wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
HÖRT AUF MIT DER DAUERHETZE GEGEN RUSSLAND UND DIE TÜRKEI!

HÖRT AUF MIT DER DAUERHETZE GEGEN RUSSLAND UND DIE TÜRKEI!

21.06.2016, 04:37 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Liebe Freunde, ich finde die täglichen Angriffe auf Putin und Erdogan dumm und gefährlich. Obwohl ich kein blinder Fan der Beiden bin. Würden wir dieselben Maßstäbe an die USA anlegen, hätten wir längst die diplomatischen Beziehungen zu Amerika abbrechen müssen. Spätestens seit dem Angriffskrieg auf den Irak, der NSA-Affäre oder dem US-Drohnenkrieg von deutschem Boden.
Wenn wir so weitermachen, verlieren wir die Türkei als Freund und NATO-Partner. Natürlich darf man mit Freunden streiten. Doch der Stil der westlichen und vor allem deutschen Kritik ist zunehmend maßlos. Mit Russland aber geraten wir jeden Tag tiefer in einen brandgefährlichen Konflikt. Die NATO hat sich absprachewidrig bis an die Grenzen Russlands ausgedehnt. Sie führt dort in diesen Tagen bewusst provokative Manöver durch, in denen Krieg mit Russland geübt wird.
Unsere Politik gegenüber Russland und der Türkei ist fundamental falsch. Wir müssen Russland zu unserem strategischen Partner und Freund machen, wenn wir auf Dauer Frieden in Europa wollen. Natürlich unter Beibehaltung der transatlantischen Partnerschaft. Die Aufhebung der Sanktionen gegen Russland wäre ein guter Anfang. Mit der befreundeten Türkei aber sollten wir ein ausführliches, klärendes Gespräch führen. So wie man das unter Freunden macht, wenn man ernste Meinungsverschiedenheiten hat. Miteinander, nicht übereinander.

Und da ausgerechnet der deutsche Bundestag zur Zeit so leicht und locker befreundeten Nationen das Etikett Völkermord anhängt, eine letzte Anmerkung: Wir Deutschen sind die Letzten, die Russland drohen sollten: Mit neuen US-Atomwaffen auf deutschen Jagdbombern, mit Raketen-Abwehrschirmen und der Stationierung von schwerem militärischen Gerät direkt vor der Nase Russlands. Ja sogar mit vorwärts stationierten deutschen Truppen.

Deutschland hat im Zweiten Weltkrieg über 25 Millionen Sowjetbürger getötet. Es war das größte Massaker des Zweiten Weltkrieges. Wir haben kein Recht, diesen 'Holocaust' an den Russen zu vergessen. Ich liebe Deutschland. Aber wenn ich lese, dass deutsche Politiker sagen, wir müssten Russland 'abschrecken', kann ich nur den Kopf schütteln. Euer JT.
(Öffentlicher Facebook-Beitrag von Jürgen Todenhöfer am 19.Juni 2016)

Dieser Post erreichte schon am Tag der Veröffentlichung über 16.000 Likes, 800 Kommentare und wurde über 800 x geteilt! Bin mal gespannt auf die Reaktion hier auf Seniorbook …

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut! Dein Beitrag!
WIR WOLLEN KEINEN KRIEG
WIR WOLLEN FRIEDEN!
  • 22.06.2016, 09:40 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Polen spielt bei der Hetzjagd auf Russland auch eine immer groessere Rolle.
In Polen will man, einem Bericht in der ARD Tagesschau zufolge, wieder damit anfangen, das Flugzeugunglueck bei Smolensk, vor 6 Jahren, Russland in die Schuhe zu schieben wollen.
Leichen werden exhumiert und alles neu aufgerollt obwohl man schon damals, nichts gefunden hat, das Russland belasten koennte.
Ich bin mir sicher, in den naechsten Tagen wird man irgend etwas, zu diesem Unglueck finden, das man Russland vorwerfen kann.
Auch wenn es voellig unlogisch ist, denn die Leichen wurden sicher schon vor 6 Jahren ausgiebig untersucht.

Absichtliche Flugzeugabstuerze, Doping, Kriegshandlungen in der Ukraine und Syrien und was sonst noch, will man immer und immer wieder Russland vorwerfen.

Es ist der Westen, der schon lange ebenfalls Doping betreibt, die Kriege in der Ukraine und in Syrien entfacht hat und zumindest ebenfalls fuer Flugzeugabstuerze als Verursacher in Frage kommt.

In aller Regelmaessigkeit wird ueber die US-getreuen Laender, Deutschland, Polen, Ukraine und Tuerkei, haarstraeubend gegen Russland gehetzt.
Erst dachte ich, das geschieht nur um die irrsinnigen Sanktionen rechtfertigen zu wollen.
Seit aber in aller Regelmaessigkeit, massive Natouebungen vor den Toren Russlands stattfinden, sieht es fuer mich so aus, als ob die im Westen tatsaechlich so dumm sind und ernsthaft einen Krieg schueren.

Das Benehmen der deutschen Politik ist dabei an Unverfrorenheit kaum zu uebertreffen, nach dem man Russland aus historischer Sicht, mit ueber 25 Millionen Todesopfern, schon so viel Leid zugefuegt hat.
Ich finde es mehr als beschaemend fuer Deutschland, was das Merkel-Regime aus diesem Land gemacht hat.

Es scheint so, als wolle man mit aller Gewalt eine militaerische Konfrontation mit Russland erreichen.
Das ist Wahnsinn!!!
  • 22.06.2016, 03:39 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die vermeindlichen Freunde ueber dem Atlantik fuehren schon jahrzehntelang Krieg, wo immer sie gerade Lust haben, hoeren ab und spionieren ihre angeblichen Freunde aus, privat und wirtschaftlich.
Sie verklagen und ruinieren Firmen in fernen Laendern, spielen mit dem weltweiten Finanzmarkt, machen anderen Laendern Vorwuerfe, die sie eingentlich an sich selbst richten muessten usw.

Und das obwohl sie im eigenen Land zu tun haetten.
Es gibt dort immer noch sehr viel Rassismus, verarmte Stadtteile, schlechte Bildung, schlechtes Gesundheitswesen, Umweltverschutzung und vieles mehr, das man bewaeltigen muesste.

Aber Russland ist das boese Land und die USA sind die Guten.
Wenn man das den Menschen lange genug vorgaukelt, glauben das auch viele, vor allem diejenigen die schon der mangelnden Bildung zum Opfer gefallen sind.
  • 21.06.2016, 10:10 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie recht du hast, die Freunde ueber dem Atlantik sind weit schlimmer als Putin und Erdogan zusammen.
Dass man der USA so die Fuesse kuesst wie die derzeitige deutsche Regierung, sagt alles uber deren Moral und Charakter aus.
  • 21.06.2016, 09:40 Uhr
  • 3
Es gibt einen alten Spruch, den kannten unsere Eltern schon:" Politik ist eine Hure." Wobei ich glaube, dass man der Hure damit noch Unrecht tut. Sie schadet in der Regel damit keinem. Es sei denn, sie wird bewusst auf jemand angesetzt. Aber auch dann ist es wieder das schmutzige Geschäft eines dritten. Ich erinnere an das Schmierentheater unserer besten Freunde mit Strauss-Kahn. Diese Rechnung ging auf. (Er wollte u.a. TTip verhindern und war in seiner Gesamteinstellung wohl nicht pro. arme.)
  • 21.06.2016, 14:47 Uhr
  • 3
p.s. Zur Türkei bin ich anderer Meinung. Natürlich muss nicht noch Öl ins Feuer gegossen werden. Doch da sind wir ja Weltmeister. Die Frage ist, was hier die Triebfeder ist: Aus falschverstandener Moral oder gar Moralismus oder Politik- und Geschichtsunverständnis. Vielleicht auch alles zusammen, gepaart einer Portion Unverständnis und Dummheit.
  • 21.06.2016, 15:06 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.