wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Donald Duck versus Donald Trump

Donald Duck versus Donald Trump

Peter Leopold
18.08.2016, 05:57 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Der Titel verspricht einen bösen Vergleich des Möchtegern-Präsidenten mit einer eher unbeholfenen Ente. Aber es spielt keine Rolle ob man nun böse sein will oder nicht. Trump bleibt eine Witzfigur und zwar eine Brand-gefährliche Witzfigur, die man keineswegs unterschätzen sollte. Während der cholerische Donald Duck vielleicht doch noch im Grund ein gutes Herz hat, ist bei Donald Trump der Begriff Herz nur auf die Anatomie beschränkt.

Während man Donald Duck durchaus eine "arme Sau" nennen kann, muss sich Trump keine Gedanken machen, bei welchem Bäcker er seine goldenen Brötchen bestellt. Das ist auch der Grund, warum gerade er die Vorwahlen der Republikaner gewonnen und zunächst als Kandidat nominiert wurde: Der Wahkampf wird für die Partei billiger. Doch man entdeckt dabei erschreckende Parallelen zu Rechtsradikalen, extremistischen Ansichten und ähnlich wirren Aussagen wir man sie von verschiedenen Diktatoren kennt.

Nun wurde er im Vorfeld zur weltpolitischen und innenpolitischen Lage durch die Geheimdienste informiert - was übrigens ein durchaus üblicher Vorgang bei Präsidentschaftskandidaten ist. Es ist ungefähr so, als hätte Onkel Dagobert seinen Neffen Donald eine Kopie seiner Steuererklärung geschickt. Wirklich brauchbar sind diese Informationen nämlich nicht wenn man es auf einen "großen Knall" anlegt. Viel mehr Informationen als hier dürfte es nicht gegeben haben https://www.cia.gov/library/publications/download/ Die 239 MB große Datei beinhaltet allgemeine geopolitische und wirtschaftliche Informationen ebenso wie die ungefähre militärische Stärke der einzelnen Länder.

Wer also nun befürchtet, Trump könnte etwa schon einmal im Vorfeld die Abschusscodes für Atomwaffen in die Finger bekommen, kann sich beruhigt zurück lehnen. Er bekommt weder die entsprechende Codecard, die er als Präsident ständig bei sich tragen müsste, noch hat er Zugriff zum "Atomkoffer" Donald Duck hingegen findet immer irgendwo einen Teppichklopfer, den er nach Belieben einsetzen kann.

Die große Liebe von Donald ist die bescheidene Daisy, die sich noch über einen Blumenstrauß freuen kann. Die Frau von Donald Trump ist nicht ganz so bescheiden. Wenn der Blumenstrauß nicht von Tiffany ist, gibt es vermutlich erst einmal 1 Monat Sex-verbot. Wobei alleine die Vorstellung dieses Themas in diesem Fall ein "Back to the roots"- Gefühl in meinem Magen verursacht.

Donald Duck ist besonders Rede-freudig und plaudert alles aus, was er nur irgendwo aufschnappt. Eine erste Gemeinsamkeit mit Trump. Nicht umsonst wurde er bereits von seiner eigenen Partei verwarnt, sich "präsidial" zu verhalten - also einfach den Mund zu halten, wenn es um bestimmte Informationen geht. Dass er sich daran hält, darf allerdings bezweifelt werden.

Während die Steuerklärung von Donald Duck leicht nach zu vollziehen ist (man muss nur Onkel Dagobert fragen) - wird die von Donald Trump wohl ein ewiges Geheimnis bleiben. ich könnte mir aber vorstellen, dass ein Vermögen, das auf den Caymans gebunkert ist, nicht wirklich in die offiziellen Zahlen einfließt.

Bereits am Dienstag gab Trump eine Erklärung ab die sich gegen "Intoleranz, Hass und Unterdrückung" richtet. Er hat wohl mitbekommen, dass man US Wahlen nicht gewinnen kann, wenn man OHIO nicht gewinnt. Bisher waren es fast immer die "Swing-Staaten", die eine Präsidentenwahl entschieden haben und bei Staaten mit einer überwiegend schwarzen Bevölkerung dürfte es nach seinen rassistischen Äußerungen schwer werden.

Donald Duck hingegen muss man auch Intoleranz zugestehen, wenn es um seine Neffen geht. Was wäre ein Donald-Comic ohne diese Eigenschaft ? In den Umfragen liegt Trump derzeit etwa 6 Prozent unter Clinton - ganz im Gegensatz zu Donald Duck, der eine viel höhere Zustimmung hat - und wenn es so bis zur Wahl bleibt, hat die Welt ein großes Problem weniger.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.