wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kragen geplatzt! Vizekanzler Gabriel zeigt Rechtsradikalen den Stinkefinger

Kragen geplatzt! Vizekanzler Gabriel zeigt Rechtsradikalen den Stinkefinger

News Team
17.08.2016, 08:29 Uhr
Beitrag von News Team

Vizekanzler Sigmar Gabriel ist bei einer Wahlkampfveranstaltungen im niedersächsischen Salzgitter am vergangenen Freitag der Kragen geplatzt. Als rechte und offenbar gewaltbereite Demonstranten den SPD-Chef als "Volksverräter" beschimpften, zeigte Gabriel dem pöbelnden Mob den Stinkefinger.

Ein entsprechendes Video wurde auf der Facebook-Seite der "Antifa Kampfausbildung e. V." veröffentlicht.


Gabriel war durch seine Positionierung in der Flüchtlingskrise bereits im vergangenen Jahr ins Visier der Rechten geraten. Im Sommer 2015 hatte er Ausschreitungen in einer Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Heidenau scharf verurteilt und die Täter als "Pack" bezeichnet. Daraufhin waren in der Parteizentrale massenhaft Hass- und Drohbriefe eingegangen.

Vater überzeugter Nationalsozialist

Auch distanziert sich Gabriel immer wieder öffentlich von seinem Vater, einem überzeugten Nationalsozialisten.

Darauf nahm der Mob von Salzgitter offenbar Bezug. In dem veröffentlichten Video, ist zu hören, dass einer der Demonstranten Gabriel zuruft: "Mensch, dein Vater hat sein Land geliebt. Und was tust du? Du zerstörst es."

Traurig, warum diese beiden Hunde nicht aufhören können sich zu umarmen

Initialize ads

306 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob das Zeigen des Mittelfingers in dem konkreten Fall angebracht war, will ich mal dahin gestellt lassen.
Aber:
Wie oft wird der Politik, besonders bestimmten Politikern der Mittelfinger gezeigt? Nicht körperlich, sondern verbal. Ist es erlaubt Politiker aufs übelste zu beschimpfen, knapp am Strafrecht vorbei oder gibt es so was wie eine Grenze des guten Benehmens?
Nicht nur hier bei SB sondern auch in anderen sogenannten sozialen Netzwerken gibt es Formulierungen, die die Schmerzgrenze überschreiten. Im realen Leben würden diese oft zu einer Wirtshausschlägerei führen.
Ich persönlich habe Verständnis für die Reaktion Gabriels. Ich habe kein Verständnis für die Pöbeleien einiger weniger Demonstranten.
Erst provozieren und sich dann bitterlich über die Reaktionen beklagen. Aber so sind sie halt, die extremen Besserwisser, auf der Rechten, wie auf der Linken Seite.
  • 18.08.2016, 12:15 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe meine Meinung in einer anderen Notiz schon einmal kundgetan aber gerne noch einmal: Von einem Politiker erwarte ich mehr Stil.
  • 18.08.2016, 10:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir hat hier ein kurzes Scrollen gereicht, um gleich mal ein paar zu finden, bei denen der Stinkefinger auch angebracht wäre.
  • 18.08.2016, 02:20 Uhr
  • 9
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hat sehrwahrscheinlich nur auf eine Verarsche menschlich reagiert.
Alt-BuKa Helmut Kohl wollte ja auch mal einen Eierwerfer verdreschen, wurde aber zurückgehalten..
  • 18.08.2016, 00:08 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Dumpfbacke ist bestimmt nicht der Kragen geplatzt.Wenn man von dem Töpel sein dummes gequatsch und auftreten betrachtet muss man sich schämen das Deutschland von solchen Pappnasen regiert wird.der kann sich nicht mal in seiner Witzpartei durchsetzen,aber will ein Staat führen.Armes Deutschland ,wo bist du hin gekommen?!
  • 17.08.2016, 23:03 Uhr
  • 0
  • 18.08.2016, 16:06 Uhr
  • 0
wenn man den H H liest kann man nur sagen wo hat unsere Gesellschaft versagt um solche typen hervorzubringen…oder ist das einfach nur gottgegebene Dummheit ?
  • 18.08.2016, 19:27 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn sich ein Politiker so gehen lässt ...... ist er seines Amtes nicht würdig
  • 17.08.2016, 21:28 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde das menschlich,warum darf einem Politiker nicht der Kragen platzen?
  • 17.08.2016, 20:45 Uhr
  • 6
was für ein Kragen???
  • 17.08.2016, 23:03 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Wenn uns mal der Kragen platz vor lauter Flüchtlingen und Ausländer hier in Deutschland ist man gleich Nazi......und dann bekommt man solch eine Antwort von unseren Politiker weil sie selbst nicht Wissen was sie machen sollen.......
  • 18.08.2016, 05:26 Uhr
  • 0
C. K. -Wirst du ohne Grund "Nazi" genannt? Was hast du denn gesagt? Wer hat dich so betitelt?
  • 18.08.2016, 15:03 Uhr
  • 0
Nein -nie nicht- ein Nzai,.... aber
https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net...oe=5855EBC3
  • 18.08.2016, 15:07 Uhr
  • 2
höhö, passt
  • 18.08.2016, 15:13 Uhr
  • 2
Einigen hier zeige ich mal den Finger....
  • 18.08.2016, 15:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe die Aufregung nicht........es stimmt doch. Er, und viele andere Politiker sind doch Volksverräter.
  • 17.08.2016, 19:56 Uhr
  • 5
Na da kommt doch mal einer aus dem Loch gekrochen...
  • 17.08.2016, 21:01 Uhr
  • 6
ich brauche aus keinem Loch gekrochen zu kommen. Ich bin schon immer der Meinung. Und die Merkel ist nicht anderst als Gabriel,
  • 17.08.2016, 23:17 Uhr
  • 1
Begriffe wie "Volksverräter" verraten vor allem diejenigen, die sie gebrauchen
  • 17.08.2016, 23:29 Uhr
  • 8
Eugen
  • 18.08.2016, 02:18 Uhr
  • 4
wize.life-Nutzer

wize.life-Nutzer noch Fragen

http://www.lexikon-drittes-reich.de/Volksverrat
  • 18.08.2016, 16:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
diese Reaktion war alternativlos, irgendwann ist eben Schluß mit Lustig.
Oder hätte er wie Helmut versuchen sollen, die Leute zu verprügeln?
  • 17.08.2016, 19:28 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aso.......
  • 17.08.2016, 17:38 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.