wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das Manifest des Todesschützen - Verstörende Entdeckung auf Täter-PC

Das Manifest des Todesschützen - Verstörende Entdeckung auf Täter-PC

News Team
24.07.2016, 13:58 Uhr
Beitrag von News Team

Wie die Süddeutsche berichtet, verdichten sich die Hinweise, dass der Amoklauf in München sich an der Bluttat von Winnenden und dem Massenmord von Anders Breivik orientierte. Auf dem Computer des Täters fanden die Ermittler ein "Manifest", in dem er seine Beweggründe schildert.

Auf einer Pressekonferenz erklärte der Präsident des bayerischen Landeskriminalamts, Robert Heimberger, dass auf dem Computer von Ali S. ein Manisfest gefunden wurde, in dem er seine Taten rechtfertigt. Der Text sei aber noch nicht zur Gänze ausgewertet. Auf dem Rechner des Täters haben ermittelnde Beamte auch das "Manifest" Anders Breiviks gefunden, der am 22. Juli 2011 77 Menschen ermordete.

Am fünften Jahrestag dieses Massenmordes schlug der Täter in München zu.

Bei der Tatwaffe handelt es sich nach ersten Ermittlungen um eine Pistole vom Typen Glock17, der auch von Anders Breivik benutzt wurde. Bei den Münchner Waffe handelt es sich um eine Theaterwaffe aus der Slowakei, die wieder funktionstüchtig gemacht wurde. Das Eine Marke des Beschussamtes deutet an, dass die Waffe 2014 gebrauchsunfähig gemacht worden war. Anscheinend wurde die Pistole später wieder scharf gemacht und im Darknet angeboten, wo sie der Täter kaufte. Das Darknet ist ein geheimer, oft krimineller Bereich im Internet in dem man mit entsprechender Software Waffen, Drogen oder Kinderpornographie beziehen kann.

Im Laufe der Ermittlungen wird auch immer klarer, wie langfristig und kaltblütig die Tat geplant war. So war der Täter selbst nach Winnenden gefahren, wo ein Amoklauf 2009 16 Todesopfer forderte. Der Münchner Täter hatte sich am dortigen Tatort umgesehen und mehrere Fotos gemacht.

Inzwischen gehen die Ermittler davon aus, dass Ali S. Seine Tat bereits seit einem Jahr geplant hatte.

Der Tatort


Ein Opa hält seinen todkranken Enkel fest im Arm - Beide verbindet eine herzzerreißende Geschichte

Initialize ads

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Ali. Wir vermissen dich sehr. Noch im Januar hast du uns darauf hingewiesen wie wichtig es ist die Gastfreundschaft in Deutschland nicht zu missbrauchen und deutsche Mädchen nicht sexuell zu belästigen und Ihnen das Handy zu stehlen. Als Sohn einer persischen Einwanderer Familie konntest du uns Rentnern sagen wie wir uns in Deutschland zu verhalten haben.Leider warst du nicht mit der arabischen Sprache vertraut und konntest diese wichtige Nachricht auf Facebook auch an die wahren Täter aus Algerien und Marokko weiterreichen. Daher haben diese Täter aus Nordafrika deine wichtige Nachricht nicht gelesen. Nun hast du dich entschieden auch in München an die Öffentlichkeit zu gehen. McDonald's verkaufen Lebensmittel die nicht Halal sind. Das war sicherlich Grund genug für dich diese Kunden in das ewige Leben zu senden. Du bist jetzt sehr berühmt geworden. Selbst in den amerikanischen Nachrichten von CNN und auch von der britischen BBC wurdest du erwähnt. Selbst die Journalisten des arabischen Senders Al Jazeera wollten wissen ob du ein Terrorist oder ein Islamist bist. Man sprach sogar davon dass du ein deutscher Nazi sein könntest. Inzwischen sollte klar sein du bist der Sohn eines persischen Taxifahrers aus München. Du bist ein Moslem der Shiiten und du hast gar nichts mit ISIS zu tuen. Was wir alle nicht gewusst haben ist die Fatwa mit der der mächtige Khomeini McDonald's belegt hat.Du musstest im Auftrag von Ayatollah Khomeini handeln und Niemand hat es gewusst.. Bei Seniorbook werden wir dich jetzt sehr vermissen.
  • 24.07.2016, 16:33 Uhr
  • 0
Die Bildzeitung hat geschrieben Ali hatte Probleme mit seinen Schulkameraden und hat sich daher entschlossen diese >Tat zu begehen. Es handelt sich hier um Mobbing das in einer krimininellen Handlung ausgeartet ist.
  • 24.07.2016, 17:23 Uhr
  • 0
Hans,
es ist wirklich rührend wie du dich um den armen Täter sorgst ...
könnte es sein, dass dessen Schulkameraden die Waffe besorgt haben und die 9 Menschen erschossen haben und nicht das arme Mobbing-Opfer?

Kaltblütiger Mord, monatelang geplant, hat nichts mit Mobbing zu tun ...
  • 24.07.2016, 18:22 Uhr
  • 0
Was sollen diese Zeilen dort oben, Hans?
  • 24.07.2016, 21:34 Uhr
  • 0
Ich hoffe dass jetzt jeder verstanden hat was meine Zeilen oben zu bedeuten haben. Offensichtlich war es kaltblütiger Mord verursacht durch Mobbing.
  • 25.07.2016, 16:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn sich mal jemand mit dem Darknet auskennt der weiss genau das du da nicht von jetzt auf gleich nen Ballermann bekommst.
Dieser Artikel ist meines Erachtens nach eine Gefälligkeitsglosse
  • 24.07.2016, 15:19 Uhr
  • 1
Unglaublich, was du für einen bescheuerten Schwachsinn von dir gibst! Wenn du wenigstens lesen könntest... Ein Jahr Vorbereitungszeit ist von "jetzt auf gleich"? Junge, Junge, muss das weh tun.
  • 24.07.2016, 15:39 Uhr
  • 0
Bei Dscho ist das von jetzt auf gleich. Zeit empfinden Menschen unterschiedlich.
  • 24.07.2016, 20:21 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schlimm, schlimm was auch hier bei Sb alles durch "einen Sb-Autor" geschrieben wird????
Sind es "irgendwelche Fakten" die aus Polizeikreisen bzw. den ermittelten Beamten stammen???
Schlimm, schlimm was alles im Internet bzw. auch hier bei Sb nun veröffentlicht wird bzw. was da alles abgedruckt/kopiert wird in diesem Beitrag???
Alles nur Vermutungen
Wo sind die Beweise für den Beitrag hier
  • 24.07.2016, 15:08 Uhr
  • 0
Für mich eigentlich ein Beitrag der halt Menschen interessiert wie man an solch eine Waffe ran kommt und was halt die Tat des Täters Anders Breiviksder der am 22. Juli 2011 77 Menschen ermordete.
  • 24.07.2016, 15:28 Uhr
  • 0
Die Süddeutsche ist für eine sehr seriöse Berichterstattung bekannt.
  • 24.07.2016, 15:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
nein bitte, nicht hier auch noch...
wir sollten froh sein, daß es vorbei ist...
  • 24.07.2016, 14:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Psychisch krank und dann so eine langfristig geplantes Massaker ?
  • 24.07.2016, 14:50 Uhr
  • 1
Das geht, du schreibst ja auch trotzdem hier. Psychisch krank bedeutet nicht geistig umnachtet nur zu lallen. Aber das weißt du ja bestens.
  • 24.07.2016, 15:49 Uhr
  • 0
Ich gebe nun mal das Kompliment zurück
  • 24.07.2016, 15:50 Uhr
  • 1
Welches Kompliment? Steht es doch schon so schlimm um dich?
  • 24.07.2016, 15:51 Uhr
  • 0
jaja ...
der Geert ist wirklich ein Charmeur ...
  • 24.07.2016, 18:26 Uhr
  • 1
  • 24.07.2016, 21:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lest euch alles durch was seid der Dreckstat veröffentlicht wurde.Und ich sage ALLES und dann denkt nach
  • 24.07.2016, 14:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.