wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Lesen für den Dom in Speyer

27.06.2016, 18:20 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Pfalz liest für den Dom
Dieser Satz ist über jegliche Kritik erhaben: was soll daran schlecht sein, für den Dom zu lesen?
Zu ihren Vermögensverhältnissen gibt das Bistum Speyer selbst Auskunft: Angesichts der Debatte um die hohen Kosten beim Bau des Limburger Bischofssitzes hat nach den Bistümern Essen und Münster auch das Bistum Speyer die Finanzen des Bischöflichen Stuhls offengelegt. Aktuell habe der Bischöfliche Stuhl dort ein Vermögen in Höhe von rund 46,5 Millionen Euro, teilte das Bistum Speyer mit.
Das Aufkommen an Kirchensteuer beträgt im Jahr 2015 für Deutschland 11,5 Milliarden Euro.
Im Rahmen der Aktion: Lesen für den Dom zu Speyer sollen Spenden generiert werden, die zur Erhaltung des Doms in Speyer dienen. Neben den beträchtlichen Einnahmen aus der Kirchensteuer, den Abgaben für Grundbesitzer und verschiedenen Sammlungen soll jetzt auch noch für den Dom gespendet werden. Hier stellt sich die katholische Kirche unter dem Deckmantel des Glaubens als arm da.
Damit dies nicht zu offensichtlich wird, hat das Bistum Speyer eine Organisation zum Einsammeln der Spenden vorgeschaltet: Der Erlös der Aktion geht an die »Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer«.
Möge jeder entscheiden, ob er für den Dom lesen oder spenden mag.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.