wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ramelow will 200.000 illegal Zugewanderte integrieren

Ramelow will 200.000 illegal Zugewanderte integrieren

News Team
21.08.2016, 14:51 Uhr
Beitrag von News Team

Berlin. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) fordert die Legalisierung und Integration aller in Deutschland untergetauchten Ausländer. "Wir wissen, dass mindestens 200.000 Menschen illegal ohne jeden Behördenkontakt hier leben", sagte Ramelow der "Welt".

Die sind Freiwild für Kriminelle. Die müssen wir auch registrieren und integrieren.

Ramelow verwies auf ein ähnliches Vorgehen in anderen EU-Staaten. "Spanien und andere Länder haben mit Stichtagregelungen Hunderttausende Zuwanderer ohne Papiere legalisiert. Sie haben gesagt: Taucht auf, wir wollen wissen, wo ihr seid."

Außerdem verlangte der Linke-Politiker eine dauerhaftes Bleiberecht für Asylsuchende, die schon lange auf den Abschluss ihres Verfahrens warten und bereits Wurzeln geschlagen haben. Eine solche "Altfallregelung" solle für alle eingführt werden, die länger als zwei Jahre in Deutschland lebten, nachweislich Deutsch lernten und ihre Kinder in die Schule schickten.

Damit würden wir 500.000 offene Fälle, die länger als zwei Jahre andauern, auf einen Schlag klären.

Zu Forderungen aus CDU und CSU nach einer Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft und nach einem Burka-Verbot sagte Ramelow: "Da merke ich, dass sich an ihrer konservativen Blut-und-Boden-Weltsicht nichts geändert hat. Die Union rückt wieder ganz weit nach rechts."
Der AfD warf Ramelow vor, "nationalsozialistische Diskurse" zu fördern: Thüringens AfD-Landeschef Björn Höcke und seine Leute "sind gefährlich, der ultrakonservativ-nationalsozialistische Diskurs der Zwanziger Jahre wird wieder alltäglich", warnte Ramelow. "Wer von sich sagt, er sei der Kometeneinschlag für die Dinosaurier-Altparteien. Wer vor dem Landtag demonstriert, in dem er selbst sitzt. Wer am Abend des Handwerks schreienderweise vor dem Parlament steht und sich hinterher am Buffet wohltut – der hat mit Parlamentarismus, Christentum und Abendland wenig am Hut", sagte Ramelow.

Linke-Fraktionschefin Sarah Wagenknecht kritisierte er wegen ihrer Äußerungen zur Einwanderungspolitik. "Sahra Wagenknecht sieht ähnliche Probleme wie ich, nur habe ich nicht den Flüchtlingen die Schuld gegeben, sondern nach dem ‚Wie’ der Integration gefragt", sagte Ramelow. Er selbst richte seine Kritik nicht an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) für ihren berühmten Satz "Wir schaffen das", sondern bemängele fehlende Integrationsanstrengungen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU). "Wenn wir keine Ghettos wollen, müssen wir viel mehr Geld in die Integration stecken."

Anita (16) überwindet ihre Angst vor Tieren, um diese Hündin vor dem sicheren Tod zu retten

Initialize ads

27 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Ramelow verwies auf ein ähnliches Vorgehen in anderen EU-Staaten. "Spanien und andere Länder haben mit Stichtagregelungen Hunderttausende Zuwanderer ohne Papiere legalisiert. Sie haben gesagt: Taucht auf, wir wollen wissen, wo ihr seid."

sehr guter Vorschlag vom SED MP Ramelow ...

aber wenn er sich an Spanien orientiert, dann aber auch mit den dort herrschenden Bedingungen ...

denn in Spanien gibt es kein Hartz 4, wer dort leben will, muss arbeiten, betteln oder stehlen, sonst verhungert er ...

also Herr Ramelow, schaffen Sie Hartz 4 ab!!! sofort!!
und integrieren Sie ALLE Illegalen Einwanderer in Thüringen ...!
  • 22.08.2016, 10:36 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bricht illegale Einwanderung unser Recht?
Wenn ja, dann ruft Ministerpräsident Ramelow zum Rechtsbruch auf.
  • 22.08.2016, 09:14 Uhr
  • 9
Er ruft nicht zum Rechtsbruch auf, das weißt du aber auch. Der Rechtsbruch hat bei illegalen Einwanderern nämlich schon stattgefunden. Das ist so ein typischer polemischer Kurzschluss um jemandem etwas ans Zeug zu flicken der sich Gedanken macht, wie man diese untergetauchten Illegalen sichtbar und berechenbarer machen könnte. Ob diese Vorschläge durchgängig machbar und zielführend sind, steht auf einem anderen Blatt. Kommentare wie deiner sind es ganz sicher nicht. Vielleicht trinkst du erst noch einen Kaffee und denkst noch ein bissl nach, bevor du solch flache Parolen raushaust?
  • 22.08.2016, 09:32 Uhr
  • 1
Ja, der Rechtsbruch hat stattgefunden! Wieso klagst Du nicht jene an, die dies zuließen, nein, die dazu aufriefen!
Außerdem ist die 'neue Sorge um die SIcherheit des Volkes" den zwei Landtagswahlen geschuldet. Das emsige Gewusel von De Maiziere und Co soll dem Wähler einen Fürsorge-EIfer vortäuschen, der nur dem eigenen Machterhalt dient.
  • 22.08.2016, 09:42 Uhr
  • 6
Dazu aufriefen? Hast du Belege dafür, dass irgendwer in unserem Land irgendwen dazu aufgerufen hat, illegal in Deutschland einzureisen? Das ist die Lesart der tumben Rechtspopulisten, die durch kein Zitat belegt werden kann.
  • 22.08.2016, 09:47 Uhr
  • 1
Die untergetauchten befinden sich - oder sind auf dem Weg - in eine katastrophale Situation. Sie sind als Freiwild dem Geschäft mancher krimineller schutzlos ausgeliefert.

Sie müssen - ohne Zweifel - geschützt werden.

Es gibt aber Wege, das verdeckt zu tun.

Wenn sich jedoch ein MiPr hinstellt und werbewirksam auf Sanktionierung der illegalen Einwanderung verzichtet, dann sendet er ein Signal an die kriminellen Schlepper aus, dass dieses Modell funzzt.

Kriminell sind weniger die illegalen als viel mehr ihre Schlepper.
  • 22.08.2016, 09:50 Uhr
  • 3
Diese Beleidigung gebe ich an Dich zurück. Selbstverständlich ist das Foto mit der lächelnden Kanzlerin inmitten der Flüchtlingsschar eine stumme , aber beredte Aufforderung.

Jeder in diesem Land wird verstehen, dass die Öffnung der Grenzen als spontane Hilfsbereitschaft bezeichnet werden kann.
ABER dieser Vorgang hätte nach 2 Tagen gestoppt werden müssen, indem ein VERBALER HINWEIS ' in die Welt geschickt worden wäre.
Kein Land der Welt ist moralisch verpflichtet, über Monate hinweg Tausende von Menschen unkontrolliert einwandern zu lassen. ! ! !

Wenn das Deine Meinung ist, solltest Du Dich vielleicht
einmal besser informieren oder Deine Grundeinstellung überprüfen.
  • 22.08.2016, 09:56 Uhr
  • 7
Da hast du aber nochmal fein die Kurve gekriegt. Dass Krininelle aller Coleur auf der ganzen Welt gerade humanitäre Hilfen und Maßnahmen, die die Menschlichkeit gebietet, zur Entfaltung ihrer kriminellen Machenschaften nutzen, ist unstrittig, das notleidenden Menschen trotzdem geholfen werden muss, aber ebenfalls.
"Verdeckt"? Bei geschätzten 200.000 Menschen? Das versuch mal! Du weißt zwar nicht wer und wo sie sind, aber du willst sie "verdeckt" erreichen?
Gestatte, dass ich grinse
  • 22.08.2016, 09:59 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer, deine Unwissenheit und voreingenommene Interpretation der Tatsachen machen jeden Versuch eines Gesprächs von vornherein unmöglich. Ich wünsch dir einen schönen Tag.
  • 22.08.2016, 10:02 Uhr
  • 0
Warum, Manfred, sind sie untergetaucht? EIn großer Teil rekrutiert sich aus Abgeschobenen, die sich dem entziehen.
Die Abschiebungsprozesse sollen der Öffentlichkeit suggerieren, der Fehler, DEN MAN NICHT EINGESTEHT, wieder rückgängig zu machen.

Außerdem wurde bekannt, dass bei der Umsiedlung von Flüchtlingen aus den Erstaufnahmelagern, häufig im Zug die Notbremse gezogen wurde und die Flüchtlinge einfach in Wald und Wiesen verschwanden.

Warum widersetzen sie sich den Maßnahmen des Staates, der sie aufgenommen hat und um dessen Schutz sie doch
baten?
  • 22.08.2016, 10:05 Uhr
  • 5
PS: Wenn du, wize.life-Nutzer, in meinem sachlichen Kommentar auch nur eine einzige Stelle nennen kannst, die ein objektiver, rechtskundiger Mensch auch nur annähernd als Beleidigung interpretieren kann, dann werde ich mich in aller Form entschuldigen. Bis dahin empfehle ich dir Baldriantropfen
  • 22.08.2016, 10:06 Uhr
  • 1
@Gert Adameit
Ja, der Rückzug in die eigene Großartigkeit und Fehlerlosigkeit ist bekannt.
Was Nächstenliebe bedeutet, wird Dir vielleicht noch auf andere Weise eines Tages klar werden.
Ansonsten fand ich nur Dein Auftreten Manfred und mir gegenüber ziemlich arrogant!
  • 22.08.2016, 10:09 Uhr
  • 4
PS. Natürlich ist das eine Beleidigung, meine Aussage als die der 'tumben Rechtspopulisten' zu bezeichnen.
Zu dieser Gruppierung gehöre ich nicht, und das verbitte ich mir hier!
  • 22.08.2016, 10:12 Uhr
  • 5
Ob du dich dazu zählst oder nicht ist mir egal und vollkommen irrelevant. Dass deine Aussage wortwörtlich bei tumben Rechtspopulisten zu finden ist, das ist hundertfach belegbar und NUR das habe ich geschrieben. Ansonsten denke ich, Manfred ist in der Lage für sich selbst zu sprechen und zu entscheiden, ob er meine an IHN gerichteten Kommentare als Beleidigung empfindet. Das hat aber rein gar nichts mit meiner Antwort an DICH zu DEINEM Kommentar zu tun. Bissl differenzieren stünde dir gut zu Gesicht
  • 22.08.2016, 10:18 Uhr
  • 1
Sei milde, Edith, Gert ist vielleicht im Ehestress
  • 22.08.2016, 10:20 Uhr
  • 2
PS: Was du dir hier verbittest oder nicht, hat für mich keine Relevanz in Bezug auf das Thema.
  • 22.08.2016, 10:20 Uhr
  • 0
, wie empfohlen
  • 22.08.2016, 10:21 Uhr
  • 3
wize.life-Nutzer Nö, kein Ehestress, aber dennoch ein witziger Versuch
  • 22.08.2016, 10:21 Uhr
  • 0
Das mache ich dann jetzt auch
  • 22.08.2016, 10:24 Uhr
  • 0
Illegal Eingewanderte, zumal noch ohne Papiere, die sich der Registrierung durch erneute Flucht entziehen, sind Kriminelle. Ihre Lage haben sie sich selbst zuzuschreiben. Schützen würde ich eher die Ehrlichen, die hier aus Gründen, die im Asylgesetz verankert sind, hier um Hilfe bitten.
  • 22.08.2016, 10:51 Uhr
  • 4
Ein Wort (letztes) noch an wize.life-Nutzer Zitat:

"Ja, der Rückzug in die eigene Großartigkeit und Fehlerlosigkeit ist bekannt.
Was Nächstenliebe bedeutet, wird Dir vielleicht noch auf andere Weise eines Tages klar werden."

Deine Unfähigkeit, sachliche Argumente in Bezug auf die Deckungsgleichheit deiner Aussage und der tumber Rechtspopulisten zu formulieren, zwingt dich offensichtlich in solche persönlichen Anwürfe abzugleiten. Schwach, sehr sehr schwach.
  • 22.08.2016, 10:52 Uhr
  • 0
Persönliche Anwürfe kamen von Dir zuerst. Die gehen auch per Eilbote an Dich zurück.

Gert Adameit, vor einiger Zeit habe ich Dich als hervorragenden 'Erzähler' hier kennengelernt. Da ich beruflich mit Sprache zu tun hatte, konnte ich dies öffentlich feststellen.

Als Poiitiker oder als kritischer Bürger einer 'verwundeten
Gesellschaft' beeindruckst Du mich nicht. Da finde ich Dich ebenfalls 'sehr sehr schwach'.

Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll, das muss ja auch nicht sein. Lass mich einfach links liegen, auch wenn Du mich 'rechts' einstufst - oder gerade deswegen!
  • 22.08.2016, 11:40 Uhr
  • 3
Hätte er nicht, wize.life-Nutzer, weil er nicht dumm genug ist so etwas anzunehmen. Wie kommst du auf solch eine seltsame Idee?
Offensichtlich gibt es hier Menschen, die es nicht ertragen können, wenn jemand seine Meinung mit stichhaltigen Argumenten vertritt. Ich lasse mich halt von unausgegorenen und undurchdachten Äußerungen nicht beeindrucken, egal, von wem sie kommen. So what?
Logischen und belegbaren Tatsachen beuge ich mich immer, ich bin ja nicht allwissend. Ödes Geschwurbel bennene ich allerdings als das, was es ist. So das deine z.B. mit den seltsamen Bezügen zur Titanic. Da muss schon Substanzielleres kommen.
  • 22.08.2016, 12:34 Uhr
  • 0
Außer persönlich kannst du nichts, gell?! Armes Menschle..
  • 22.08.2016, 12:58 Uhr
  • 0
Lass es doch einfach bleiben, wize.life-Nutzer, du hast nichts, absolut nichts zu bieten. Ich muss mich nicht dumm stellen, nur weil es dir an Bildung, Wissen und Intelligenz mangelt. Für deinen Neid bist du selbst verantwortlich.
  • 22.08.2016, 13:07 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ramelow ist nicht ganz dicht.Ich kann nicht legalisieren,was nicht legal ist." Nichts hören,nichts sehen,nichts sagen"?????
  • 21.08.2016, 21:52 Uhr
  • 14
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lengsfeld hat noch mehr als recht,nur Merkel und ihre Mitläufer machenFehler wo nicht´s mehr zu reparieren ist.
  • 21.08.2016, 20:01 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.