wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Putschversuch in der Türkei

Putschversuch in der Türkei

Peter Leopold
16.07.2016, 04:57 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Da sieht man wieder, dass die "Dummen" das Glück gepachtet haben. Beim nächtlichen Putschversuch in der Türkei hat man an Vieles gedacht. Gegen Mitternacht hatten die Putschisten gemeldet, dass sie die Macht übernommen haben. Inzwischen wurden aber etwa 754
Aufständische festgenommen und die Regierungstruppen dürften die Kontrolle wieder erlangt haben. Türkische Medien berichten, dass Erol Olcak, ein Berater Erdogans, und dessen 16-jähriger Sohn bei gewaltsamen Ausschreitungen getötet wurden

Soviel zu den Fakten. Allerdings frage ich mich, ob es nicht eine Art Volkshochschulkurs in Sachen "Militärputsch" geben müsste. Immerhin wurde eine winzige Kleinigkeit vergessen: Sultan Erdogan war nicht zu Hause. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist nach einem Bericht von NTV um 2:30 in Istanbul gelandet. Er war wohl schon in Marmaris Wochenende feiern. NACH seiner Abreise wurde auch dieser Ort von den Putschisten bombardiert. Wirklich sinnvoll. Es ist wie ein Krebsgeschwür nach dem Tod des Patienten zu operieren.

Verantwortlich soll der im amerikanischen-Exil lebenden Predigers Fethullah Gülen sein, der in der Türkei als Terrorist gilt, Aber auch Studenten gelten unter Erdogan als Terroristen, wenn sie zu viel reden. 754 am Putschversuch beteiligte Personen wurden festgenommen. Unnötig zu erwähnen, welche Strafe die Festgenommenen erwartet. Und sonst ? Bisher 60 Tote und das Präsidialamt hat Anweisungen gegeben, die von den Putschisten gekaperte Flugzeuge abzuschießen.

Ein wahrhaft friedliches Land, das lt. türkischer Regierung unbedingt sofort der EU beitreten sollte, damit Europa endlich von der wirtschaftlichen Stärke der türkischen Olivenbauern profitieren kann. Ein Land, das durch die eigene Stabilität die europäischen Außengrenzen bestens absichern könnte. So noch der Wortlaut vor ein paar Wochen. Nur dumm, dass sich das Land nicht einmal selbst im Griff hat. Und wäre die Türkei jetzt in der EU, hätten wir den ersten blutigen Putschversuch im Bündnis. Also liebe Türken: Versucht es in 200 Jahren noch einmal.

Update: Inzwischen sind es 265 Tote und über 2839 Offiziere festgenommen! Ministerpräsident Ministerpräsident Binali Yildirim erklärt den Putsch für gescheitert.

46 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles einfach schrecklich und traurig...

Erdogan scheint wohl wieder seine Macht auszuüben und die Putschisten verhaftet zu haben.

Egal wie man zu ihm steht - und ich bin beileibe kein Anhänger dieses Mannes - ganz im Gegenteil - er ist der demokratisch gewählte und damit legitimierte Staatspräsident der Türkei, einem Natomitglied.

Ich bin auch sicher, dass die Nato - die auch für Konflikt und Krisenbeseitigung zuständig ist - ihm mit abgestuften Mitteln wieder geholfen hätte, die militärische Lage in den Griff zu bekommen. Dazu ist der Natokrisenrat berufen..

Von einem Beitritt zur EU ist die Türkei weiter entfernt denn je. Sie erfüllen nicht die Beitrittsvoraussetzungen, wozu der Präsident einen wesentlichen Anteil beiträgt.

Hoffentlich kehrt bald wieder eine relative Ruhe ein. Mit diesem Putschversuch haben sie sich alle geschädigt - aber es ist ja nicht das erste Mal in der türkischen Geschichte.
  • 16.07.2016, 11:01 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Jedenfalls wird in Ankara immer noch gekämpft. Die Ruhe wird erst einmal einkehren. Aber es ist auch klar, dass Erdogan seinen Kurs verschärfen wird und jetzt sogar für sich eine Rechtfertigung dafür hat.
  • 16.07.2016, 11:05 Uhr
  • 3
Es ist und bleibt einfach traurig - ja er wird das wohl machen...
  • 16.07.2016, 11:07 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Allerdings kann er sich nun von den Beitrittsverhandlungen wohl endgültig verabschieden.
  • 16.07.2016, 11:08 Uhr
  • 1
Es wird nicht zum Beitritt kommen - es bedarf schon der Einstimmigkeit der EU-Staaten und die werden das zu Recht verhindern...
  • 16.07.2016, 11:10 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Richtig! Und ich weiß auch, wer in JEDEM Fall dagegen sein würde. Übrigens..das Parlament in Ankara ist völlig zerstört..
  • 16.07.2016, 11:12 Uhr
  • 0
Ja ich lese mal jetzt alles durch - gibt ja ständig neue News...
  • 16.07.2016, 11:13 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Und ich denke, es wird auch noch eine zeit lang so bleiben. Jedenfalls war die Organisation völlig chaotisch.
  • 16.07.2016, 11:14 Uhr
  • 0
ja leider - Du hast vollkommen Recht...
  • 16.07.2016, 11:15 Uhr
  • 0
hallo zusammen, glaubt ihr wirklich, dass das ein geplanter putschversuch war??? wenn doch noch am selben tag listen vorlagen welche richter bzw. welche militärs entlassen werden sollen.
  • 18.07.2016, 19:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
grundsätzlich finde ich das die türkei weder vor noch nach dem putschversuch mitglied der eu werden sollte (kann, darf, muss) ..jedoch hätte ein erfolgreicher putsch (mit der entmachtung erdogans) die mittelfristige perspektive der türkei ein wichtiges eu-mitglied zu werden wohl erheblich verbessert ..der kleinste gemeinsame nenner zur aufnahme in der eu (menschenrecht) wird von der türkei unter erdogan wohl niemals erfüllt werden..
  • 16.07.2016, 10:38 Uhr
  • 5
Peter Leopold
Erdogan gehört doch zu den lupenreinen Demokraten..
  • 16.07.2016, 10:41 Uhr
  • 0
ja..klar die AFD und NPD auch....
vll könnte er ja das führungschaos bei der AFD in ordnung bringen
  • 16.07.2016, 10:46 Uhr
  • 0
Peter, dreimal kurz gelacht! Wie Frau AM Mutter Theresa gerne sein möchte! Ha Ha Ha
  • 16.07.2016, 10:47 Uhr
  • 1
Peter Leopold
D.R. Gaaanz bestimmt
  • 16.07.2016, 10:49 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Menschen diesen Glaubens brauchen Zucker, Brot und Peitsche ...dann sind sie zufrieden !
zu der Demokratie brauchen sie noch mindestens 100 Jahre !
Ich finde nicht gut wenn man jemanden mit Gewalt zu seinem Glück zwingen will ......
Wenn die Regierung eines Landes so einen Putsch neutral ansehen würde, dann hat sie in absehebarer Zukunft so was ähnliches zu Hause ! Also, besser vorsorgen und die Putschiesten verurteilen auf
Deufel kommt raus !! - meine unkompetente Meinung !
  • 16.07.2016, 10:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leider.....es ist (fast) genauso besch.... wie vorher..dabei habe ich solche Hoffnungen gehegt,als ich von der Türkei-putsch gehört hatte....Auch Hoffnungen, dass die Türkei , die ich vor 40 Jahren als "europäisch " orientierte land hinter mir gelassen hatte wieder zu den ATATÜRK Wurzeln zurückfinden könnte.Hoffnungen, dass ich jederzeit zu meinem Ursprungsland zurückkehren hätte können.....NEIN..NIEMALS.... bin als Deutsche hier weiterhin in EXIL!
  • 16.07.2016, 09:50 Uhr
  • 9
kenne auch welche die wieder zurück kamen weil sie es in der Türkei nicht mehr aushielten.
  • 16.07.2016, 09:57 Uhr
  • 0
Obendrauf stamme ich aus dem europäischen Metropol-Istanbul.Bin mit europäisch mondäner Kultur aufgewachsen.Wie soll ich mich mit diesen ungehobelten"Bären"(sagt man in der türkei für Prolls) zurechtfinden?
  • 16.07.2016, 10:02 Uhr
  • 2
Gar nicht mehr!Hier ist es sicherer!
  • 16.07.2016, 17:29 Uhr
  • 0
Wie lange noch?
  • 17.07.2016, 10:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein sehr kluger Schachzug, denn jetzt hat er die EU Mitgliedschaft so gut wie in der Tasche...
  • 16.07.2016, 09:43 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Noch laaaange nicht
  • 16.07.2016, 09:45 Uhr
  • 5
abwarten, hoffe nicht das Du mal in die Lage kommst und sagst Sche.. die 'Alte' hat Recht gehabt...
  • 16.07.2016, 09:47 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Das kann ich mir nicht vorstellen... Dafür läuft Vieles einfach zu verkehrt in der Türkei.
  • 16.07.2016, 09:48 Uhr
  • 3
Du brauchst nur die Kommentare im Fernsehen hören... ich warte bis der den Heiligen Schein über sein Haupt erscheint...
  • 16.07.2016, 09:49 Uhr
  • 2
Peter Leopold
  • 16.07.2016, 09:50 Uhr
  • 0
Genau Peter......
  • 16.07.2016, 09:51 Uhr
  • 0
Liebe Lullabye das weißt Du und ich und der Rest kann gar nicht genug in unser Land rein lassen... ob es unsere Kinder und deren Nachkommen mal verzeihen werden? Nein Angst hab ich nicht dazu bin ich zu 'feisty'
  • 16.07.2016, 09:54 Uhr
  • 0
@Lullabye, ne wegen dem nicht, ich klebte als das in Nizza passierte, fand das sowas von tragisch....
  • 16.07.2016, 10:03 Uhr
  • 2
richtig SKY Kr. hat er sich bei den Russen und den Israelis entschuldigt und die Angie einen Na.. genannt..er spielt doch Ping Pong mit ihr und uns, das es sowas wie zum Himmel stinkt.
  • 16.07.2016, 10:04 Uhr
  • 2
ich habe das mit dem Schachzug woanders vorhin gepostet, da hat einer geantwortet die Franzosen denken auch so.. also bin ich nicht alleine mit meiner Vermutung.
  • 16.07.2016, 10:06 Uhr
  • 0
Lullabye schau Dir den Disney Kanal an bist besser dran...
  • 16.07.2016, 10:07 Uhr
  • 0
Man darf nicht vergessen solange er den Ami im Rücken hat ist er der Grosskopfete wie die Bayern so schön zu sagen pflegen.. und wie es aussieht wollen die Amerikaner dort bleiben... also wird wieder.................
  • 16.07.2016, 10:11 Uhr
  • 1
Lullabye, man kann sich auch verrückt machen im Ende kommt was kommt wenn man es nicht ändert. Politik war und ist das dreckigste Geschäft was es gibt...
  • 16.07.2016, 10:12 Uhr
  • 4
also Heut Abend hab ich vor auf nen 'Sockenhopf' zu gehen und kein Erdogan wird mich davon abhalten..
  • 16.07.2016, 10:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
so bedauerlich es für die Opfer auch ist .... man sollte Erdogan "danken", dass er diesen Putsch niedergeschlagen hat und noch eine Visapflicht besteht. Wir hätten ansonsten sicher eine Invasion von weiteren Flüchtlingen
  • 16.07.2016, 09:42 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Schätze, das hätte eine Militärregierung gar nicht zugelassen
  • 16.07.2016, 09:44 Uhr
  • 0
möglich .... manches entwickelt sich durch Vorkommnisse in eine Richtung, die nicht absehbar ist
  • 16.07.2016, 09:45 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Stimmt. Und man darf gespannt sein, was dabei heraus kommt...
  • 16.07.2016, 09:46 Uhr
  • 0
auch wenn dieser Putsch niedergeschlagen wurde ... in den Köpfen ist er noch vorhanden und ich hoffe, es wird sich alles zum Guten wenden
  • 16.07.2016, 09:48 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da sei Gott vor
Ein Film mit sehr philosophisches Gedanken!
  • 16.07.2016, 09:36 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Missglückt und blutig.
Einige Militärs, nicht das Volk haben diesen Umsturz versucht.
Was ist nur aus der Türkei geworden?
  • 16.07.2016, 09:35 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Danke Gerda, worüber wir hier reden sind Spekulationen und unsere Meinungen, das was Du hier präsentierst sind die Tatsachen!
  • 16.07.2016, 10:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.