wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gemeinde Gottes kauft Königreichssaal der Zeugen Jehovas

Gemeinde Gottes kauft Königreichssaal der Zeugen Jehovas

07.08.2016, 21:37 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

http://www.badische-zeitung.de/weil-...461266.html

Zufälligerweise bin ich heute auf den Artikel der Badischen Zeitung gestoßen indem berichtet wird, dass die Zeugen Jehovas in Weil am Rhein ihren Königreichssaal verkaufen. In diesem Zusammenhang ist es interessant, dass der Saal für 388.000€ an die „Gemeinde Gottes“ aus Lörrach verkauft wird.

Wenn man nach „Gemeinde Gottes“ sucht und sich das Glaubensbekenntnis anschaut wird klar, dass sie laut der Lehren von Zeugen Jehovas an etwas falsches glauben. Sie schreiben selbst:

×DREIEINIGKEIT
Gott offenbart sich als Dreieinigkeitswesen im Vater, Sohn und Heiligen Geist (Matth. 28, 19)
ERLÖSUNG
Jesus Christus gab als wahrhaftiger Gott und wahrhaftiger Mensch mit dem Kreuzestod sein Leben dahin, damit wir von der Sünde erlöst werden können (1. Petr. 1,18. 19)

Jetzt frage ich mich wie es sein kann, dass Zeugen Jehovas in diesem Fall Ungläubige unterstützen können indem sie ihren Königreichssaal wissentlich an eine falsche Religion verkaufen damit diese in ihren doch falschen Lehren weiter aufgehen können? Oder ist die „Gemeinde Gottes“ evtl keine falsche Religion? Zeugen Jehovas beantworten auf Ihrer Website was eine falsche Religion ausmacht. Ein Beispiel:

×VERBREITET UNWAHRE LEHREN: Die meisten Religionen lehren, dass die Seele oder der Geist ein dem Menschen innewohnender unsichtbarer Teil ist, der nach dem Tod des Körpers weiterlebt. Aus dieser Lehre wird vielerorts Kapital geschlagen: Man lässt sich dafür bezahlen, für Seelen zu beten, die angeblich den Körper verlassen haben. Die Bibel hingegen lehrt etwas anderes. „Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben“ (Hesekiel 18:4). „Die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des Geringsten bewusst“ (Prediger 9:5). Jesus lehrte, dass die Toten auferweckt werden — was völlig überflüssig wäre, wenn man eine unsterbliche Seele hätte (Johannes 11:11-25). Lehrt Ihre Religion, dass die Seele nicht stirbt?
×WORAN MAN ANTICHRISTEN ERKENNT:
Sie verbreiten falsche Ansichten über Jesus (Matthäus 24:9, 11). Wer zum Beispiel die Dreieinigkeit lehrt oder behauptet, dass Jesus der allmächtige Gott ist, sagt in Wirklichkeit das Gegenteil von dem, was Jesus lehrte: „Der Vater ist größer als ich“ (Johannes 14:28).
Antichristen widersprechen dem, was Jesus über die Vorgehensweise des Reiches Gottes sagte. Manche Geistliche behaupten zum Beispiel, Jesus würde seine Ziele mithilfe der heutigen Regierungen verwirklichen. Aber Jesus sagte ganz klar: „Mein Königreich ist kein Teil dieser Welt“ (Johannes 18:36).
Sie bezeichnen Jesus als ihren Herrn, aber halten sich nicht an seine Gebote, wie zum Beispiel den Auftrag, die gute Botschaft vom Reich Gottes zu predigen (Matthäus 28:19, 20; Lukas 6:46;Apostelgeschichte 10:42).

Also bezeichnen Zeugen Jehovas sie nicht nur als falsche Religion sondern direkt als Antichristen. Antichristen, Ungläubige die eine falsche Lehre verbreiten und darin sogar aufgehen!

Noch vor einigen Jahren wäre es bei den Zeugen ein absolutes No Go gewesen, eines ihrer Anbetungsstätten an irgendeine 'falsche Religion' zu verkaufen.
Die Zeiten ändern sich allerdings. Jetzt sind gravierende Einsparungen angesagt. Im Bethel Selters wurde die Belegschaft um ein Viertel gekürzt.
Nur dieses eine Beispiel zeigt, dass auch Jehovas Zeugen zu recht drastischen und nicht unbedingt sozialverträglichen Methoden greifen - vor allem in Anbetracht dessen, dass die meisten Entlassenen schon ältere Ordensmitglieder sind.

Für die meisten Zeugen Jehovas die damit nichts zu tun haben, ist das ein weiterer Beweis, dass wir in den 'letzten Tagen' leben.
Diejenigen, die es betrifft, können sich von dieser Erkenntnis allerdings kein Brot kaufen.

29 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gemeinde Gottes kauft Königreichssaal der Zeugen Jehovas

http://3.bp.blogspot.com/-Z1q2lw9bzS...rlin.de.jpg

http://www.dw.com/image/0,,18821570_303,00.jpg

So schnell kommt man von einer Nachricht zum Haar in der Suppe

Hmmm.... welche Konfession hat dieses Haar?....

Was...?... dem das Haar gehört glaubt nicht an.....?
Was...?.... dem das Haar gehört glaubt an.....?

Um was ging es noch mal?

Gemeinde Gottes kauft Königreichssaal der Zeugen Jehovas


  • 09.08.2016, 00:20 Uhr
  • 1
Sind nicht Jehovas Zeugen diejenigen die immer die Mücke aussieben aber das Kamel herunterschlucken?
  • 09.08.2016, 08:02 Uhr
  • 0
Nenn doch bitte mal ein Beispiel. Und falls eine Bibelzitat dabei sein sollte, , mit Quellenangabe.

Übrigens Danke für die Korrektur aus dem Zeitungsbericht, warum JZ ihren Gemeindesaal verkauft haben..

Doch schon folgt die nächste falsche Information von Dir.
:
"Stimmt, ich werde das ändern.....
Sinkende Verkündigerzahlen treffen in diesem speziellen Fall nicht zu - bundesweit allerdings sehr wohl....."
  • 09.08.2016, 08:30 Uhr
  • 0
"Doch schon folgt die nächste falsche Information von Dir"
Was ist daran falsch?
  • 09.08.2016, 08:32 Uhr
  • 0
Ich lass D I R diesmal den Vortritt das zu begründen.
  • 09.08.2016, 09:07 Uhr
  • 0
da werde ich mal auf eurer Webseite nachschauen....
  • 09.08.2016, 09:39 Uhr
  • 0
Das ist ein hoher Aufwand....
Ich werde es aber trotzdem tun.
Man muss an allen Ecken und Enden die Daten zusammenkratzen.....
Warum macht man nicht einmal im Jahr eine schön übersichtliche Statistik?
Wie viele Todesfälle gab es, wieviele wurden ausgeschlossen, wieviele verließen die Gemeinschaft, wieviele wurden getauft.....
Ist das denn so schwer??
Transparenz sieht für mich anders aus....
  • 09.08.2016, 10:06 Uhr
  • 0
Siggi, wolltest du dir deshalb nicht die Mühe machen, weil du schon wusstest das Zeugen Jehovas nicht besonders transparent sind?
  • 09.08.2016, 10:08 Uhr
  • 0
Es ist tatsächlich schwer, an Daten zu kommen.
Das Jahrbuch weist für 2015 ein sogenanntes Nullwachstum für Deutschland aus.
Das deshalb, weil Zeugen Jehovas in diesem Zeitraum lediglich mit dem Bevölkerungswachstum Schritt gehalten haben.
Der Königreichsdienst zeigt in dem Zeitraum von 2011 und 12 tatsächlich sogar einen nennenswerten Rückgang auf.

Die glorreichen Zeiten der 90er mit einer sprunghaften Mehrung sind also vorbei.
Liegt das daran, dass man den Jüngern versprach, das Harmagedon 'bald' kommen würde und dieses Versprechen konnte man nicht einhalten?
  • 09.08.2016, 14:05 Uhr
  • 0
Hab mir die anderen Jahrbücher auch angeschaut.
Auch dort Nullwachstum über mehrere Jahre. Zwischen 2011 und 2013 war sogar ein Rückgang zu verzeichnen....
  • 09.08.2016, 14:18 Uhr
  • 0
Silvanus, dass find ich wirklich toll von Dir , dass Du Dir die Mühe gemacht hast , JW.ORG zu "besuchen".
Ich habe Dich nicht "gesehen,", obwohl ich auch da war.
Aberch weiß woran es lag. Du warst in der Ecke :
"Zahlen" hin und her am suchen.
Ich war in der anderen Ecke "Paradies". Das zu lesen war wie Balsam.
.
Mit Zahlen habe ich so meine Probleme,,

Du hast Recht in dieser Zeit - ab 2011 - war in E I N E M Jahr Rückgang , der war so gering, dass er %tual nicht erfasst wurde und gering war auch die Mehrung.
Aber Du weißt ja, ZJ gibt es nicht nur in OLD GERMANY.,
sondern in 240 Länder und Territorien.

Wenn Dir das wichtig ist zu wissen wieviel ZJ in Deutschland gestorben sind, frag in Selters nach.
Du könntest einen Verbesserungsvrschlag diesbezüglich einreichen.

Mich interessiert nicht wieviele ZJ verstorben sind.
Viele sind alt, viele haben unhelbare Krankheiten, wie andere Ich möchte meinen Glauben an Gott stärkrn, Jesus als Vorbld so gut wie es mir möglich ist, nach zu folgen..
Ich möchte Gedanken aus der Bibel verinnerlichen.
Ich möchte anderen dabei behilflich sein, in dieser schlimmen Zeit helfen, dass der Strohhalm der Hoffnung ein starker Anker wird.

Weißt Du vieviele verstorbrn sind in Deiner Gemeinde in Deutschland? Wird dadurch Dein Glaube gestärkt oder geschwächt, wenn Du das weißt?

Das war es.

Und bitte nicht immer alles so negativ sehen und bewerten, was ZJ tun oder nich tun.

Mein Mann wurde heute operiert, zwar "nur" an der Hand..,
aber es reicht auch.
  • 09.08.2016, 18:57 Uhr
  • 0
dann wünsche ich gute Besserung und eine kurze Rekonvaleszenz.
Kann da mitfühlen - hatte auch schon zwei OP's an der Hand.
  • 09.08.2016, 19:00 Uhr
  • 0
Danke
  • 09.08.2016, 20:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Bericht in der Badischen Zeitung ist eine neutrale Bekanntmachung.

In dieser Zeitung wird der Grund genannt, warum Z J ihren Gemeindesaal verkauft haben.
Zitat:
"Die Zeugen Jehovas haben das Gebäude aufgegeben, weil es für sie zu klein ist und nutzen nun gemeinsam mit der Lörracher Gemeinde den dortigen Königreichsaal. "

Und was machst Du daraus?
Zitat:
"Verkauft wird er wegen schwindenden Verkündigerzahlen und der Zusammenlegung mit einen anderen Königreichssaal. "
  • 08.08.2016, 07:03 Uhr
  • 2
Stimmt, ich werde das ändern.....
Sinkende Verkündigerzahlen treffen in diesem speziellen Fall nicht zu - bundesweit allerdings sehr wohl......
  • 08.08.2016, 07:16 Uhr
  • 1
Habe den Beitrag soeben aktualisiert und entschuldige mich für die Fehlinformation.
  • 08.08.2016, 09:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Zeugen Jehovas leben, wie übrigens fast alle Religionen, hier in der Diaspora.
WAS sie verkünden, ist mir mit Verlaub, genau so egal, wie das was andere Religionen verkünden.
Die Geschichte lehrt, dass sich ALLE Religionen (gemeint sind die Religionsführer, also die, die an den Firmen verdienen) sich stehts eifrig an die weltlich Mächtigen dieser Erde angewanzt haben, um ihr Schäfchen ins trockene zu bringen. Dazu gehört auch die offene Hand, wenn es darum geht, Geld zu nehmen.
Knapp 400.000 sind schon ein Argument, an das man glauben kann.

Ich kenne nur eine Religion, die sich das Missionieren und damit, das Politisieren verboten hat. Das macht sie nicht glaubwürdiger, aber sympathischer.
  • 08.08.2016, 07:02 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
VIELEN Dank WSylvanus für Deinen Beitrag.
  • 07.08.2016, 23:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin mit " Strich " 18 aus der Kirche ausgetreten ( als Bayer wurde ich ohne meine Einwilligung in die katholische Schublade gesteckt )
Ich kann mit diesen ganzen Sekten , egal wie sich nennen , nichts
anfangen
An solchen " Aktionen " sehe ich für mich wieder , wie verlogen
doch alle sind und wie sie sich alle gleichen , wenn's um den schnöden
Mammon geht ..........!
  • 07.08.2016, 22:41 Uhr
  • 2
Karl - Heinz, wie soll unsere gute Martha das tun, wenn sich die Wachtturm Gesellschaft weigert, ihr Finanzen offen zu legen?
  • 08.08.2016, 21:08 Uhr
  • 1
Als Spender habe ich eigentlich ein Anrecht darauf, zu erfahren wo meine Gelder hingehen.
Vertrauen ist gut - Kontrolle besser....
  • 09.08.2016, 08:05 Uhr
  • 0
Darüber bin ich informiert.
Ich bezog mich vielmehr auf weltweite Ausgaben.
Wieviel wird für Katastrophenhilfe ausgegeben, wieviel für Gerichtsverfahren, wieviel ist an Opfer bei Mißbrauchsfällen gezahlt worden, usw.
Das nennt man Transparenz....
  • 09.08.2016, 10:01 Uhr
  • 0
Nennst du mir bitte eine Quelle?
  • 09.08.2016, 10:33 Uhr
  • 0
In der Katastrophenhilfe wird ausschließlich den Jüngern
geholfen !
Beim Rest wird versucht , zu missionieren , das war es !
Wie stehst Du eigentlich dazu , das eure oberen Bonzen
mit 100.000 Euro teuren Autos zu den Versammlungen
vorfahren ?
Sollte das gesammelte Geld nicht besser der
Allgemeinheit dienen ???
  • 09.08.2016, 11:30 Uhr
  • 0
Ich hab keinen Neid auf diese Blechbüchsen
Und den Mund halte ich bestimmt nicht , gehöre schließlich nicht deiner Sekte an , die strikte Anweisung haben , das eigenständige kritische Denken einzustellen !
  • 09.08.2016, 12:03 Uhr
  • 1
"Das ist nur für Insider gedacht, denn Jehovas Zeugen haben es nicht nötig über ihre guten Taten, sprich Katastrophenhilfen ausgiebig zu berichten, bzw. zu Prahlen."

Wäre es nicht korrekt, den Spendern gegenüber zu erwähnen, wo das Geld wirklich hingeht?
Warum wird nirgendwo erwähnt, dass die WTG Missbrauchs-fälle vor den Gerichten verloren hat und bspw. im Fall Candace Conti 2,8 Millionen Dollar zahlen musste?
  • 09.08.2016, 12:45 Uhr
  • 1
Ich schicke dir gern die Nummer der entsprechenden Gerichtsakte ....
  • 09.08.2016, 13:41 Uhr
  • 0
"Und selbst wenn etwas daran wäre, darf man nie außer Acht lassen, das es sich um unvollkommene Menschen handelt die mit 100 % von der Wachtturmgesellschaft zur Rechenschaft gezogen wurden! "
Leider ist dem nicht so, Karl - Heinz.
Die WTG wurde deshalb verklagt, weil sie es u.a. versäumte, ein Kapitalverbrechen bei den Behörden anzuzeigen ...
Dafür ist bis jetzt noch keiner nicht einmal zu 1% von der WTG zur Rechenschaft gezogen worden.....
  • 09.08.2016, 13:45 Uhr
  • 0
Die Sachlage liegt völlig anders. Man hatte in über tausend Fällen allein in Australien über einen längeren Zeitraum hinweg versucht, diese Kapitalverbrechen vor dem Staat geheim zu halten.
Genau dafür werden jetzt bspw. in den Vereinigten Staaten nicht die Täter sondern die Mitwisser verurteilt. Die Täter werden oder wurden nochmals separat mit Gefängnisstrafen verurteilt....
  • 09.08.2016, 15:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.