wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wagenknecht verzichtet auf Strafanzeige gegen Tortenwerfer

Wagenknecht verzichtet auf Strafanzeige gegen Tortenwerfer

News Team
30.05.2016, 16:02 Uhr
Beitrag von News Team

Berlin. Die Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, Sahra Wagenknecht, stellt keine Strafanzeige gegen den 23-Jährigen, der ihr am Samstag eine Torte ins Gesicht drückte. „Die Partei hat bereits Anzeige erhoben. Sahra Wagenknecht hat sich entschlossen, darauf zu verzichten", sagte Wagenknechts Sprecher der „Welt“.

Kurz nach Beginn des Linke-Parteitages in Magdeburg hatte ein Angehöriger der sogenannten Antifaschistischen Initiative Wagenknecht angegriffen. Auf Flugblättern wurde die Attacke mit Wagenknechts Kurs in der Flüchtlingspolitik begründet. Die Linke-Fraktionsvorsitzende wurde von der Gruppe mit der AfD-Politikerin Beatrix von Storch verglichen, die im Februar ebenfalls mit einer Torte beworfen worden war.

Co-Fraktionschef Dietmar Bartsch meinte zu dem Angriff auf dem Parteitag:

Das ist nicht links, das ist auch nicht antifaschistisch. Das ist asozial, das ist hinterhältig, das ist dumm.

Nina Zacher kämpfte bis zum letzten Atemzug - Das ist ihre wichtige Botschaft an uns

Initialize ads

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine kluge Entscheidung.
  • 30.05.2016, 18:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
War wohl legger
  • 30.05.2016, 16:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.