wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wort-Terroristen

Wort-Terroristen

25.07.2016, 11:44 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Zeitungs-Meldung lautete: " Syrischer Asylbewerbern tötet Frau mit Machete - Autofahrer stoppte Täter. Bei der töd-lichen Attacke eines 21-Jährigen auf eine Frau glaubt die Polizei eine Beziehungs-tat."
In drei Notizen haben sich 36 unterschied-liche Nutzervon SeniorBook über dieses Verbrechen alteriert.
Pro Jahr gibt es in Deutschland 181.386 Fälle von Gewaltkriminalität (500 am Tag), 296 davon sind Morde.
Der heute hervorgehobene unterscheidet sich von all den anderen nur dadurch, weil der Täter Ausländer ist. Syrer. Ein Flüchtling. Das scheint Grund genug für einige zu sein, sich als "Wort-Terrorist" oder als "Amokläufer der Sprache" aufzuführen. Wie sonst sind in Anbetracht der hier aufgezählten Tatbestände und das in der Notiz erwähnte Verbrechen ineinander und miteinander zu verbinden? Nüchtern betrachtet, sind es Verbrechen von Menschen an Menschen. Die statistischen 181.386 genau so, wie die angeprangerte Untat des syrischen Asylbewerbers.

Menschen, die in einer Diktion, wie in der Folge aufgezeigt, schreiben, ändern gar nichts. Viel mehr provozieren sie selber ganz ohne jede Scham und Verantwortungsgefühl Gewalt. Und sie rufen zu Waffengebrauch und zu Rassismus auf, obwohl sie sich angeblich weniger Verbrechen, weniger Gewalt, ein friedlicheres Miteinander wünschen - auch mit den Menschen andere Länder, .

  • Vermutlich hat ihm das Plüschtier, das er damals bei dem Begrüßungswahnsinn bekommen hat nicht mehr gefallen.
  • Warten wir mal auf die Kommentare der Flüchtlingsallesversteher, der Verwöhnbeauftragten...und Gutmenschen.... Und mal sehen, was die Muselfanmeile sagt....
  • Wer war die Frau ? Hat sie sich vielleicht provozierend gekleidet ? Einen kurzen Blick zu weit nach oben riskiert ? Am Ende ist sie wohl noch selber schuld
  • Hätte halt ne Armlänge Abstand halten sollen (laut Frau Reker, unfähige Oberbürgermeisterin von Köln)
  • Muttis Konto wird immer dicker
  • Toll, soviel nette Menschen, und fast alle meinen der arme "Mörder" sollte doch bedauert werden, nicht bedauert wird die getötete Frau, und somit liegen sie ja voll im Trend.
  • Sofort alles abschneiden was Schaden anrichten kann
  • ich hätte mal an seinem Hals probiert ob seine Machete wirklich scharf ist . Diese perverse Drecksau. Dieses Monster bekommt bestimmt einen guten Therapeuten und alles auf unsere Kosten
  • unsere Sozialromantiker fühlen sich ja wohl im Nebel!!
  • Ich habe kein Problem mit Menschen die realitätsfremd sind! Sie sind eher zu bemitleiden denn sie wachen erst auf wenn sie selbst ein Messer im Rücken haben...vielleicht in Bus oder Bahn??
  • Und für alle realitätsfremden links-grünen Gutmenschenterroristen mal den Link anklicken. Undercover in Saudi Arabien (
  • Gestern in München haben alle aufgeatmet "Gottseidank kein Asylant". Nun issa da, der polizeibekannte Asylant.
  • ja jetzt gehn sie Sonntags mit der Machete spazieren....
  • Langsam bin ich auch bald für die Einführung der Todesstrafe , wer anderen ans Leben geht hat seins verwirkt
  • Es ist schon makaber. Man kann diese Verbrecher nicht abschieben, weil sie aus einem gefährdeten Land kommen, und dann gefährden, verletzen und töten sie Menschen in dem Land, das ihnen Sicherheit gibt.
  • Solch merkwürdige Gesetze sollen schleunigst geändert werden.
  • sobald sie irgendwie auffallen ....abschieben
  • Die Merkel muss abgewählt werden. Bei FB läuft dort solch eine Aktion,ich habe unterschrieben.
  • Muss man jetzt immer aufpassen wenn ein Asylant hinter einen Läuft
  • Polizeibekannt sollte schon lange abgeschoben sein. Egal woher er kommt
  • Damit Sie uns umbringen können!

Sage mir, wie du sprichst, und ich sage dir, wer du bis ? Wie wir sprechen, macht uns zu dem, was wir sind – und wie wir anderen erscheinen oder erscheinen möchten. Verbale Rollen, probierte Worte. Wollen wir jemand sein oder werden wir es einfach, sobald wir den Mund aufmachen?
Eines jedenfalls ist sicher: Wir offenbaren unserem jeweiligen Gegenüber mit unserer Sprache mehr, als wir in Wahrheit preisgeben wollen. Und das vollkommen unbewusst.

Mehr zum Thema

27 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du versuchst doch hier ganz billig zu relativieren.
Moerde gibt es und gab es schon immer, alles halb so wild, keine Sorge zur beunruhigung, haettest du auch schreiben koennen, das ist dann nicht so viel zu lesen.

Du bist aber auf dem Holzweg mit dieser Verharmlosung und das weisst du auch.
  • 26.07.2016, 00:28 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer ich kann wirklich nicht für die Beschränktheit, die du hier an den Tag legst. Ich vermute mal, du willst meinen Beitrag einfach ein wenig abfällig hinstellen - denn er ist alles mögliche, aber nicht relativierend und noch weniger verharmlosend. Dieses Urteil kann nur einer der von mir so genannten Wort-Terroristen treffen.

Und da ich seit Jahren schon professionell schreibe (zugegeben, einfache Lohnschreiberei), weiß ich das doch durchaus einzuschätzen.

Wegen deiner Art des Umgangs in einer Diskussion bleibt auch dieser Beitrag stehen, Danke.
  • 26.07.2016, 00:34 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist denn eine Beziehungstat?
Wenn er eine Beziehung will und sie sagt nein, sticht er zu und es ist eine Beziehungstat?

Ist die Frau mit diesem Moerder verheiratet gewesen?

Es wird so vieles absichtlich verheimlicht, dass man nichts dazu sagen kann, weil man nichts weiss.

Wenn ein deutscher Ehemann oder Geliebter, seine Ehefrau oder Geliebte auf der Strasse mit einer Machete ermordet, steht in der Zeitung:

Alfred H. aus Musterhausen, hat seine Ehefrau Maria Z auf offener Strasse grausam ermordet.
Familienangehoerige und Freunde sagen aus ......usw.

Aber was will man schon in so einem Fall wie in Reutlingen schreiben, es kommen ja hundertausende ins Land, auch weiterhin, von denen man nichts weiss, weder Name noch Herkunft.
  • 26.07.2016, 00:16 Uhr
  • 1
Ich bin ziemlich sicher, dass du ne Menge getrunken haben musst - wie sonst soll ich mir erklären, dass du mich zu einem Punkt ansprichst, den ich nicht zu vertreten habe? Das ist lediglich, wie beschrieben, der Titel einer Zeitungsnotiz! Und hat mit meinem Text und dessen Aussage NICHTS zu tun.

Ich stelle letztlich nur die Frage, was diesen einen, schlimmen Mord von den anderen 296 dieses Jahres abhebt, was ihn zu so etwas besonderem macht, all diese Aufmerksamkeit zu erfahren, die all die anderen nicht bekommen haben.

Und du schmeißt mich mit deinem Buchstabenmüll zu !
  • 26.07.2016, 00:22 Uhr
  • 0
Wenn mein Beitrag Buchstabenmuell ist, dann passt er doch gut zu deinem.
  • 26.07.2016, 00:25 Uhr
  • 1
Du gibst aber dennoch ein wunderbares Beispiel ab .... danke für die beiden Beiträge.
  • 26.07.2016, 00:31 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Ich habe nicht gesagt, dass du dir jede Frechheit erlauben darfst, kleiner. Und Abflug
  • 26.07.2016, 00:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Beim Lesen deiner aufgeführten Kommentare wir mir angst, bange und speiübel ...!!!

Seit München lese ich am schwarzen Brett aus diesem Grund nur "quer" ...

... und wenn ich dann eine lesenswerte Notiz gefunden habe, kommt es aufgrund der folgenden Kommentare oft erneut zu o.g. Symptomen ...

Danke (trotzdem.. !), denn deine Notiz bekam von mir ein dickes "LW"
  • 25.07.2016, 15:47 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es macht fassungslos, wie hier kommentiert wird.
Da steckt so eine Agressivität und teilweise Gewaltbereitschaft drin die mich unheimlich erschreckt.
Solche Menschen laufen da draußen rum.
Haben eventuell Kinder, für die sie Verantwortung tragen.
Armes Deutschland.
  • 25.07.2016, 15:37 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Pro Tag gibt es 1-4 Morde in Deutschland. 1500 lt. BKA pro Jahr.
Natürlich gibt es zu jedem dieser Morde eine Beitrag des SB-Teams. Sonst sähe es ja ein wenig seltsam aus ...
  • 25.07.2016, 14:19 Uhr
  • 0
Eben nicht, Michael, eben nicht. Gäbe es diese Beiträge, wäre ja mein Text weitgehend obsolet.
  • 25.07.2016, 14:28 Uhr
  • 0
Soll das heißen, das SB-Team sucht sich nur die Morde mit Ausländern raus, um gezielt Stimmung gegen sie zu machen?
So etwas wäre in einem demokratischen Land doch überhaupt nicht möglich! Wir haben Gesetze gegen Hetze.

Andererseits ...? Wer kann da schon ganz sicher sein?
Auffällig ist es ja schon. Denn ehrlich gesagt, sind auch mir die Beiträge zu den Morden von Deutschen bisher nicht aufgefallen.
  • 25.07.2016, 14:33 Uhr
  • 0
  • 25.07.2016, 14:38 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer... der bekommt wie jeder seine Chance und dann fliegt er
  • 27.07.2016, 09:38 Uhr
  • 0
Ja, aber ich denke, dass wir alle unsere Macke haben und die Größe leider nicht immer bestimmen können
  • 27.07.2016, 09:45 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist Chat, das ist das www was erwartest Du? Diese Menschen können sich in diesem "ungeschützten Raum" frei bewegen. Sie wettern über Deutschland, über die Politiker über den Staat und über Andersartige, egal ob Hautfarbe, Nationalität, Religion oder Sexualität. Sie merken aber nicht, das dies nur geht weil wir in einem freien Land leben in der Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Pressefreiheit und Reisefreiheit herrscht. In dem Asylsuchenden noch geholfen wird und christliche Werte, egal wie man dazu steht, teilweise noch gelebt werden. In anderen Ländern wäre man für solche Kommentare schon festgenommen worden, oder schlimmeres. Der Mopp der ewig Unzufriedenen kann sich hier Gehör verschaffen, da spielt weder die Intelligenz noch die Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen eine Rolle.
Schlimm genug, aber leider eine Tatsache.
  • 25.07.2016, 12:49 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer Ich erwarte nie etwas, selbst hier nicht: Das bewahrt mich vor einem Gefühl, dass ich hasse wie die Pest: Enttäuschung.
Ich versuche nur, meine Meinung oder eine Beobachtung dezidiert darzulegen, mehr nicht.
  • 25.07.2016, 12:57 Uhr
  • 1
Das wissen wir Mike
  • 25.07.2016, 13:00 Uhr
  • 1
  • 25.07.2016, 13:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unbewusst? Na gut, die Frage ist, ob diese Gestalten ein Bewusstsein haben.
  • 25.07.2016, 12:31 Uhr
  • 1
Würde ich das erklären wollen, ginge das so:

Unbewusst bedeutet Verhalten ohne den Einsatz von Bewusstsein.
Dieses kann nicht vorhanden sein oder aber es ist vorhanden, wird aber nicht verwendet.
Das Ergebnis bleibt stets gleich.
  • 25.07.2016, 12:33 Uhr
  • 0
Logisch erklärt.
  • 25.07.2016, 12:41 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da hast du nicht gerade die Nachdenklichsten zitiert
Ich hatte in dem Zusammenhang selbst eine "Unterhaltung" hier, in der mich eine Userin aufklärte, sie würde schon seit 20 Jahren vor dem Islam warnen.
Als ich sie fragte, vor welchem Islam genau – dem mit der Machete oder dem, der mit seinem Auto Schlimmeres verhütet hat –, fehlten ihr dann doch sie Worte.
  • 25.07.2016, 11:55 Uhr
  • 2
Guten Morgen wize.life-Nutzer.... was du schilderst, hat mich hier anfangs erst sprachlos, dann zornig gemacht. Heute weiß ich: So sind sie
  • 25.07.2016, 12:00 Uhr
  • 2
Grenzenlose Dummheit ermöglicht grenzenlose Macht
  • 25.07.2016, 14:25 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.