nicht will...ich würde es immer wieder versuchen, aber ich habe
ja meinen Schatz schon gefunden
  • 30.06.2016, 10:30 Uhr
  • 3
Peter Leopold
DAS ist der Punkt. Man muss das Netz als weiteres Kommunikationsmittel sehen...nicht als Wundertüte
  • 30.06.2016, 10:34 Uhr
  • 3
ja, warum nicht
  • 30.06.2016, 11:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr guter Beitrag Peter
  • 30.06.2016, 10:28 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Thx
  • 30.06.2016, 11:11 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sie: "Schaaatz, wir sind jetzt fast 25 Jahre zusammen. Sollten wir nicht mal heiraten?"
Er: "Du bist aber gut; wer nimmt uns denn jetzt noch?"
  • 30.06.2016, 10:20 Uhr
  • 5
Peter Leopold
Bööööse
  • 30.06.2016, 11:13 Uhr
  • 0
Ich wollte ein bisschen zur "Entspannung" beitragen . . .
  • 30.06.2016, 11:17 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Grins..normalerweise ist man ja nicht sooo angespannt bei diesem Tema. Obwohl...wenn man sich ansieht, was teilweise für fordernde Notizen im Umlauf sind...
  • 30.06.2016, 11:19 Uhr
  • 0
Das wird es bei allen Notizen/Beiträgen geben. Manchen fehlt halt die nötige Lockerheit. Das macht aber nichts. Im Gegenteil; es belebt letztlich ja auch die Diskussion.
  • 30.06.2016, 11:23 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Ja, aber leider beissen sich Manche richtig daran fest. Und dann ist es mit der Lockerheit vorbei...
  • 30.06.2016, 11:24 Uhr
  • 0
Wenn man, wie Du und ich, eine zeitlang hier dabei ist weiß man, mit wem man sich unterhalten kann und mit wem halt nicht. Also; kein Problem.
  • 30.06.2016, 12:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hab hier auch 2 solche typen kennengelernt ....
die nicht das waren , wie sie sich vorgestellt haben ..
bin zwar jetzt vorsichtig , aber man kann nie wissen ............
sag immer aller guten dinge sind " 3 "
  • 30.06.2016, 10:17 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Jedenfalls sollte man trodem die Hoffnung nicht aufgeben
  • 30.06.2016, 11:13 Uhr
  • 0
Ich hatte lange geschrieben mit einem Mann aus Spanien, wie sehr er mich lieben würde, er wolle sein ganzes Leben bis zu Tod mit mir verbringen, und ich sollte ihn unbedingt besuchen kommen. Ich sollte nièmanden davon erzählen, wei die andern sonst neidisch wären. Auch musste ich immer on sein., sonst wurde er misttrauig. Das alles hat mich eingeengt. Er wohnt in einer wg, hat kein eigenes Geld, es wird ihm zugeteit Friseur usw. Nun habe ich schluss gemacht, und er beschimpft mich ganz doll. Ich denke man kann doch keinen so doll lieben wenn man sich nicht kennt. Hätte gerne mal eure Meinung dazugehört
  • 30.06.2016, 15:36 Uhr
  • 0
Peter Leopold
DOCH...KANN man schon. Aber es ist eben sehr selten. Diesen Neidfaktor kennen wir auch. Aber die Betreffenden meinten, extrem beleidigend zu werden und so haben sie sich auf der Ignoliste wieder gefunden. Wenn aber jemand schon "verlangt", niemandem davon zu erzählen, würden bei mir sämtliche Alarmglocken läuten. Und wenn man sich anstatt zu freuen, eher eingeengt fühlt, wird das ohnehin nichts. Da fehlr gerade am Anfang schon mal die Basis... Vermutlich wäre er mit einem Kreditvermittler besser dran gewesen
  • 30.06.2016, 15:43 Uhr
  • 0
der herr peter hat recht..wer auf sollchen blödsinn reinfällt.
  • 05.07.2016, 09:14 Uhr
  • 0
viellieicht sollen sich die meisten neidhammel mal an die eigene nase packen ud vor der eigenen haustür kehren wäre manchmal wirklich ratsam ....
  • 05.07.2016, 09:18 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Genauso ist es Fast so verrückr wie ihr sind wir auch Nur ein letzter Schritt fehlt noch um ihn umzusetzen
  • 30.06.2016, 09:36 Uhr
  • 1
Peter Leopold
  • 30.06.2016, 09:35 Uhr
  • 0
Ist nun ja auch die Wahrheit
  • 30.06.2016, 09:41 Uhr
  • 1
Lullabye..ich habe das ganz anders gemeint lese hier mal
https://www.seniorbook.de/themen/kat...ehoert-dazu
  • 30.06.2016, 10:13 Uhr
  • 0
Meinem Partner und mir ist es auch so gegangen. Aber eins fehlt noch
  • 30.06.2016, 10:26 Uhr
  • 0
Bei uns war es so Lullabye..gesehen und es hat..gefunkt
  • 30.06.2016, 10:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich bin immer in der Realität geblieben, das heißt für mich eine gesunde Portion Mißtrauen ist immer angebracht.

Was mir schon alles so versprochen wurde.
  • 30.06.2016, 08:51 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Sicherlich ein Leben in Reichtum, Ehre und endlosem Glück
  • 30.06.2016, 08:53 Uhr
  • 0
Oh ja und sie haben sich alle unsterblich in mich verliebt. Bis zu dem Moment als ich sagte dann lass uns mal treffen, zu einem Kaffee in einem Cafe.

Ich den letzten sechs Jahren hatte ich nur ein Date.
  • 30.06.2016, 08:57 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Dann könnte ja die Wahrheit ans Licht kommen
  • 30.06.2016, 09:05 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du hast natürlich in vielem Recht
... Aber wäre es nicht sinniger ...,
wenn man sich unbedingt treffen muss, das man das zum
Kaffee im Café' tut ohne vorherige Erwartungen .....

Alles andere in Euphorie und Flirty Stimmung hier ist rosarote Brille
......
Leider ist es im Leben so , das gerade einsame und von Sorgen geplagte Menschen verleiten lassen
....
  • 30.06.2016, 08:24 Uhr
  • 2
Peter Leopold
Das ist auch nicht zu unterschätzen. Man GLAUBT GERNE etwas, wenn sich die Chance auf verbesserung der persönlichen Situation bietet. Aber man darf dabei die Realität nicht vernachlässigen...
  • 30.06.2016, 08:38 Uhr
  • 3
Dazu bedarf es wohl einer gefestigten Persönlichkeit .., leider nicht alltäglich
  • 30.06.2016, 08:39 Uhr
  • 3
Das ist richtig Cy...aber selbst die sind nicht vor Fehlern sicher. Sie können aber wesentlich besser mit Problemen umgehen und die richtigen Schlüsse ziehen...ist aber manchmal nicht einfach, wenn Gefühle ins Spiel kommen
  • 30.06.2016, 11:14 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Man darf "gefestigte Persönlichkeit" aber auch nicht mit Sturheit verwechseln
  • 30.06.2016, 11:16 Uhr
  • 0
Dann wäre es keine gefestigte Persönlichkeit, sondern eine "Einbahnstraße"
  • 30.06.2016, 11:19 Uhr
  • 1
Peter Leopold
  • 30.06.2016, 11:19 Uhr
  • 0
  • 30.06.2016, 11:20 Uhr
  • 1
Peter das sind mehr als zwei paar Schuh
  • 30.06.2016, 11:24 Uhr
  • 0
Das stimmt. Aber eine gefestigte Persönlichkeit setzt sich aus vielen unterschiedlichen Fasetten zusammen, sowohl positiven als auch negativen Erfahrungen, egal ob Beruf oder im Leben, Alter, Familie, Umfeld, Bildungsgrad...u.a.
  • 30.06.2016, 11:42 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Es SIND zwei Paar Schueh und trotzdem wird es oft genug verwechselt...
  • 30.06.2016, 11:44 Uhr
  • 0
Sorry, da steh ich jetzt "auf dem Schlauch"...was verwechsle ich da?
  • 30.06.2016, 11:47 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Gefestigte Persönlichkeit und Sturheit SIND nicht Dasselbe. DU warst damit nicht gemeint
  • 30.06.2016, 11:49 Uhr
  • 0
Das habe ich ja geschrieben, daß Sturheit eine Einbahnstraße ist und nichts mit einer gefestigten Persönlichkeit hat.
Auf mich habe ich das auch nicht bezogen...lach
  • 30.06.2016, 11:51 Uhr
  • 1
  • 30.06.2016, 11:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.