wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Touri-Nepp auf Mallorca: So hilft die Polizei den Diebesbanden, Urlauber aus ...

Touri-Nepp auf Mallorca: So hilft die Polizei den Diebesbanden, Urlauber auszurauben

News Team
12.07.2016, 11:14 Uhr
Beitrag von News Team

Polizisten auf der Urlaubsinsel Mallorca sollen gemeinsame Sache mit rumänischen Diebesbanden gemacht haben. Die "Mallorca Zeitung" berichtet unter Berufung auf Ermittlungsakten, dass Beamte Touristen systematisch ausspionierten, damit Diebe leichtes Spiel haben.

Laut "Bild" wendet die Polizei folgende dreiste Masche an: Mit Walkie-Talkie, Fernglas und Nachtsichtgerät spähten die Polizisten die Urlauber auf Balkonen und Dachterrassen aus. Sobald sie ein geeignetes Opfer fanden, informierten sie ihren Komplizen per Funk. Der raubte die Touristen schließlich aus. Die Beute wurde geteilt.

Gratis-Sex für korrupte Polizisten

Der Skandal war bereits 2013 bekannt geworden. Bei einer Razzia bei den Hells Angels war herausgekommen, dass mehrere Polizisten auf der Gehaltsliste der Rocker standen. Mittlerweile sind die Akten öffentlich zugänglich und weitere Details kamen ans Licht.

So sollen korrupte Polizisten gegen Gratis-Sex und Drinks auf Kontrollen in Clubs verzichtet haben. Beschlagnahmte Waren seien unter der Hand wieder verkauft worden. Augenzeugen berichteten zudem, dass Beamte am Tresen einer Bar offen Kokain konsumiert hätten.

14 Polizisten wurden auf Mallorca bislang vom Dienst suspendiert, mehrere sitzen in Untersuchungshaft, unter anderem der Chef der Ortspolizei. Überrascht ist auf der Urlaubsinsel jedoch kaum einer mehr. Gegenüber Bild sagte Gastronom Michael Bohrmann:

Das erstaunt mich überhaupt nicht mehr. Auf Mallorca ist mittlerweile alles möglich.

Diese Straßenhündin liegt schwer verwundet im Dreck - die Rettung kommt in letzter Minute

Initialize ads

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.