wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Was passiert in den nächsten Stunden? Die Antwort dieses Polizisten zeigt, w ...

Was passiert in den nächsten Stunden? Die Antwort dieses Polizisten zeigt, welcher Voll-Profi er ist

News Team
23.07.2016, 11:03 Uhr
Beitrag von News Team

Stunden der Angst in München. Eine unklare Terrorlage versetzte die Stadt lange Zeit in Schrecken. Über 2300 Einsatzkräfte der Polizei sollen im Einsatz gewesen sein. Ein schwerer Job für viele Mitarbeiter der Münchner Polizei. Doch vor allem ein Mann glänzte am Freitagabend - selbst in der unübersichtlichen Lage blieb Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins (43) besonnen und professionell. Seine Berichterstattung wird heute im Netz in höchsten Tönen gelobt.

Weil wir gut sind

"Weil wir gut sind", antwortete er auf eine Nachfrage zur Arbeit seiner Kollegen. Vier Worte, die eines leisteten: Vertrauen in die Polizei zu geben.

"Können Sie uns sagen, was in den nächsten Stunden passiert?" Selbst bei dieser wenig schlauen Frage blieb er ruhig und antwortete ganz gelassen und souverän:

Ja, wir tun unsere Arbeit

Ohne Aufregung, ohne Spekulationen - er blieb rein bei den Fakten. Sprecher da Gloria Martins und sein Team informierten uns in Stunden der Not und des Chaos vorbildlich. Auch auf der Pressekonferenz erledigten sie ihren Job professionell.


Marcus da Gloria Martins ist seit 2005 am Polizeipräsidium in München tätig. Seine Karriere als mittlerer Beamter begann er jedoch 1993 bei der Kölner Polizei. Ab 2001 folgte ein Studium an der Kölner Fachhochschule - einen Abschluss machte er als Diplom-Verwaltungswirt.

In den gehobenen Dienst schaffte er es dann 2003. Zum Helden in den sozialen Netzwerken schaffte er es vergangene Nacht aufgrund seiner professionellen Berichterstattung.

Auf Facebook bedanken sich zehntausende Menschen bei da Gloria Martins:

Auf dieser Facebook-Seite wird Marcus da Gloria Martins gefeiert!

So feiert man ihn auf Twitter:


Im letzten Moment! Dieser Polizist rettet einen verzweifelten Mann vor dem sicheren Tod

Initialize ads

63 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Täter war gottseidank ein sehr schlechter Schütze sonst hätte es bis zu dreimal soviel Tote gegeben !
  • 24.07.2016, 12:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich fand den Sprecher der Polizei auch sehr gut, sachlich und Vertrauens würdig,
  • 24.07.2016, 11:16 Uhr
  • 1
war gestern auch in der Talkrunde
  • 25.07.2016, 11:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da ich leider auf facebook zu finden bin, kursiert dort nun ein video von 11 minunten, in dem man ersehen kann, dass menschen bereits geflüchtet sind, bevor er geschossen hat. es war nicht einmal eine waffe zu erkennen. außerdem sieht man auf einem video, dass polizisten ins bild eingespeichert wurden, die auch noch solche kinderjacken trugen und auf den polizeiautosw waren kreuze, die nicht normal auf den scheiben zu finden sind. fakt ist auch, erst sprach man von drei, dann von einem täter. möchte man die bewohner nicht beunruhigen? in diesem video sind so viele dinge, dass man am ende auf die idee kommt, es war inziniert und gar nicht wahr. diese gerüchte gibt es ja auch vom world t. center. eigentlich wissen wir überhaupt nicht was gespielt wird und sind daher nur die statisten in einem großen film. und zu dem thema pressesprecher der polizei: stimmt, er war sehr suverän und ruhig... sachlich und freundlich.....keine frage..... aber er war auch nur der sprecher und hat nicht den bösen täter fangen müssen.....
  • 24.07.2016, 11:00 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Einfach super Arbeit der ganzen Polizei München in dieser Schreckensnacht.....Auch die große sofortige Anteilnahme aus dem Ausland.
Wo war unsere Bundeskanzlerin.....sie hatte ja fast einen Tag später dazu Worte gefunden.......dies verstehe ich nicht und sagt mir sehr viel !
  • 24.07.2016, 00:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alle Achtung! Vielen Dank! Marcus da Gloria Martin eine Glanzleistung bei dieser journalistischen Belagerung und der aufgeheizten Stimmung Ruhe zu bewahren und zu verbreiten, und ein Bravo und dickes Dankeschön für die Superaktionen der Münchner Polizei!
  • 23.07.2016, 22:22 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke an die ganzen Einsatzkräfte in München, sehr gute Arbeit !
  • 23.07.2016, 22:05 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schlimm genug, dass man das jetzt als "besondere vertrauensbildende Maßnahme" feiern muss - obwohl die Polizei eigentlich IMMER "gut" ist - und IMMER "ihre Arbeit macht" - wenn man sie LÄSST! - und es NICHT Verdient hat, dass Besserwisserei und ahnungslose Politiker auf sie einprügeln - wenn irgendwas NICHT ohne Todesopfer ausgegangen ist - oder etwas aus dem Ruder gelaufen. "Polizei-Bashing" ist ja sehr angesagt - deshalb empfinde ich DIESE "Lobhudelei" auf einen EINZELNEN Beamten - der sich nur von blöden Journaliszenfragen nicht zu falschen Mutmaßungen hat hinreißen lassen - während seine Kollegen "ihre Arbeit" gemacht haben! - als "abgrundtief heuchlerisch"! - und völlig verlogen!
  • 23.07.2016, 21:53 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Herr König, das ist wohl Ihre höchst persönliche Satire zu diesem Thread??!!
  • 23.07.2016, 19:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also Wolfgang wie kann ein erwachsener Mann mit ich denke guter Intelligenz so einen Blödsinn reden
  • 23.07.2016, 19:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.