wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wir schaffen das "beim besten Willen nicht" - Seehofer distanziert sich von  ...

Wir schaffen das "beim besten Willen nicht" - Seehofer distanziert sich von Bundeskanzlerin Merkel

News Team
30.07.2016, 15:32 Uhr
Beitrag von News Team

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich von der Haltung der Bundeskanzlerin Angela Merkel im Umgang mit der Flüchtlingskrise deutlich distanziert.

Bei einer Kabinettsklausur des bayerischen Landtags am Tegernsee sagte der CSU-Politiker, dass er sich Merkels "Wir schaffen das"-Durchhalteparole "beim besten Willen nicht zu eigen machen" könne. Die Lösungsansätze der Kanzlerin seien einfach zu unbefriedigend.

Zwar wolle Seehofer keinen Streit und die Schwesterparteien seien "gut unterwegs".

Aber ich will der Öffentlichkeit auch nicht die Unwahrheit sagen.

Zuwanderung begrenzen, um Integration zu ermöglichen

Der 66-Jährige pochte daher erneut auf eine Beschränkung der Zuwanderung.

Die Begrenzung der Zuwanderung ist eine Voraussetzung für die Sicherheit im Lande.

Die Begrenzung sei aber auch Voraussetzung für die Integration derer, die ein berechtigtes Schutzbedürfnis haben.

Neues Sicherheitskonzept in Bayern

Seehofer bezeichnete zudem das bei der Klausur beschlossene Sicherheitskonzept für Bayern das "umfassendste und tiefste" sei, das bisher in der Bundesrepublik vorgelegt wurde. Die bayerische Polizei soll von 2017 bis 2020 um 2000 Beamte aufgestockt werden und mit modernster Ausrüstung ausgestattet werden.

Der Ministerpräsident werden auch sehr genau darauf achten, dass die Sicherheitspolitik auch in Berlin und Brüssel vorangetrieben werde. Die EU habe die jüngsten Terroranschläge "bemerkenswert leise" begleitet.

Vom Streuner zum Beamten: Kater Felix herrscht über einen ganzen Bahnhof

Initialize ads

16 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wann kommt der Putsch endlich?
  • 31.07.2016, 00:12 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
2000 Polizeibeamte bis 2020.Bis dahin wird sich eh alles verändert haben.Und Herr Seehofer macht nichts,er droht und redet und redet.....und macht sich lächerlich.
  • 30.07.2016, 20:58 Uhr
  • 3
So ist es Beate. Er sollte die 2000 Neueinstellungen für die Antragsbearbeitung usw. vornehmen, damit die Eingereisten
baldmöglichst zurückgeführt werden oder unsere Sprache lernen dürfen, um bald beschäftigt werden zu können. Zur Zeit
ist der Frust auf allen Seiten aufgrund der schleppenden Bearbeitung vorprogrammiert.
  • 30.07.2016, 23:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Auftritt bei der Pressekonferenz von Frau AM war doch nichts sagend. Sie hätte genauso gut in Ihrem Urlaubsdomizil bleiben können. Dann noch ein 9 Punkte Plan? als hätte sie schon jemals während Ihrer Regierungszeit einen Plan entwickelt - lachhaft. Das Einzige was sie evtl. schafft, daß Deutschland vollends im Schuldenmeer versinkt. Von wegen "wir schaffen das", die Kanzlerin ganz gewiß nicht! Herr Seehofer grenzen sie sich rechtzeitig von der CDU ab, denn der Wahlkampf für die Wahlen 2017 begann schon vor Monaten. Die Frau AM wie auch die EU-Spitze tragen eine Mitverantwortung an den vielen Terrortoten. Ca. 300.000 Nichtregistrierte lassen grüßen, Diese Wahlen werden interessant!
  • 30.07.2016, 20:34 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wo er recht hat, hat er recht.
  • 30.07.2016, 16:25 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jetzt geht das „Gezerre“ wieder von vorne los und wenn noch dazu am Sonntag anlässlich des „Türkenaufstandes“ in Köln möglicherweise einiges aus dem „Ruder“ laufen wird, wird es wohl schlimm werden.

Die AfD freut sich!
  • 30.07.2016, 15:46 Uhr
  • 8
"soll von 2017 bis 2020 um 2000 Beamte aufgestockt werden" --- genau so viele werden aber auch im gleichen Zeitraum den Dienst aus Altersgründen verlassen -- also auch hier nur Augenwischerei, um das Volk zu beruhigen..............
  • 30.07.2016, 16:43 Uhr
  • 2
Man sollte vielleicht mal versuchen, auch Herrn Seehofers Sätze so zu verstehen, wie er sie doch wohl gesagt und gemeint hat. Unter 'Aufstockung' versteht man nach üblichem Sprachgebrauch eine Erhöhung der Anzahl, nicht einen Erssatz für diejenigen Beamten, die in den Ruhestand gehen.
Mir ist bewusst, dass Seehofer ein Meister der Verklausulierung ist, aber ihn einer so primitiven Lüge zu bezichtigen, das hat er wirklich nicht verdient.
  • 30.07.2016, 17:52 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Hier ist doch ausschließlich von Polizei-Beamten die Rede.
  • 30.07.2016, 21:21 Uhr
  • 2
ich finde diese selbstgefälligkeit von frau Merkel unerträglich und immer die gleichen aussagen, Seehofer sollte mehr druck machen und nicht nur drohen .
  • 31.07.2016, 07:02 Uhr
  • 1
Friedhelm Kampsmann ----
Das ist keine Lüge, das ist Politik, so wie sie von rechts verstanden werden will !! Und Frau Merkel ist da auch nicht anders !!
  • 31.07.2016, 07:30 Uhr
  • 0
@ Günter
Dennoch bin ich der Meinung, dass man aufhören soll, Politikern - gleich welcher Richtung oder Partei - Worte in den Mund zu legen, die sie SO nicht gesagt oder gemeint haben. In der Regel handelt es sich doch um nichts anderes als Vermutungen, Verdächtigungen, Unterstellungen oder böswillige Verleumdungen. Für mich gilt in diesem Zusammenhang das gleiche, was man jedem Angeklagten zubilligt: die Unschuldsvermutung bis zum Beweis des Gegenteils.
  • 31.07.2016, 09:04 Uhr
  • 1
Ich finde es schlimm genug, dass die Zahl der Polizisten drastisch erhöht werden MUSS. DAS ist doch das Problem!
  • 31.07.2016, 10:49 Uhr
  • 1
@Friedhelm
Es ist schön, dass Du so denkst (wie ich auch), aber erzähle das mal unseren Politikern, die ganz bewusst und ohne Not Teile des GG außer Kraft setzen und sich einen Dreck darum kümmern, was Belange des Volkes. das sie gewählt hat, angeht. In erster Linie kommt die Industrie (und selbstverständlich deren Gewinne) und da ist es völlig egal, ob die Umwelt versaut wird oder nicht. Und dann ist da ja auch noch der große Bruder, (z.Z. noch Obama und seine Vasallen) der unseren Hampelmännern versucht vorzuschreiben, was sie tun oder lassen sollen. Hör mir bloß auf mit dieser Art von Politik !!!
  • 31.07.2016, 12:08 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.