wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wahrlich ich sage Euch: Es wäre ein Segen!

Wahrlich ich sage Euch: Es wäre ein Segen!

Peter Leopold
09.08.2016, 05:05 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Man kann ja schon einmal guten Willen zeigen und dem Anderen ein Stück entgegen kommen - selbst wenn er noch so ein unangenehmer Zeitgenosse ist wie Recep Tayyip Erdogan. Aber irgendwann sollte es auch Grenzen geben - besonders wenn man weiß, dass er ohnehin jede Geste mit Füßen tritt und wohl nur auf Augenhöhe mit Gott persönlich verhandelt. Aber da muss ich den Armen echt enttäuschen. Ich habe in den nächsten Tagen schon etwas vor...

Nun hat die deutsche Bundesregierung als Zeichen des guten Willens einen Staatssekretär geschickt, um den Despoten etwas zu beruhigen. Dass DAS nichts wird, hätte ich vorher schon sagen können. Jedenfalls reicht Erdogan diese Geste bei Weitem nicht aus. Es hätte schon mindestens Frank-Walter Steinmeier sein müssen, der zu Kreuze kriecht. Oder vielleicht sollte man besser sagen "der im Halbmond schaukelt".

Da Sultan Erdogan aber nun einmal seinerseits andere Staatschefs, Länder und Regierungen permanent beleidigt und sogar droht, hätte ich noch einen ganz anderen Vorschlag gehabt: Ich hätte ihm eine ranghohe Putzfrau geschickt. Im Handgepäck mit Staubwedel und Putzlappen ausgestattet, hätte dieser Besuch für ihn vielleicht auch einen praktischen Zweck gehabt. Vielleicht etwa die Kakerlaken - Chefdompteuse, damit er auch ein bischen von Shades of Grey mit bekommt.

Und dass der US - Außenminister Kerry erst am 24. August in der Türkei landet, kommt schon sehr spät für Erdogan. Vielleicht bäckt er da gerade die Weihnachtskekse, die er dann - versehen mit ein paar "Lustig - Pillen" in die deutschen Regale schmuggelt. Dann könnte man zumindest noch über ihn lachen. Aber darauf legt er ja keinen Wert. Wenn dieser Besuch allerdings den Zweck haben sollte, die Türkei aus der NATO zu schmeissen, stimme ich zu. Es wäre tatsächlich etwas spät.

Jedenfalls kann der Sultan froh sein, dass überhaupt noch Jemand kommt. Und vielleicht wird er es noch billiger machen. Dann kann er sagen, es ist ein Segen, wenn sein Gärtner und die Kosmetikerin seiner Frau nicht putschen. Wäre doch fatal, wenn seine Rosen plötzlich ein dezentes Make up hätten.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Entwicklung des ganzen :
Der Russische Präsident und Herr E. reden wieder miteinander.
Herr E und sein Land tretten aus der Nato aus da Deutschland ja eh als Feind angesehen wird.
Herr E. und Herr P. verbünden sich haben die größte Armee weltweit übernehmen Europa im Handstreich.
Wir alle lernen zwei neue Sprachen unsere Kirchen werden mit Minareten verschönert unsere Frauen laufen verschleiert herum und unsere Politik hat auf ganzer Linie versagt wie sie es eh schon immer tut.
ARMES DEUTSCHLAND

P.S. Wer keinen Sinn für Ironie hat unterlasse bitte dumme Kommentare danke.
  • 09.08.2016, 15:46 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Der erste Teil scheint leider eher real zu sein..
  • 09.08.2016, 16:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.