wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Österreichs große Blamage

Österreichs große Blamage

01.07.2016, 19:43 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Österreich muss die Bundespräsidentenwahl wiederholen

Die aufgedeckten Rechtsverstöße hat das österreichische Verfassungsgericht zum Anlass genommen und über eine notwendige Wahlwiederholung entschieden.

Wäre die Lage nicht so ernst und möglicherweise auch nicht so dramatisch, ist man leicht geneigt, über die österreichischen Verhältnisse Witze zu machen.

Die aufgedeckten Verstöße in der Präsidentenwahl zeugen von so viel Dilettantismus und auch Schlamperei, dass man sie fast nicht ernst nehmen kann.

Ein von mir sehr geschätzter und „integerer“ Freund schreibt dazu ergänzen

„Der anliegende Artikel eines neutralen, kritischen Beobachters ist m. E. bedeutungsvoll und leider auch zutreffen.

Die Demokratie wird durch die Unfähigkeit ihrer Vertreter mehr gefährdet als durch ihre unerwünschten Gegner“!

www.nzz.ch/ ... /aufhebung-der-praesidentenwahl-o esterreich-tief-in-der-krise-ld.1 03398

Mehr zum Thema

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein guter Artikel in der NZZ.
Ich frage mich, ob das Bundesverfassungsgericht in D in ähnlicher/analoger Situation auch so viel Rückgrat besitzen würde, um ein solches Urteil zu sprechen. Siehe die "Bremer Verhältnisse".
  • 02.07.2016, 13:53 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Richtig,dass die Wahl wiederholt wird.
  • 01.07.2016, 21:17 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tu, felix Austria, elige !
  • 01.07.2016, 19:54 Uhr
  • 1
Es ist richtig, dass mit der Rede-Wendung "Felix Austria" oder "Tu felix Austria" den Österreichern eine besonders glückliche Veranlagung oder Lebensart nachgesagt wird – ich meine und behaupte deshalb, dass die „Unentschlossenen“ bei dieser Wahlwiederholung die Wahl entscheiden werden – deshalb sollten wir abwarten und Tee trinken.
  • 01.07.2016, 20:30 Uhr
  • 0
Der von mir leicht abgewandelte Satz lautet im Original:
Bella gerant alii, tu felix Austria nube (Andere mögen Kriege führen [um ihren Einfluss oder ihr Gebiet zu vergrößern], aber Du, glückliches Öesterreich, heirate !). Er bezeichnet die kluge Heiratspolitik der Habsburger Dynastie.
  • 01.07.2016, 20:53 Uhr
  • 1
Wen sollen sie heute den heiraten?
  • 01.07.2016, 21:03 Uhr
  • 0
Gibt es denn Habsburger in heiratsfähigem Alter?
  • 01.07.2016, 21:09 Uhr
  • 0
Keine Ahnung. Karl-Heinz Böhm ist tot.
  • 01.07.2016, 21:10 Uhr
  • 0
Irgendwo müsste da doch noch was zu finden sein. Kaiser und Könige haben doch ihr Genmaterial meist großflächig gestreut.
  • 01.07.2016, 21:15 Uhr
  • 0
Davon ist auszugehen. Wie wäre es mit Prinz Harry? Hat sicher auch... Nee, unwahrscheinlich, sind ja Anglikaner, da muss man einen Katholiken finden. Hier - Haus Hohenzollern, die haben eine katholische Linie in Sigmaringen - und stimmt, die waren sogar mal mit Habsburg verbändelt, deshalb gibt es da einen katholischen Zipfel im sonst protestantischen Württemberg. Da findet man sicher jemanden - man könnte ja mal im Landeskrankenhaus Zwiefalten die Augen offen halten.
  • 01.07.2016, 21:25 Uhr
  • 0
Gibt's ne Bayernprinzessin? Die Verbindung würde doch eine Grenzsicherung am Inn nahe Braunau überflüssig machen.
  • 01.07.2016, 21:29 Uhr
  • 0
Wie ich die Bayern kenne, haben die garantiert eine Prinzessin übrig.
Nur das mit Braunau... Na ja...
  • 01.07.2016, 21:55 Uhr
  • 0
Ist die von Storch schon vergeben?
  • 01.07.2016, 22:02 Uhr
  • 0
Du meinst, das würde frisches Blut in die FPÖ fließen lassen? Weiß nicht, ob der Genpool wirklich geeignet wäre...
  • 01.07.2016, 22:05 Uhr
  • 0
@Friedhelm ,
"Tu, felix Austria, elige !"

Sic semper tyrannis ...
  • 02.07.2016, 08:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.