wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
SPD reißt der Geduldsfaden: 48-Stunden-Ultimatum für Schummel-Hinz

SPD reißt der Geduldsfaden: 48-Stunden-Ultimatum für Schummel-Hinz

News Team
02.08.2016, 09:04 Uhr
Beitrag von News Team

Vor knapp zwei Wochen flog die Lebenslauf-Lüge von Schummel-Politikerin Petra Hinz auf. Die falsche Juristin kündigte danach ihren Rücktritt aus dem Bundestag an. Doch jetzt spielt die SPD-Frau auf Zeit. Weil sie auch am 1. August noch offiziell Bundestagsabgeordnete war, kassiert sie die vollen Bezüge für diesen Monat -sehr zum Unmut ihrer Parteil.

Der Essener Unterbezirk forderte Hinz laut "Bild" daher auf, ihr Mandat unverzüglich und innerhalb von 48 Stunden niederzulegen und sämtliche Parteifunktionen abzugeben.

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty sprach gegenüber der Deutschen Presse Agentur von schwerem parteischädigendem Verhalten. Der Chef der SPD Essen denkt zudem über weitere Sanktionen gegen die Politikerin nach. Ein sofortiger Ausschluss aus der Partei sei möglich. Eine Schiedskommission soll darüber entscheiden. "Als neutrale Stelle soll sie [Anm. d. Redaktion: die Kommission] sich selbst ein Urteil von den Vorgängen bilden.“

Hinz derzeit krankgemeldet

Im Juli war herausgekommen, dass Hinz Jahrzehnte lang ihren Lebenslauf gefälscht hatte. Die 54-Jährige gab daraufhin zu, dass sie entgegen frühere Angaben weder Abitur noch ein Jura-Studium absolviert hatte.

Hinz ist seit dem Bekanntwerden der Lebenslauflüge abgetaucht. Ein Bundestagssprecher sagte, sie habe sich krankgemeldet und sei nicht erreichbar.

Werden Sie Aiderbichler

Initialize ads

28 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
schade um diese hübsche Frau sie hätte mir so gut als Kanzlerin gefallen...
  • 02.08.2016, 20:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sie kassiert pro Monat über 13000 Euro Bezüge.
  • 02.08.2016, 20:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
egal wehn oder was ich wähle, haben uns die politik bzw. politiker schonmal die wahrheit gesagt??? aber man kann gewiss sein, ab nächstes jahr werden wieder versprechungen gemacht woran sich anschliessend keiner mehr erinnern kann.
anmerkung:
politiker müssen bei wichtigen grundsatzentscheidungen wie zb. asylpolitik und diäten-erhöhungen die bevölkerung abstimmen lassen teufel:
  • 02.08.2016, 20:04 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Geschichte mag ein Symptom dafür sein, dass man sogar in der Nachkriegs-SPD (Arbeiterpartei??) nur dann anerkannt wird, wenn man "g´studiert" ist. Warum sonst hätte die Dame solche Märchen erfunden? Weil nur die Märchen G´studierter geglaubt werden?
Merke: Auch die SPD ist keine Partei mehr für unbelastete einfache Menschen.
  • 02.08.2016, 19:26 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir zwingen die Politiker nicht die Wahrheit zu sagen.......sondern.... nur um immer dreister zu lügen
  • 02.08.2016, 16:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für diesen vorsätzlichen Betrug kann ich kein Verständnis zeigen und das jetzige Verhalten bekräftigt eher die Einschätzung, dass sie sich selbst noch als Opfer sieht statt Reue zu zeigen.
  • 02.08.2016, 15:26 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum soll die Dame ihr Mandat abgeben?
Sie ist wegen ihrer unrichtigen Angaben bisher von keinem Gericht verurteilt worden und die Wählerinnen und Wähler haben sie doch nicht wegen ihres angegebenen Abiturs oder des Jurastudiums gewählt.

Wenn ich ihren Rücktritt fordern würde, dann müssten auch die ihre politischen Ämter abgeben, denen bekannt war, das diese Angaben nicht stimmten.
Sie hat sich schließlich nicht in ein Amt gemogelt, für das ein Abitur oder Jurastudium Vorbedingung waren oder sind.

Unsere Politiker und Parteien sollten aus dem Fall lernen, dass die Angaben im Lebenslauf überprüft werden müssen.

Hätte Dame Hinz mit Abitur und Jurastudium eine bessere Arbeit als Bundestagsabgeordnete geleistet?
Ich glaube nicht.
  • 02.08.2016, 13:58 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja was soll ich dazu sagen ? wahrscheinlich hat sie ihre Arbeit auch ohne Abitur Hochschule oder auch sonstigen Abschlüssen ganz gut hin bekommen, sonst wäre sie wohl keine 10 Jahre in der Politik tätig gewesen, das lässt da wieder einmal erkennen das auf solche Abschlüsse viel zu viel wert gelegt wird.
Ich wollte nicht wissen wenn man bei so einigen graben würde, was da alles noch zum Vorschein käme ?
Auch da stellt sich dann die Frage sind solche Leute nicht total Überbezahlt hingegen einem Facharbeiter mit abgeschlossener Ausbildung.
Letztendlich denke ich einmal es geht hier alles nur noch um das liebe Geld. Die wo die Drecksarbeit machen bekommen nur einen Hungerlohn,denen lässt man dann nur noch den Kühlschrank voll so das nicht aufgemuckt wird und die die bescheißen haben das große Los gezogen.
Meine Meinung dazu armes Deutschland aber auf die pfeift wohl sowieso der größte Teil
  • 02.08.2016, 13:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frau Roth hat nach 3 Semestern ? hingeworfen.
Frau Göring- Eckhardt hat ein Theologiestudium o h n e Abschlussexamen.
Frau Schavan musste ihren Doktortitel abgeben (Plagiate!). Sie hat aber kein anderes Examen, wurde dennoch als Diplomatin nach Rom gelobt!
Unsere Verteidigungsministerin hätte beinahe ihren Doktortitel verloren, aber ihr Mann ist Professor an der Hochschule, da drückt man schon mal ein Auge zu.

Müssen Politiker Akademiker sein? Nein, aber sie sollten schon nachweisen können, dass sie einmal eine Ausbildung zu Ende gebracht haben.
Mit Lügen, Betrugsmanövern und Korruption sollten Politiker als "ehrliche Diener ihres Volkes" nichts zu tun haben.
  • 02.08.2016, 12:35 Uhr
  • 5
Auch Kurt Schumacher hatte keinen Doktortitel.

Hat Frau Roth denn die Reifeprüfung?

Abgeordnete haben dem Bürger zu dienen.
Sie haben seine Interessen im Parlament zu vertreten und durchzusetzen.
Redetalent steht an erster Stelle.
  • 02.08.2016, 14:45 Uhr
  • 1
Bill Gates beendete als 19-Jähriger sein Mathematikstudium ohne Abschluss um den Software-Konzern Microsoft aufzubauen.

Trotzdem finde ich den Vergleich mit anderen Erfolgreichen nicht angebracht, weil es darum gar nicht geht.
Angeprangert wird das mit voller Absicht betrügerische Vorgehen der Politikerin.
  • 02.08.2016, 15:16 Uhr
  • 1
Soviel ich weiß, hat Frau R. Abitur und 3 Semester Studium. Das Fach ist mir unbekannt.

Manfred, ich wünschte mir als Nr.1 Ehrlichkeit und Einsatzbereitschaft.
Natürlich wird niemand Kanzler, wenn er nicht reden kann. Frau M. ist da aber eine Ausnahme.
Schröder war ein toller Redner. Sein Wahlkampf hat mir damals sehr gefallen. Auch dass er nicht am Irakkrieg hat teilnehmen lassen.

BIll Gates ist ein Genie, kein Politiker.
  • 02.08.2016, 15:19 Uhr
  • 0
Das mit Gates sollte ein Beispiel sein. Genauso wie Thomas Mann, der sogar ohne Abitur, es bis zum Literaturnobelpreis brachte.
Erfolg ohne akademischen Abschluss.

Joschka Fischer schaffte es ohne Abitur bis zum Aussenminister und war nach Ende seiner Politikzeit als
Berater bei großen Firmen wie BMW und anderen Großen erfolgreich tätig. Frau Roth hat ihr Studium der Theaterwissenschaften nach wenigen Semestern beendet. Ebenso gibt es innerhalb der FDP Studienabbrecher, die zu ihrem "ohne Abschluss" stehen.

Dies zeigt auf, dass einer politischen Karriere auch ohne betrügerischen Angaben wie die von Frau Hinz möglich ist.
Ich finde, ihr Verhalten unentschuldbar und sie sollte dafür die Verantwortung übernehmen.
  • 02.08.2016, 16:16 Uhr
  • 3
Ja, Gu Sa, es gibt berühmte Ausnahmen. Ich möchte noch einmal feststellen, dass ich keineswegs ein Studium als Voraussetzung für eine politische Laufbahn ansehe.
Allerdings finde ich es kontraproduktiv, einfach da hineinzuschlittern, ohne einen Nachweis, dass man sich auf irgendeinem Gebiet als Kenner oder Könner ausgewiesen hat.

Ich würde mich ja auch nicht bei einem Chirurgen unters Messer legen, wenn er niemals das Examen in Medizin gemacht hätte.

Auch in der Politik sind Entscheidungen von höchster Auswirkung zu fällen. Da sollte man schon Intelligenz, aber auch Charakterstärke voraussetzen dürfen.
Wie jemand sich über Jahre hinweg durchmogeln kann, wie diese Frau Hinz, zeigt, wie geradezu schlampig da verfahren worden ist.
Ich kenne jemanden mit einem Staats-Examen in Philosophie - Hartz IV seit Jahren - da finde ich solch ein betrügerisches Verhalten einfach skandalös. Da sind wir uns ganz einig.
  • 02.08.2016, 16:57 Uhr
  • 1
Frau Hinz hat ohne Not ihre Wähler belogen.
Das ist peinlich für ihre Partei.
Die SPD muss nun mit dem Fall Hinz so umgehen, dass kein "Gschmäckle" entsteht.
Würde Frau Hinz in Brüssel geparkt werden, dann entstünde ein übler Gestank.
Sind wir mal neugierig.
  • 02.08.2016, 16:59 Uhr
  • 2
Sie hat ihren Weggang noch in den August verschoben,um 14500 € für den Monat zu erhalten und sich ihre Pension um 1000 € zu erhöhen. Das "Gschmäckle" ist schon da.
  • 02.08.2016, 18:24 Uhr
  • 0
Kann durchaus sein, dass sie bis zum Ende der jetzigen Legislaturperiode Bundestagsabgeordnete bleibt.
Niemand kann sie zwingen ihr Amt abzugeben.
In der Industrie würde sie mit einer hohen Abfindungssumme gelockt.
Also liebe SPD oder liebe Steuerzahler welche Abfindungssumme ist euch der Mandatsrücktritt der Dame Hinz denn nun wert?
  • 03.08.2016, 11:43 Uhr
  • 0
Sie bekäme 100 000 € Abfindung und ab Rentenbeginn 2300 € Pension. (RNZ v. 3. 8. 2016)
So werden also Leute belohnt, die den Staat und die Bürger jahrelang belogen und betrogen haben.
Warum wird sie für diesen Betrug nicht bestraft???
  • 03.08.2016, 12:26 Uhr
  • 0
Das sind dann die Politiker, die ihre Wähler im Alter kurzhalten , Kinderarmut und niedrige Löhne beschließen !
  • 03.08.2016, 12:37 Uhr
  • 0
Da müsste sich erst einmal eine Klägerin oder ein Kläger finden, der/dem dadurch ein finanzieller Schaden entstanden ist, weil sie vorgab das Abitur erlangt und Jura studiert zu haben.

Ich halte die Causa Hinz eher für eine Lachnummer bei der sich neben der Dame Hinz auch die SPD und die Bundestagsverwaltung ordentlich blamiert haben.
  • 03.08.2016, 12:37 Uhr
  • 0
Hinz kann aufgrund ihrer Immunität weiterhin ihr Bundestagsmandat behalten. So sieht es das Grundgesetz vor.
Ein "falsch" beamteter Anwalt oder Arzt hätte neben Rückzahlung der Bezüge auch noch eine Disziplinarstrafe zu erwarten .
Lt. FAZ prüft die Staatsanwaltschaft, ob wegen der Falschangaben strafrechtlich vorgegangen werden muss. Eine Menge Anzeigen wegen Betrug sind eingegangen.
Allerdings ist die Berufsbezeichnung Jurist im Gegensatz zum Anwalt nicht rechtlich geschützt.
  • 03.08.2016, 13:02 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum ist Frau Hinz gewählt worden?
Doch nicht, weil sie sich als Juristin ausgegeben hat.
Die SPD- Wähler ihres Wahlkreises würde ich anprangern.
  • 02.08.2016, 12:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.