wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Loblied auf einen großen Liebenden: Mirsakarim Norbekov

04.04.2017, 21:43 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Immer, wenn ich, beschimpft von den lieben Mitmenschen und belästigt von den Stalkern, die nur eines im Sinn haben, den Andersdenkenden, den sie nicht verstehen, zu verletzen, kehre ich zu ihm zurück: Mirsakarim Norbekov, der sich selber „eine Laborratte und ein Gelehrter in einer Person“ nennt (MRS, S. 67).
Längst weiß ich nicht mehr, wie ich an diesen Menschen aus dem geheimnisumwitterten Land im fernen Osten, Usbekistan; geraten bin, aber nachdem ich sein erstes Buch „Eselsweisheit ...“ - in der Tat ein provokativer Titel , gelesen und mich keine Zeile gelangweilt hatte – was bei Autoren mit Universitätsabschluss nicht selten vorkommt -, nachdem ich also in einem Zustand gelöster Heiterkeit, gelegentlicher Rührung und großer Dankbarkeit die Lektüre beendete, kaufte ich sofort die Bände 2 und 3, und diese Trilogie hilft mir, mich von allen wize.life Strapazen zu erholen, Desillusionierungen aufzulösen und aufkommende Hassgefühle zu besänftigen.
Ich lese und lache und staune über so viel Liebe und Weisheit zwischen Buchdeckeln – und sicher nicht nur da!

Aber gehen wir – nach diesen zugegeben sehr persönlichen Bemerkungen – einen Schritt weiter. Vielleicht nenne ich Ihnen meine einzige Absicht zuerst!

Ich möchte Sie dazu verführen oder sagen wir es vorsichtiger verleiten, auch die Bekanntschaft dieses usbekischen Originals zu machen, der als 19jähriger von den Ärzten aufgegeben, sich auf die Suche gemacht hat, eine Universitätslaufbahn hinter sich gebracht (Medizin, Psychologie, Pädagogik), ein Institut f. Augenkrankheiten in Moskau eingerichtet und einen blinden Komponisten geheilt hat. Er ist Experte für Sufi-Medizin und Sufi-Praxis , eine der ältesten religiösen Schulen der Welt.

„Der Sufismus ist eine Weisheitslehre, er gehört zur klassischen Philosophischen Tradition des Ostens. Er gab der Welt die Algebra, die Schrift, und die drei Hauptreligionen fußen auf ihm... Die Sufis haben keine heiligen Städte, keine Kathedralen, Hierarchien und Insignien. Der Tempel Gottes befindet sich im Herzen …
Norbekov ist ein Sufi oder ein wandernder Derwisch. Er wählte den Weg des Dienens, … und der Weitergabe von Wissen in der Kette von Lehrer zu Schüler, damit die Weisheit, die in Jahrhunderten gesammelt wird, zu den Menschen kommt, die bereit sind, sie zu erkennen.“ (E, S. 9f.)

xxx

Sollten Sie ein Bücherwurm sein und meinen, kein Autor könne Sie noch überraschen, so werden Sie sich von dieser Vorstellung trennen müssen. Denn mit jeder Zeile überrascht Norbekov seinen erwartungsvollen Leser.
Er überrascht sie nicht nur, er macht sich über sie lustig, fordert sie zu einem seelischen Striptease auf, bis sie sich endlich als den erkennen, der sie sind:
ein Schwachkopf, ein Schlafwandler, ein Esel auf zwei Beinen – oder auch eine Eselin .

Er bezeichnet diese Schmeichel-EInheiten als „beschleunigte Unterweisung“ und erklärt auch großzügig seine Methode: Wenn jemand emotionalen Stress erfährt, funktioniert seine Intuition besser – und schließlich ist das Erwecken der Intuition ein Hauptziel im weiten Feld der Heilung.
Gleichzeitig bleiben Liebesbeweise von seiner Seite nicht aus, im Gegenteil, am Ende des Buches fühlt man sich 'erkannt' und von Herzen geliebt.

xxx

Was aber ist die Botschaft dieses Meisters, der inzwischen 5000 Schüler ausgebildet hat, die seine Methoden überall auf der Welt lehren.
Es geht um Heilung im weitesten Sinne.
Natürlich zunächst auf der physischen Ebene, also unserem Körper. Es gibt für ihn – Quintessenz seiner eigenen Erfahrung – keine unheilbaren Krankheiten.

„Charakter und Schicksal sind identisch mit der Krankheit.“ (E, S. 14).
Auch das könnten viele Patienten als Beleidigung empfinden, aber Norbekov macht es wirklich niemandem leicht. Wer sich als Opfer fühlt und Hilfe ausschließlich von außen erwartet, bleibt chronisch krank.
„Nur der Gehende bewältigt den Weg.“ (E, S. 35)

So enthält das 2. Buch „Meine russische Energiedusche“ eine Vielzahl von körperlichen Übungen, die den Weg zur Gesundung ebnen. Aber Norbekov fügt gleich hinzu, dass die Technik allein nicht ausreicht. Es ist die Aktivierung der Selbstheilungskräfte, soz. eine Selbst-Ermächtigung, die Erweckung der Intuition, die Flutung aller Zellen mit dem Glückshormon Serotonin, was durch Erinnerung und Vorstellungskraft erreicht werden kann und letztlich Heilung bewirkt.

Er erinnert an eine Übung, die der bekannte Meister Gurdjieff erfunden hat: die Oktave. Sie ist nichts anderes als eine Erinnerung an einen glücklichen Augenblick in unserem Leben, z.B. den ersten Kuss, einen Lottogewinn, oder das erste Lächeln unseres Kindes.
Solche 'Oktaven' sollten unser Leben begleiten.

xxx

Denn „Außer dem dichten physischen Leib hat jeder auch eine Reihe von feinstofflichen Körpern … diese bilden als Ganzes unsere Aura, welche man inzwischen nicht nur sehen, sondern auch fotografieren und mit modernen, hoch empfindlichen Geräten sogar wiegen kann.“ (EML, S. 77)
„Die Wahrheit kann man nicht weitergeben, man muss sie erfahren .“ (EML, S. 55)
„Sie müssen sich mit sich beschäftigen. Sie müssen erfahren, WER sie sind und WOZU Sie da sind.“ (EML, S. 129)
„Vergeben Sie allen, zu Ihrem eigenen Wohl!“ (EML, S. 202)
„Krebskrankheit = eine nicht verziehene Kränkung.“ (EML, S. 215)
„Der höchste Zustand der Seele ist das Streben nach der absoluten Liebe.“ (E, S. 126)
„Gott ist in uns. Und auch seine Möglichkeiten.“ (EML, S. 423)

xxx

Diese 3 Bücher können eine Zuflucht im Leben sein, wenn man sich unverstanden oder gekränkt fühlt.
Die großartigen Erfahrungsberichte, die eingestreut sind, überzeugen durch ihre Einfachheit und Authentizität.
Der unterschwellige Humor, aber vor allem die Liebe zu den armen Schwachköpfen, die gar nicht wissen, wozu sie am Leben sind, helfen, den Freunden und Feinden lächelnd entgegenzutreten, denn jede Begegnung – so Norbekov - sei ein Geschenk oder eine Lektion.
Natürlich auch bei wize.life

E = Eselsweisheit, 12. Aufl. 2006
MRE = Meine russische Energiedusche, 3. Aufl. 2011
EML = Wie findet man ...eine Million Lösungen, 2. Aufl. 2010

(c)eST

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
<<... hilft mir, mich von allen wize.life Strapazen zu erholen ...>>

versteh' ich jetzt nicht, Edith
Jeder schaut doch hier freiwillig vorbei (oder eben auch nicht) - welcher bedrängt Dich zum Einloggen? Wirf doch ein Tintenfass nach ihm, hehehe
  • 05.04.2017, 13:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.