wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage des Kneippvereins

Umfrage des Kneippvereins

11.06.2016, 07:01 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Grosse Frage-Aktion 2016 des Kneippvereins zum Thema "Deggendorf"

Jeder kann teilnehmen - Es werden aus den Einsendern Preise verlost

Deggendorf,.- Aus Anlaß des diesjährigen 55-jährigen Bestehens führt der
Deggendorfer Kneippverein eine große "Frage-Aktion 2016" durch. Die
Fragen beziehen sich auf die Donau-Stadt Deggendorf und auf den Kneipp-
verein. Wie Kneippvorsitzender Gerard Zacher mitteilt werden unter den
Einsendern Preise verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

In der Ausschreibung des Kneippvereins Deggendorf heißt es:
Die Kneipp-Aktion steht unter den Leitsätzen:
"Deggendorf - die Perle am Donaustrand"
"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.”


Kneippvorsitzender Gerard Zacher stellt dazu fest:

Deggendorf ist liebenswert, woran liegt das bzw. was fehlt?

Die Kneipp-Therapie ist ganzheitlich und zielt darauf ab, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Sie beruht auf dem Prinzip der Übung, des Trainings zur Harmonisierung aller körperlichen und geistig-seelischen Funktionen und ist weit mehr als eine Heilmethode. Besonders eignet sie sich für die Prävention, also Vorbeugung. Durch die Anregung der Selbstheilungskräfte gewinnen Widerstandsfähigkeit und inneres Gleichgewicht an Kraft - so entwickelt der Mensch eine starke Position gegenüber allen Anforderungen des Lebens.
Er begegnet Stress gelassener und meistert Krisen und Krankheiten leichter. Kurzum: Er steigert seine Voraussetzungen und Fähigkeiten zum Glücklichsein.
Ein bekannter Satz lautet:
"Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für die Gesundheit aufbringt,
muss eines Tages viel Zeit für die Krankheit opfern."

Sebastian Kneipp, geb. 17-Mai-1821 ¬, †17-Jun-1897,
Deutscher Pfarrer und Hydrotherapeut.

„Kneippen – traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps“
- ist im bundesweiten Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes.
Sebastian Kneipp (1821 – 1897) ist der Begründer einer ganzheitlich orientierten Lebensweise und eines komplexen Naturheilverfahrens gleichermaßen.


Die zwei Fragen lauten:
1. "Was gefällt Ihnen an Deggendorf", was missfällt,
was fehlt?
2. "Was sagen Sie zu den fünf Kneippgrundsätzen
zur Gesundheitserhaltung:
* Wasser,
*richtige Ernährung,
*ausreichend Bewegung,
*Heilkräuter und
*innere Ordnung
und welche Vorschläge haben Sie ggf. dazu?"

Es müssen nicht alle Fragen beantwortet werden, es können
auch einzelne Fragen heraus genommen werden. Teilnehmen kann jeder
über 16 Jahren. Der Veröffentlichung wird mit der Einsendung zugestimmt.
Es wäre gut, wenn Alter und Beruf jeweils angegeben werden.

Die Zuschriften sind zu richten an Kneippvorsitzenden
Gerard Zacher, Stadt-Au 92, 94469 Deggendorf oder
per e-mail an Kneippverein-deggendorf-zacher.
Bitte nicht über Facebook schreiben.
gz.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.