wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Grundlagen der Wachturmlehre

22.10.2016, 21:36 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Entscheidungsfreiheit ihrer Mitglieder ist so gut wie nicht möglich und wird als Widerstand gegen die bestehende Autorität der Führungsetage angesehen und wird
reklementiert. Die immer wieder eingeforderte Loyalität genüber der Führung soll
ANSTELLE des Glaubens an Jesus Christus den Zeugen Jehovas vor Gott rechtfertigen.
Während der Christ, der seine "Neugeburt" durch den Geist Gottes erfahren hat in ei-
ner persönlichen Beziehung zu Jesus Christus vertraut, kann der ZJ lediglich auf sei- ne Loyalität gegenüber dem universellen Souverän Jehova und dem sichtbaren Teil seiner Organisation HOFFEN. Loyal mit tiefster Überzeugung verharren angesichts
ÜBERWÄLTIGENDER Aufklärung ist der den Zeugen Jehovas VERSPROCHENE Heils-
weg. Jesus aber hat NIE von Loyalität geredet, sondern IMMER von Liebe und Vertrauen zu IHM und auf seine Kraft. Die Wachturm-Gesellschaft stellt das persön-
liche Denken als große Verfehlung dar, das mit Repressalien geandet wird.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer