wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Sind Petry, Höcke, Gauland und Co. gefährlich ?

07.06.2016, 13:34 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Sind Petry, Höcke, Gauland und Co. gefährlich ?

Nein, gefährlich sind sie nicht.
Es sind Menschen die eine eigene, manchmal sehr weltfremde Meinung haben und sie offensiv vertreten.
Sie nehmen ihr Recht wahr in einer Demokratie für ihre Ideen und Vorstellungen zu werben.

Sind ihre Ideen, ihre politischen Forderungen gefährlich ?

Nein, Ideen sind nie gefährlich. Sie sind da um in einem demokratischen Prozeß diskutiert zu werden und abzuwägen.

So weit so gut.

Ist die AFD gefährlich ?

Eindeutig ja.

Jede politische Strömung, Partei, Idee oder Idiologie ist nur so viel wert, so harmlos oder gefährlich wie die Summe ihrer Anhänger.
Hitler, Stalin, Mao, Pinochet, Videla oder wie sie alle hießen wären nur harmlose Spinner gewesen wenn es nicht diese willfährigen Helfer und Gefolgsleute geben würde.

Die AFD, entstanden aus Fehlern des Systems und der aktuellen Politik entwickelt sich mehr und mehr zu einer politischen Sekte.

Gefährlich sind nicht die AFD´ler im Fernsehen und den Talkshows, gefährlich ist das Fußvolk die in einem fast religiösem Wahn Parolen hinterher rennen, und von denen sie sich Erlösung erhoffen.
Alle autoritäre Systeme leben von Menschen, dem kleinen Mann, der kleinen Frau die sich Vorteile erhoffen wenn sie diesem System folgen.
Es sind Menschen, Beispiele gibt es genug, denen gibst Du einen Posten oder eine Uniform und sie sind zu allem bereit.

Im folgenden habe ich hier aus SB und FB ein paar Zitate von Menschen kopiert die eine neue Zeit herauf beschwören. Eine Zeit in der sie endlich Macht haben und endlich das tun können was "anständige Deutsche" machen sollten.

"...die Ungarn noch wissen, wie es sich unter einer islamischen Diktatur anfühlt."

"..ich freue mich schon darauf was die AfD so alles ans Tageslicht bringt..."

"Und wenn sie dann irgendwann regieren, wird es garantiert besser laufen als jetzt für das deutsche Volk."

"AfD wird soll und muß es besser machen !!! "

"...die haben doch Angst das sie bald nicht mehr machen können
was sie wollen."

"Die Linken versuchen mit Hilfe einer islamischen Einwanderung (als sogenannte Flüchtlinge getarnt) ... unsere bürgerliche Kultur zu zerstören, .."

"All die Probleme der Welt stammen aus dem Islam
- Da der Islam verbietet Geburtenkontrolle
- Da der Islam für Polygamie Aufruf, und viele Kinder haben, um die Welt zu übernehmen ,
- Europa und Amerika dumm sendet mehr Hilfe und bitten um mehr muslimische Einwanderer (Muslime Eindringlinge)..."

"Nein, alles Schlechte, was man der #AfD nachsagt, ist Produkt der Lügenpresse, denn in Wahrheit ist... "

"Merkel wieso laßen Sie diesen Dreck hier rein. Wo für hat die Polizei Waffen, warum werden diese Waffen nicht benutzt????

Gerade bei denen ist es sinnvoll gleich die Waffe oder den schlagstock zu benutzen und gleich drauf, etwas anderes verstehen die nicht."

"Das linke Pack ist für nichts gut......... Warum erschießt der Beamte daß Schwein das ihn angreift nicht ??????"

"Der Untergang!"

"Wir haben die Hoffnung ,das wir mit der AfD uns bald wieder wie DEUTSCHE fühlen dürfen und die Herkunft nicht mehr verstecken müssen!"

"Vollkommen egal was die Altparteien und ihre
Hofberichterstatter der Lügenmedien von sich geben, sie haben sich längst disqualifiziert. Wahre Demokraten werden nur die Alternative für Deutschland AfD wählen."

"Schusswaffen Gebrauch an der Grenze.. Wo ist da das Problem ?? Neidisch , oder was ? Vor der EU war das Mittelmeer von Wassermienen gesichert , so dass kein Arsch rüber konnte.."

"Ich hoffe wenn es zu einem Bürgerkrieg kommt das Bundeswehr und Polizei hinter den Bürgern stehen und nicht hinter den Deutschland verrätern."

"...urteile - durch regierungshörige , nicht unabhängige richter gefällt- sind unwirksam !!!!!!!!!! jagd das ganze pack aus deutschland !!!!!!!! "

Mehr zum Thema

26 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die AFD scheint mir tatsächlich, allerdings nur in soweit gefährlich zu sein, als sie offenbar von einem inzwischen beachtlichen Teil der Bevölkerung als vermeintliche Lösung für die politische Misere gesehen wird.
Und,....zumindest mit diesem Satz schließe ich mich sogar dem Autor an,......"....in fast religiösem Wahn Parolen hinterher rennen, und von denen sie sich Erlösung erhoffen"
Aber,....der Ärger, die Angst, die Sorgen und der Frust der AFD-Anhänger ist ja nun mal echt und m.E. auch berechtigt.
Ich persönlich sehe in der AFD nicht die Lösung, ganz sicher aber dient sie als ein Ventil für ihre Anhänger, die Sorgen und den Ärger zu kanalisieren.
Andersherum dafür nun aber die AFD als den erklärten Feind zu bekämpfen ist in meinen Augen genausowenig sinnvoll, denn damit dient auch sie letztendlich nur als Buhmann an dem sich (nun die andere Seite) abreagieren kann.
Beide Seiten sind abgelenkt mit ihrem erklärten Feindbild und die eigentlichen Verantwortlichen für die Gründe des Mißmutes in der Bevölkerung, die Politiker,.....die sind aus dem Schußfeld und machen weiter wie bisher.
  • 08.06.2016, 16:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht die AFD ist gefährlich sondern ihre Anhänger
  • 08.06.2016, 11:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn die Wähler der AfD das Parteiprogramm gelesen und verstanden haben, dann ist es eben ihre Überzeugung, dass sie ein Land wollen, in dem dieses Programm umgesetzt wird.
Die drei vorgenannten Petry, Höcke und Gauland sind so unterschiedlich zu bewerten, dass ich mich wundere, dass sie für die gleiche Partei eintreten.
  • 08.06.2016, 11:20 Uhr
  • 1
Die Anzahl der Menschen die ein Parteiprogramm gelesen haben, egal von welcher Partei, bewegt sich wohl eher im Promillebereich.
Mir macht die AFD auch keine Sorgen, die werden sobald sie erstmal in die Mühlen der Tagespolitik geraten schnell handzahm. Sorgen machen mir das fanatische Fußvolk.
  • 08.06.2016, 11:41 Uhr
  • 1
Das wären diejenigen die das Parteiprogramm gar nicht erst gelesen oder gelesen und nicht verstanden haben.
  • 08.06.2016, 11:52 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe neulich ein tolles Statement von Björn Uhde dazu gefunden, ich zitiere:

"Die AfD macht keine Politik. Die AfD macht Demagogie. Das, was sie tut, hat daher mehr mit Psychologie als mit Politik zu tun.

Ihr Weltbild beruht auf Spaltung: "WIR" sind immer die Guten, "DIE ANDEREN" immer die Bösen. Jeder will zu "DEN GUTEN" gehören. "DIE ANDEREN" sind immer eine Bedrohung. Daher auch die Abwertungen von Gutmensch bis linksgrünrotversifft.

Dabei ist es egal, ob "DIE ANDEREN" der Euro, die Flüchtlinge, jetzt aktuell der Islam oder morgen Frauen, Männer, Brillenträger, Fahrradfahrer, "Altparteien", das wolkige "Establishment" oder Demokraten sind: die "WIR" müssen sich immer wehren.

Gegen die "Obrigkeit".
Gegen die "faulen Sozialschmarotzer". (Von unten).
Und gegen die "Gefahr von außen": Flüchtlinge und Islam.

Die AfD schürt bewusst Angst (vor dem Fremden und Unbekannten), um Menschen zu kontrollieren. Denn ängstliche Menschen haben weniger Mitgefühl, glauben Dinge schneller und sind empfänglicher für radikale Botschaften (Ausländer raus! Grenzen zu!)

Die AfD läuft auf folgender Gleichung:

Angst vor Obrigkeit * Angst vor Außen * Angst vor Unterschicht = Bedrohung.

Diese Bedrohung ist vollkommen irrational und fiktiv.

Aber: für diese "Bedrohung" bietet sich die AfD als Schlüssel zur Lösung an.

Das. ist. Psychologie. Das. hat. mit. Politik. nichts. zu. tun. Geht dem nicht auf den Leim!

Angst ist der Treibstoff der AfD. Habt ihr keine Angst, entzieht ihr der AfD die Grundlage.

Angst vor dem Fremden und Unbekannten hat jeder. Das ist die Eintrittskarte für die AfD. Entwertet sie nicht, springt nicht auf den Zug auf!

Lernt das Fremde kennen. Auf das es nicht mehr unbekannt ist.

Was man kennt, macht keine Angst.

Seid mutig und furchtlos! So "unbekannt" ist "das Fremde" am Ende nämlich gar nicht. Bei allen Unterschieden: es ist immer von Menschen gemacht. Und von denen kann man sich das ja erklären lassen.

Macht das. Ihr könnt nur gewinnen!"
  • 08.06.2016, 07:36 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es gibt ein paar Gefährliche in der AFD, aber in der Summe sind sie für unsere Demokratie aushaltbar.


Du hast allerdings recht damit, dass das Fußvolk gefährlich werden könnte, genauso wie in den 30gern des letzten Jahrhunderts.

Die , die alles von diesen rechten Honks aufsaugen und unbesehen als "Wahrheit" akzeptieren,

die, die nicht wirklich wissen wollen, was die AFD vor hat, obwohl nachlesbar in deren Programm und immer wieder zu hören in deren Reden,

die, die im Grunde keine Ahnung von den Zusammenhängen in der Politik haben (wenn ich schon die Posts lese zum Bundespräsidenten und dessen Aufgaben, von denen sie null Ahnung haben, oder die Auslassungen über die Kanzlerin)

die, die nicht bereit sind, sich mit der Sichtweise anderer auseinander zu setzen und sofort in Beleidigungen und Geschwurbel verfallen

die, die offensichtlich nie gelernt haben, was Demokratie ist,

die, die sich bis vor Kurzem nie um Politik gekümmert haben und nun nur Stammtischparolen nachgröhlen

genau die sind gefährlich, wie damals!
  • 08.06.2016, 01:42 Uhr
  • 9
So sehe ich das auch, Andrea...gefährlich werden sie und ihre Lunten, die sie auslegen nur, wenn weltoffen gesinnte Menschen dies zulassen.
Und das werden wir nicht tun.
  • 08.06.2016, 07:10 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ganz klar AFD, denn alle anderen sind mittlwerweile brandgefaehrlich fuer Deutschland.
  • 08.06.2016, 00:53 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Am gefaehrlichsten ist Fr. Merkel, und sie ist sogar das Regierungsoberhaupt.
  • 08.06.2016, 00:48 Uhr
  • 4
Schwachkopf
  • 08.06.2016, 07:37 Uhr
  • 5
Ja warten wir es ab, ich werde mich zu jeder Verschlechterung in Deutschland gerne zur Erinnerung melden.
  • 08.06.2016, 10:05 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wozu brauchen wir die AfD, damit wir uns wieder als Detsche fühlen dürfen ?
  • 07.06.2016, 22:08 Uhr
  • 2
Nein, sags . . .
  • 08.06.2016, 08:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für ein blödsinniger Artikel. - Er entspricht genau dem, was bei Anne Will "fabriziert" wurde. Es machte den Eindruck, dass man dem Wissenschaftler, Prof. Dr. Patzelt, der das Ganze.... durch Forschungsergebnisse relativieren wollte, vor lauter "Zielgerichtetheit", einen Menschen dämonisieren zu wollen, überhaupt nicht zuhören konnte und wollte. Mir kam es vor, wie ein Tribunal und so viel Meinungsmache hat mir einmal wieder gereicht.
  • 07.06.2016, 20:20 Uhr
  • 9
Setzte dich doch mal mit dem Thema auseinander.
Ich bin weder Frau Will noch Herr Patzelt.

Du machst genau das was Du anderen vorwirfst.
Du hörst nicht zu und dämonisierst, anstatt zu argumentieren.
  • 07.06.2016, 20:22 Uhr
  • 5
Hatten Sie etwas Bedeutendes gesagt? Dann sorry, ich habe den Inhalt nicht verständlich "hören" können.
  • 07.06.2016, 20:39 Uhr
  • 1
Vor allem die Art der Zitate.Und woher stammen die denn?
  • 07.06.2016, 21:00 Uhr
  • 0
Und die AfD ist nur für die" gefährlich",die um ihre Pfründe fürchten.Die sich an die Macht Klammern und Politik gegen den Willen der Mehrheit des Volkes machen.
  • 07.06.2016, 21:02 Uhr
  • 4
@Beate
"Vor allem die Art der Zitate.Und woher stammen die denn? "

Steht in meinem Text.
  • 07.06.2016, 21:28 Uhr
  • 4
@Leonhard
Du beklagst eine fehlende inhaltliche Auseinandersetzung ?

Dann hättest Du damit anfangen können anstatt zu lamentieren.

Anne Will, Patzelt ??????
Was hat das mit dem Thema zu tun.
  • 07.06.2016, 21:31 Uhr
  • 4
Aha Zitate aus FB und SB.sehr repräsentativ.
  • 07.06.2016, 21:45 Uhr
  • 1
Wer sagt denn was von repräsentativ ?

Ich habe aber keine anderen Reaktionen erwartet.
Drumherum reden, ablenken zu mehr ist bei euch nicht drin.

"Türke tötet Deutschen"
Das ist etwas wozu ihr was sagen könnt.
  • 07.06.2016, 21:55 Uhr
  • 4
@Leonhard
"Was soll eigentlich diese Zitatensammlung? Inhaltliche Diskussion sieht anders aus..."

In meinem Beitrag steht mehr als Zitate !

Das passt nicht ins Weltbild, deshalb wird auch nicht darauf eingegangen.
  • 07.06.2016, 21:58 Uhr
  • 5
  • 08.06.2016, 02:20 Uhr
  • 4
Leonhard M. ´- Ich kann Ihnen nur in allen Punkten Recht geben. Die gesellschaftspolitische Situation und die Vorgehensweise der Medien fordern jeden verantwortungsbewussten Bürger dazu auf, genau hinzuschauen und hinzuhören. Wobei der Quellenvergleich besonders wichtig ist.
  • 08.06.2016, 12:17 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer