wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Axt-Terror in Würzburg - So spielt die AfD den Terroristen unfreiwillig in d ...

Axt-Terror in Würzburg - So spielt die AfD den Terroristen unfreiwillig in die Hände

News Team
20.07.2016, 15:39 Uhr
Beitrag von News Team

Die Terrorattacke von Würzburg durch einen afghanischen Flüchtling ist ein gefundenes Fressen für die AfD und ihre Kritik an der Flüchtlingspolitik der Regierung.

Kaum waren erste Informationen durchgesickert, posteten die Rechtspopulisten islamfeindliche Beiträge bei Facebook.


Würzburg, Nizza, Magnanville, Orlando, Essen, Brüssel, Paris… Hat alles nichts mit dem Islam zu tun?

Partei-Chefin Frauke Petry setzte auf ihrer persönlichen Facebook-Seite noch eins oben drauf:


„Wieder nur "ein Einzelfall"? Asylbewerber attackiert Fahrgäste mit Axt. Vier Schwerverletzte. Innere Sicherheit ist bei uns im Land offenbar nicht mehr gegeben.


AfD-Reaktion spielt Terroristen in die Hände

Die Posts wurden mittlerweile tausendfach geteilt und zustimmend kommentiert. Dass die AfD mit ihren Hetzparolen den Terroristen in die Hände spielt, sieht die Partei offenbar nicht. Denn im Grunde ermöglichen die Rechtspopulisten den Terroristen damit, ihr Ziel zu erreichen: Nämlich Fremdenhass und Misstrauen im eigenen Land zu schüren.

Ob das zu einer Lösung der aktuellen Problematik beiträgt, ist zumindest fraglich. Ablehnung der Bevölkerung erschwert den Flüchtlingen zwangsläufig die Integration. Die ist jedoch wiederum notwendig, um den Migranten eine Perspektive zu geben und einer Radikalisierung einzelner entgegenzuwirken.

62 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist ja auch viel wichtiger irgendeinen Sündenbock zu finden als mal in sich zu gehen sich hinterfragen und die Ursachen bekämpfen.Die AfD ist doch erst so erstarkt durch die miserable Politik unserer Altparteien
  • 22.07.2016, 08:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum dieser Artikel?
Es war doch eh schon lange vorher klar, dass an allem Elend dieser Welt nur die AfD schuld hat, und als es die noch nicht gab, die Radfahrer und die Veganer.
Na ja, ausgenommen die unsäglichen 12 Jahre, da waren es die Juden.
Obwohl, da rührt sich auch jetzt schon wieder was ...
Schön, wenn man sich die Welt sooooo einfach erklären kann, ich bin richtig neidisch, ich brauch dafür viiiiieeeeel länger und muss soooo viiiieel lesen ...
  • 21.07.2016, 18:29 Uhr
  • 1
tja, früher wie heute suchte man nach einem Sündenbock ...
und er wurde immer gefunden ...
  • 21.07.2016, 19:02 Uhr
  • 1
Ja, aber was mich empört, ist, für wie dumm diese Vollpfosten uns alle halten.
  • 21.07.2016, 19:53 Uhr
  • 1
Albrecht,
meinst du, wir wären schlauer, als die Politiker vermuten?
Seit Frau Merkel im Amt ist, hat sie die Staatsschulden dramatisch erhöht ...
2140 Milliarden €
1980, damals regierte noch Helmut Schmidt, lag sie bei 239 Milliarden € ...
nach 16 Jahre Kohl, 7 Jahre Schröder und 11 Jahre Merkel wurden die Staatsschulden von 239.000.000.000.- € auf gigantische 2.140.000.000.000.- € erhöht ...
und was lernen die Wähler daraus?
nichts ...
sie wählen noch immer mehrheitlich die "Schuldenberger" Parteien, die nur eines wirklich gut können ... nämlich den Staat wirtschaftlich an die Wand zu fahren ...
wenn keine Inflation, wie es sie 1923 schon mal gab, dieses "Dilemma" löst, dann werden werden noch in 1000 Jahren die doofen Wähler für diese Schulden zahlen ...
während ehemalige Bundespräsidenten einen Ehrensold auch dann kassieren, wenn sie nur 1,5 Jahre im Amt waren, ein Leben lang 218.000.- € bekommen ...
werden ab 2030 etwa 40% der dann in Rente gehenden Menschen einen Rentenanspruch erworben haben, der auf Antrag auf Hartz4- Niveau, bei Rentner nennt sich das Grundsicherung, angehoben wird ...
40%!!!
wer in Altersarmut leben will, der muss CDU/CSU, SPD, FDP oder die Grünen wählen ...
diese Parteien sorgen dafür, dass viele Rentner in Armut leben müssen, auch wenn 40 oder 50 Jahre gearbeitet haben ...
während Martin Winterkorn als Dank dafür, dass er VW ruiniert hat 60 Millionen € für seine Altersversorgung bekommen hat.
  • 22.07.2016, 04:20 Uhr
  • 2
Dem stimme ich absolut zu. "Gas Gerd Schröder" und sein Koalitionspartner und linker Steinewerfer Joschka Fischer haben mit ihrer Agenda 2010 den Grundstein für die Altersarmut und Dumpinglöhne gelegt. Und dann noch einen Verbrecher namens Peter Hartz mit in`s Boot geholt, der mit seinen menschenverachtenden Arbeitsmarktreformen den schon geläuterten Arbeitssuchenden die letzte Menschenwürde nahm.
  • 22.07.2016, 08:03 Uhr
  • 1
so ist es ... und die Oppositionsparteien, also CDU/CSU haben die SPD bei der Agenda 2010 unterstützt ...
das sollte man nicht vergessen ...
  • 22.07.2016, 08:16 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist wieder mal ein prima Hetzartikel.Macht sich aber gut.Was ist mit Merkel die die Menschen ungefiltert einwandern liess?Was ist mit unserer Regierung die nicht in der Lage ist Flüchtlinge zu erfassen und registrieren.Was ist mit unserem Innenministerium das nicht in der Lage ist 380 Tausend ausgewiesen abzuschieben.Nein stopp knapp 11 Tausend sind abgeschoben
  • 21.07.2016, 11:17 Uhr
  • 3
So was Dummes aber auch.Bin ich in der Legislative?
  • 21.07.2016, 11:53 Uhr
  • 2
Das ist genau die Art Diskussion die geführt wird von Menschen die alles haben nur keine Ahnung.Du kommst mir vor wie einer der 10 millionen Fussballer(vor dem Fernseher)
Das ist einfach Plattitüden raushaun und mal sehen wie lange der andere dran knabbert
  • 21.07.2016, 17:41 Uhr
  • 2
Die sind doch nicht erst seid gestern hier.Teilweise mehr als 3 Jahre.Da komm mir keiner mit eben mal abschieben.
wohin ist die Frage.denn mehr als die Hälfte haben keine Papiere und sehen als 17 jährige wie 30 aus.Es hätte gar keiner erst ins Land gedurft ohne Nachweis wer er ist
  • 21.07.2016, 17:52 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Dass die AfD mit ihren Hetzparolen den Terroristen in die Hände spielt, sieht die Partei offenbar nicht. Denn im Grunde ermöglichen die Rechtspopulisten den Terroristen damit, ihr Ziel zu erreichen: Nämlich Fremdenhass und Misstrauen im eigenen Land zu schüren."

so ist das bei bestimmten Medien, die ganz gewiß nicht zur Lügenpresse gezählt werden kann:

jetzt erst wissen wir, dass nicht die unkontrollierte Einwanderung nach Deutschland, es sollen circa 500.000 Flüchtlinge sein, die sich nicht registriert haben, dafür gesorgt hat, dass dem IS es offenbar gelungen ist eine 5. Kolonne von Terroristen nach Europa zu schleusen,
sondern die AfD,
wer sonst, hat dazu beigetragen, dass der Axt-Täter bei seiner Einreise mutmaßlich falsche Angaben zu seinem Alter und seiner Nationalität gemacht hat ...
auf diese merkwürdige Logik muss man erstmal kommen ..

und leider steht zu befürchten, dass der Axt-Täter, europaweit, noch etliche Nachahmer bekommen wird, die uns ungläubigen Helfer unbedingt erschlagen, erschießen oder von Bomben zerfetzen lassen wollen ...
mit allahu akbar verbinde ich inzwischen ausschließlich mit dem feigen und hinterhältigen Mord und Totschlag von unschuldigen Menschen ...

übrigens, die Antwort auf allahu akbar heißt: deus lo vult ...
da wir Christen aber unsere Religion nicht ernst nehmen, müssen Muslime nicht besorgt sein ...

refugees welcome ... aber das haben einige "Flüchtlinge" falsch verstanden ...
  • 21.07.2016, 02:59 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es wird immer erbaermlicher mit der Propaganda gegen die AFD.
Nun soll die AFD auch noch an den Folgen der grob-fahrlaessigen Willkommenspolitik der Fr. Merkel sein.
Die AFD ist nicht schuld an diesen schlimmen Verbrechen und an den vielen die noch folgen werden.
Die AFD hat nicht hundertausende Moslems ohne Kontrolle, durch die Grenzen gewunken.

Es ist einzig und allein der Bundesregierung zu verdanken, dass hunderttausende illegal und ohne Kontrolle ins Land kommen konnten.

Das Massaker in dem Zug wird keine Einzeltat bleiben, leider.
Zu verdanken hat man das einer dummen, angeblich alternativlosen Politik der Fr. Merkel.
  • 21.07.2016, 00:55 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Heute morgen habe ich einen interessanten Leserbrief unter den Kommentaren zu der ARD Tagesschau gelesen.

Da ist einem Buerger aufgefallen, dass bei allen Attentaten der juengeren Zeit, in Frankreich, die Bundeskanzlerin, immer sehr schnell vor Mikrofon und Kamera getreten ist, um ihr Mitgefuehl und den Beistand an Frankreich zu verkuenden.

Zu dem feigen Terroranschlag in Wuerzburg, also in dem Land, in dem diese Kanzlerin regiert, hat sie bis jetzt noch kein Statment des Bedauerns und dem Mitgefuehl der Betroffenen abgegeben.
  • 21.07.2016, 00:32 Uhr
  • 5
  • 21.07.2016, 00:48 Uhr
  • 0
Was die Entfernung Australien - Bayern damit zu tun haben soll, weisst vermutlich nur du, oder wahrscheinlich nicht mal das.
  • 21.07.2016, 11:08 Uhr
  • 3
Bernd, das mit Sicherheit, ich habe heute schon die Nachrichten aus China, Indonesien, Phillipinen, Japan, Indien, Italien und England angeschaut, alles in engl. Sprache und kostenlos ueber die SBS-Sender.
Ich habe also einiges mehr und aus unterschiedlichen Laendern, mit differenzierter Bewertung ueber die Lage in Europa und im Suedchinesischen Meer, an Informationen bekommen als du aus deinem Einkanal-Propagandazentrum.
  • 21.07.2016, 11:29 Uhr
  • 3
Die berichten auch ueber Deutschland, meistens mit Sorge und Unverstaendnis, aber das kommt leider nicht in deinem Staatsfernsehen.
  • 21.07.2016, 22:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also, so oft man hier von der AfD 'spricht' da könnte man glatt meinen sie wird übermäßig geliebt wird
  • 20.07.2016, 23:47 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht die AFD hat Massen an Flüchtlingen nach Europa geschleust um sie hier zu schickanieren und sich selbst zu überlassen.
Der Islam hat seine eigenen Lebbensregeln, Sitten und Rituale, wenn wir diese auf unsere Menschheit loslassen, wollen wir uns den Terror aussetzen.
Schaut in die Türkei, wir bringen es nicht auf die Reihe Im eigenen Land füür Ornung und Sicherheit zu sorgen, nein wir verunsichern nur die eigene Bevölkerung.
Die AFD will uns deutschen nur das klar machen, das wir in einer Demokratie keine anderen Glauben dulden können, nein wir brauchen Sicherheit. Wir brauchen keine rot grünen Schwätzer
  • 20.07.2016, 23:39 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Den Islamisten und Terroristen kann niemand in die Hände spielen, das sind Bestien, die morden ohne Grund. Menschenleben sind für die nichts
wert
  • 20.07.2016, 23:00 Uhr
  • 5
  • 20.07.2016, 23:10 Uhr
  • 0
  • 20.07.2016, 23:40 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.