wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Rücktritt von Gabriel" - War Markwort nur eine Spielfigur im Machtpoker?

"Rücktritt von Gabriel" - War Markwort nur eine Spielfigur im Machtpoker?

News Team
09.05.2016, 12:33 Uhr
Beitrag von News Team

Helmut Markwort hatte am Sonntag verkündet, ein Machtwechsel in der SPD stehe unmittelbar bevor. Nach heftigen Dementis stellt sich der Jounalist die Frage, ob er ausgenutzt wurde. Auch sein Informant habe jetzt Angst.

Während seiner Sendung im Bayerischen Rundfunk am 08. Mai hatte Markwort noch steif und fest behauptet, die Information vom Machtwechsel stamme aus einer zuverlässigen Quelle. Sigmar Gabriel werde am heutigen Montag zurücktreten. Seine Nachfolger würden Olaf Scholz als Parteivorsitzender und Martin Schulz als Kanzlerkandidat.

Nach den heftigen Dementis analysiert Helmut Markwort nun die Lage. Wie Focus Online berichtet, vermutete er, dass seine Enthüllung gezielt inszeniert wurde, um einen Machtwechsel zu verhindern:

Ich kann nicht ausschließen, dass dieser Rücktrittsplan zerstört werden sollte.

Seine Informant sei mit Sicherheit kein verantwortungsloser Schwätzer:

Meine Quelle ist gut, tief in der SPD verwurzelt. Es war ihr auch vollkommen bewusst, dass das keine Plauderei unter guten Bekannten ist.

Wegen des turbulenten Durcheinander sei der Informant nun verunsichert:

Die Quelle hat jetzt auch Angst, dass ich sie aus Ärger verrate.

Obwohl Markworts Ansehen durch diese Person stark gelitten hat, werde er sich an den Grundsatz des Quellen-Schutzes halten:

Den Namen nehme ich mit ins Grab.

Paerchen findet beim Waldspaziergang vier ausgesetzte Kaetzchen und schenkt ihnen ein neues Leben

Initialize ads

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn es so geplant war, mußten sie es zurückziehen, denn ein Schaden eines Verräters in den eigenen engen Reihen wäre fatal gewesen - dass man Marquart hinters Licht geführt hat - glaube ich nicht. Er könnte ja seinerseits was durchstechen...
  • 09.05.2016, 20:55 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Markwort redet oft Schmarrn bei seinem Stammtisch - so gut ist der nicht informiert
  • 09.05.2016, 12:53 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.