wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Männer aufgepasst! In diesen Berufen gehen Frauen gerne fremd

Männer aufgepasst! In diesen Berufen gehen Frauen gerne fremd

News Team
26.10.2016, 14:34 Uhr
Beitrag von News Team

Liebe Männer, wollt ihr wissen, ob eure Partnerin Seitensprung-gefährdet ist? Dann passt jetzt gut auf.

Wie "Focus Online" berichtet, befragte das Seitensprung-Portal "Victoria Milan" 5658 Kundinnen nach ihrer Meinung zum Fremdgehen. Dabei stellte sich heraus: Die untreusten Berufsgruppen kommen aus der Finanz-, Gesundheits- und Reisebranche.

Gelegenheit macht Liebe

Bankerinnen und Börsenmaklerinnen sehen im häufigen Kundenkontakt offenbar eine verlockende Gelegenheit für ein Abenteuer. Stewardessen sind einem Seitensprung mit Piloten oder sogar Fluggästen nicht abgeneigt - vor allem wenn sie längere Zeit den eigenen Partner nicht zu Gesicht bekommen. Auch das typische Klischee einer Krankenschwester, die sich mit dem Arzt einlässt, scheint häufig der Wahrheit zu entsprechen.

Wie die Einstellung der Männer in Sachen Treue ist, wollte das Seitensprung-Portal nicht wissen.

Wer diese 4 Dinge befolgt, wird schon bald durch verblüffend junge Haut auffallen

34 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Peter Leopold
Also wenn es nur um "fremd gehen" geht, ist der Job wohl egal. Nuttenverhalten ist in diesem Fall eine Charakterfrage, nicht eine Frage des Berufs. Und den Partner bescheissen ist nichts Anderes.
  • 28.10.2016, 06:17 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie ist die Statistik bei den Prostituierten ?
  • 27.10.2016, 09:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
laut Udo Jürgens hat ja fremd gehen nix mit Charakter, sondern nur mit der Gelegenheit zu tun. Klar, wenn man jede Gelegenheit nutzt, stimmt das. Aber es bleibt eine charakterliche Schwäche.
  • 27.10.2016, 04:40 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da bedient ihr wieder sämtliche Schubladen die es gibt. Fehlen nur noch die Frisörinnen.
Bei den Männern ist die Einstellung zur Treue ganz einfach. Fangen sie an, unterhalb des Bauchnabels zu denken, gehen sie auch fremd. So, das war jetzt meine Schublade.
  • 27.10.2016, 01:28 Uhr
  • 2
Sie denken unterhalb des Bauchnabels, kann nicht sein wize.life-Nutzer wenn das Blut sich unterhalb des Bauchnabels sammelt denken sie gar nicht mehr
  • 27.10.2016, 01:56 Uhr
  • 2
Ich denke daß uiele fremd gehenb es mann oder frau ist .es ist auch so.daß uiele neben einander herleben aber die meisten bleiben dann bei der frau uieleicht wegen einem haus oder kinder da gibt es uiele gründe .ich habe da keine uorurteile.da man nicht weiß was die gründe sind .es ist so daß dermann eine geliebte hat oder freundin.und die frau einen freund.
  • 27.10.2016, 05:05 Uhr
  • 1
Das ist eine sehr zutreffende Sichtweise @Gisela!

Es wäre zu wünschen, dass diese sachlich-vorurteilsfreie und undogmatische Einstellung weitere Verbreitung findet!
  • 19.11.2016, 18:19 Uhr
  • 1
Warum, wieso und weshalb jemand "fremd" geht, muss jeder für sich entscheiden. Die Gründe gehen nur die/den "Fremdgänger" etwas an und seine(n) Partner(in). Ebenso, ob sie/er sich danach noch im Spiegel ansehen kann.
Das ist meine eigentliche Meinung.
Der Kommentar oben ist - ersichtlich - meinem Ärger geschuldet, dass solche Schubladen hier bedient werden. Das Leben ist zu komplex um in Schubladen zu denken. Denn was für einen ein "No go" ist, ist für den anderen vielleicht eine unabdingbare Notwendigkeit. Da denke ich immer an den Bibelspruch: Wer von uns ist ohne Schuld, der werfe den ersten Stein.
  • 19.11.2016, 18:52 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frauen gehen fremd.wenn ihr partner alles andere im kopf hat als wie seine eigene frau.dann fühlen sie sic h auf dauer vernachlässigt und nutzen die gunst der Stunde
  • 27.10.2016, 01:17 Uhr
  • 1
Stimmt @Helene - und bei den Männern verhält es sich selbstverständlich ebenso!
  • 19.11.2016, 18:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist aber alles auch so verführerisch
  • 27.10.2016, 01:04 Uhr
  • 2
  • 27.10.2016, 01:06 Uhr
  • 1
  • 27.10.2016, 01:09 Uhr
  • 0
Hihi
  • 27.10.2016, 01:11 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das mit den Stewardessen kann ich nur bestätigen..
  • 27.10.2016, 00:21 Uhr
  • 0
Kenne auch einige
  • 27.10.2016, 01:03 Uhr
  • 0
Na wie leicht hat man einen piloten im bett
  • 27.10.2016, 01:18 Uhr
  • 1
Der pilot hat auch herz und verstand
  • 27.10.2016, 01:22 Uhr
  • 2
Es ist nicht so leicht.den richtigen zu finden
  • 27.10.2016, 01:24 Uhr
  • 1
es hat nichts mit dem beruf zu tun.finde ich .sondern was ich geschrieben haben.und auch nicht damit ob es ein mann oder frau ist :
  • 27.10.2016, 05:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der typische Fremdgeher hat grüne Augen, dunkelblonde Haare, fährt ein Auto mit 1,4 Liter Hubraum, verdient über 1800 Euro netto, hat die Nase mitten im Gesicht, steckt das Essen unter der Nase in den Mund und ist evangelisch. Außerdem trägt er Jeans und schwarze Schuhe . . .

Er kennt die 2. Strophe der Nationalhymne nicht geht einmal im Monat zum Friseur und hat nebem dem Fremdgehen noch ein weiteres Hobby. Er spricht mindestens englisch, ist aber grundsätzlich geizig.
  • 27.10.2016, 00:21 Uhr
  • 1
Kannst du recht haben
  • 27.10.2016, 01:01 Uhr
  • 1
Du kennst dich ja bestens aus..a. donis
  • 27.10.2016, 01:19 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Finanzbranche - das habe ich erwartet.
  • 26.10.2016, 18:55 Uhr
  • 0
Banker flirten gerne.besonders wenn sie geld wittern
  • 27.10.2016, 01:02 Uhr
  • 0
ich finde man sucht mit dem beruf den grund.aber das stimmt nicht ;sondern daß uiele sich nur als freunde noch uerstehn und leben wie bruder und schwester zusammen.
  • 27.10.2016, 05:12 Uhr
  • 0
Die Finanzbranche ist nicht gerade vertrauenserweckend - offenbar auf der ganzen Linie.
  • 27.10.2016, 08:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Themen werden hier immer bescheuerter ! Dagegegen ist die BILD ja geradezu hochanspruchsvolle Lektüre !
  • 26.10.2016, 17:13 Uhr
  • 6
  • 26.10.2016, 18:26 Uhr
  • 1
dieses Laufband ............
ehämm
ist uuuuunglaublich
  • 27.10.2016, 00:36 Uhr
  • 1
  • 27.10.2016, 01:02 Uhr
  • 0
Wars das schon
  • 27.10.2016, 01:03 Uhr
  • 0
seid doch einfach nur froh, wenn ihr kostenlos unterhalten werdet
  • 27.10.2016, 21:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.