wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Burka-Verbot! Warum ein Scharia-Experte gegen die Vollverschleierung in Deut ...

Burka-Verbot! Warum ein Scharia-Experte gegen die Vollverschleierung in Deutschland ist

News Team
13.08.2016, 11:28 Uhr
Beitrag von News Team

Deutschland diskutiert über ein Burka-Verbot. Während Bundesinnenminister Thomas de Maiziere dagegen ist, sind andere Unions-Politiker wie Wolfgang Bosbach oder Jens Spahn große Befürworter eines Vollverschleierungsverbots. Und selbst einige Muslime sehen Burka und Nikab kritisch. In "Bild" erkärte der angesehene Professor und Scharia-Exerpte Bassam Tibi, warum er ein Verschleierungsverbot in Deutschland für richtig hält.

Kopftuch und Burka seien eine Vorschrift der Scharia. Dieses Gesetz stehe aber im Widerspruch zum Grundgesetzt.

Die Scharia lehnt die Gleichstellung von Mann und Frau ab, auch lehnt sie die Gleichheit der Regligionen ab mit der Begründung, der Islam sein die einzige richtige Religion.

Das Grundgesetz besage genau das Gegenteil.


Ohne Burka bessere Integration

Tibi beruft sich auch auf die türkische Professorin Nilüfer Gole, die in Istanbul lehrt. Sie sagt, "dass das Kopftuch als zivilisatorische Abgrenzung dient. Recht hat sie!"

Als europäischer Muslim und Vertreter des "offenen Islam" unterstützt Tibi daher ein Burka-Verbot. Dies würde nicht im Widerspruch zum Respekt für einen offenen, demokratischen Islam stehen.

Ein Burka-Verbot wäre eine kluge politische Maßnahme gegen Abschottung in Parallelgesellschaften.

Muslimische Migranten können so besser integriert werden. Dies würde zur Sicherheit in Deutschland beitragen.

Lebensgefahr – Diese 7 Lebensmittel können ihren Hund töten

Initialize ads

248 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
"Die Scharia lehnt die Gleichstellung von Mann und Frau ab, auch lehnt sie die Gleichheit der Religionen ab mit der Begründung, der Islam sein die einzige richtige Religion."
So was habe ich von unserem Pfarrer auch schon gehört.
  • 14.08.2016, 23:42 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
frauen sind im islam wie sklaven die zu gehorchen haben,frei nach dem motto:bist du nicht willig so brauch ich gewalt.vor solch einer bewegung kann ein normaldenkender mensch keinen respekt haben.die sollten erst mal im 21.jahrhundert ankommen.
  • 14.08.2016, 18:16 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Im Koran steht nichts von einer vorgeschriebenen Kleiderordnung
zu Burkas und Verschleierungen. Das ist allein auf frauendominierende Männerverhaltensweisen im Islam zurückzuführen, die die Frauen versklaven oder zur Vervielfältigung missbrauchen wollen !!!
  • 14.08.2016, 14:04 Uhr
  • 5
Marita...
  • 14.08.2016, 22:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kindermund.......und Tatsache!!!
Eine schwarz, vollverschleierte Person kommt ihnen entgegen.
"Papa, ist das der Knecht Ruprecht"?
"Nein, Marie, die wohnt nur bei ihm"!
  • 14.08.2016, 13:05 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aida S. es ist so, dass ich ab und zu mal eine Vollverschleierte bediene - und muss sagen, ich habe da kein gutes Gefühl... nicht weil ich denke, sie hat irgendetwas an Waffen versteckt...es ist einfach ein Bauchgefühl - man kann nur ihre Augen sehen - wenn sie eben kein "Gitter" davor haben... meist spricht der männliche Begleiter...aber ich finde es nicht wirklich zum beömmeln... dann viel Spaß weiterhein... mein ungutes Gefühl bleibt, wenn ich solch eine Kundin vor mir habe. Für mich ist das real...
  • 14.08.2016, 09:59 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Problem diskutieren, das real nicht existiert , 😂ich beömmel mich hier nur noch...
http://www.bento.de/politik/burka-in...essortblock
  • 14.08.2016, 04:03 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mir kam mal heute so ein gedanke:

absofort laufen wir alle vollverschleiert durch die gegend.
ist ja nicht verboten.... MODETREND!

jetzt kann man mal sehen wer wer ist!!

ich denke, da könnte schnell einer auf eine entscheidung hoffen!
denn wie wäre es z.N. bei Passkontrollen??
oder Polizeikontrollen??
u.u.u.
  • 14.08.2016, 00:16 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schau an, Deutschland hat sogar einen Scharia-Experten.
Gibt es eigentlich ausser Experten auch noch normale Deutsche?

Ausser der Burka gehoert vor allem der ungebremsten Zuwanderung ein Riegel vorgeschoben, das waere viel wichtiger als dieses Kleidungsstueck.

Aber wenn ich Terrorist waere, wuerde ich mir auch eine Burka besorgen, eine ideale Verhuellung ist das schon, wenn man was zu verbergen hat.
  • 13.08.2016, 23:44 Uhr
  • 12
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
(.....) Nach der islamischen Revolution im Iran und der Eroberung der Macht in Afghanistan durch die Taliban wurde der islamische Hidschab jedoch zum politischen Symbol gegen die westliche Kultur. Der Zwang zur Verhüllung setzte einerseits in vielen islamischen Staaten die Frauen massivem Druck und Repressalien aus, andererseits ist es den Islamisten gelungen, den Hidschab - hier meist auf das Kopftuch reduziert - auch in westeuropäischen Gesellschaften für politische und soziale Störmanöver zu nutzen. (Quelle: von Ali Schirasi, Esslinger Zeitung, 18./19. Dezember 2004)
  • 13.08.2016, 23:38 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.