wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Ist Deutschland kinderfeindlich?

Ist Deutschland kinderfeindlich?

Peter Leopold
03.05.2016, 05:02 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Immer wieder gibt es Berichte über Eltern, die erschreckende Szenen mit ihren Kindern erleben müssen. Und alle haben eine Gemeinsamkeit: Die Kids sind schuld - wenn es nach Denjenigen geht, die selbst Kindern keine Aufmerksamkeit widmen können oder wollen. Alltagserprobte Eltern sehen das natürlich wesentlich gelassener. Oder liegt es daran, dass sie einfach gelernt haben, die Ohren auf Durchzug zu stellen?

Der neueste Fall: Eine Edeka-Verkäuferin soll die 27-jährige Mutter und ihre zweijährige Tochter rausgeworfen haben. Nach Veröffentlichung des Videos stellt sich die Angelegenheit etwas anders dar. Eine Verkäuferin hätte die Eltern bloß gebeten, das weinende Kind aus dem Wagen zu nehmen und zu beruhigen. Offenbar war die Mutter des Kindes die Einzige, der dieser Vorfall unangenehm gewesen war.

Ähnliches soll bei Rossmann in Hilden passiert sein. Ein Kind schrie längere Zeit, weil es wohl irgendetwas nicht bekommen hatte. Eine Verkäuferin soll darauf hin die Mutter aufgefordert haben, den Laden mit dem Kind sofort zu verlassen. Die Mutter entschuldigte sich bei der Verkäuferin mehrmals vergeblich, denn die Verkäuferin teilte dieser Mutter mit, dass sie MIT KIND den Laden nicht mehr betreten dürfe, sondern das etwa 2-jährige Kind vor dem Geschäft warten müsste.

Aber warum sollte man Alle in einen Topf werfen? Es geht schließlich auch anders. Verkäuferinnen, die selbst Mütter sind, drücken dem Kind einen Luftballon in die Hand und das "Problem" ist entspannt geregelt. Den Kampfhetzern sei an dieser Stelle gesagt, dass es da kaum Unterschiede zwischen deutschen und ausländischen Kindern gibt. Und selbst wenn Kids manchmal auch ganz schön nerven können - es liegt in erster Linie an den elterlichen Fähigkeiten, den Kindern ein Vorbild zu sein und positive erzieherische Wirkungen zu erzielen.

Man muss sich trotzdem die Frage stellen, ob Deutschland kinderfreundlich oder kinderfeindlich ist. Immerhin ist es manchmal schwieriger, mit Kind eine Wohnung zu finden, als mit zwei Kampfhunden. Die könnte man ja bei Bedarf einschläfern lassen. Bei Kindern besteht diese Option zu Glück nicht.

Welche Einstellung hat Deutschland zu seinem Nachwuchs?

Deutschland ist eher kinderfreundlich
18.2 %
Deutschland ist eher kinderfeindlich
72.7 %
Weder noch/Interessiert mich nicht
9.1 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.
Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kinder zu haben ist sehr schön, wenn man sich im Klaren ist, dass Kinder eine lange und schwierige Aufgabe ist.

Manche Kinder können einem wirklich nerven, keine Erziehung und Eltern die einfach alles zulassen sind oft der Grund dafür.

Ich habe mir auch oft sehr schwer getan, da ich ja auch den ganzen Tag arbeiten ging und eine Oma gab es nicht, trotzdem habe ich mich bemüht mit meinen Kindern viel zu reden und immer wieder alles erklärt.

Trotzdem sage ich heute, wo ich schon Enkelkinder habe... das meiste richtig gemacht.. leider.. manchmal war ich auch zu streng.
  • 05.05.2016, 09:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.