wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Neue Umfrage: CDU verliert - AfD gewinnt

Neue Umfrage: CDU verliert - AfD gewinnt

News Team
31.08.2016, 13:05 Uhr
Beitrag von News Team

Die anhaltende Debatte um die innere Sicherheit bringt CDU und CSU keine neuen Wähler. Im stern-RTL-Wahltrend verlieren die Unionsparteien im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte und liegen nun bei 33 Prozent. Dagegen kommt die AfD nun auf 12 Prozent und erreicht damit den zweithöchsten Wert in diesem Jahr. Die Werte für die anderen Parteien haben sich nicht geändert. Die SPD verharrt bei 22 Prozent, die Grünen bei 12, die Linke bei 9 und die FDP bei
sechs Prozent.

In einer weiteren Umfrage ermittelte das Forsa-Institut im Auftrag des stern, wie die Bürger das neue Zivilschutzkonzept bewerten, wonach sie Lebensmittelvorräte und Trinkwasser einlagern sollen, um für einen Katastrophenfall gerüstet zu sein. Danach halten 62 Prozent die Empfehlung für Panikmache, 33 Prozent für eine sinnvolle Empfehlung, wobei die Anhänger der Linkspartei die Vorschläge mit 77 Prozent besonders stark ablehnen. Eine Mehrheit der Bürger, 54
Prozent, will auch in Zukunft keine Lebensmittel lagern, nur 12 Prozent wollen dem Rat der Regierung folgen. 32 Prozent der Bürger haben allerdings schon Vorräte für den Notfall angelegt.

Datenbasis Wahltrend: Das Forsa-Institut befragte vom 22. bis 26.
August 2016 im Auftrag des Magazins stern und des Fernsehsenders RTL
2503 repräsentativ ausgesuchte Bürger, die durch eine
computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die
statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkten.

Datenbasis Zivilschutz-Umfrage: Das Forsa-Institut befragte am 25.
und 26. August 2016 im Auftrag des Magazins stern 1006 repräsentativ
ausgesuchte Bürger, die durch eine computergesteuerte
Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz
liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

41 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun ja, jedes demokratisch verfasste Land bekommt die Volksvertretung, die den Willen der Wählerschaft widerspiegelt - und in letzter Konsequenz auch die Regierung die es verdient !
  • 01.09.2016, 10:13 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mann o Mann... was wäre der Deutsche ohne seine Tabellen, seine Umfragen und seine Prozentpunkte !!?? (Kaffee mit 0,9 Prozent Koffein und einem Marktanteil von 17 ,3 Prozent, von dem ich statistisch täglich 1,2 liter in durchschnittlichen 0,3 Liter Tassen trinke.... )
  • 01.09.2016, 06:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da wird wohl endlich mal eine Umfrage der Wahrheit entsprechen. Was sehr selten ist in Deutschland.
  • 31.08.2016, 16:17 Uhr
  • 5
Warum sollte diese Umfrage nun der Wahrheit entsprechen ?
Gestern noch die Lügenpresse ...heute der Wahrheits- und Lichtbringer ... das passt nicht .... 2500 Meinungen von mehreren Millionen ...
  • 01.09.2016, 00:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei solchen Umfragen frage ich mich immer wieder, wer da wohl befragt wurde?
  • 31.08.2016, 13:31 Uhr
  • 6
"Datenbasis Wahltrend: Das Forsa-Institut befragte vom 22. bis 26.
August 2016 im Auftrag des Magazins stern und des Fernsehsenders RTL
2503 repräsentativ ausgesuchte Bürger, die durch eine
computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden"
@Peter,
das ist wie im Lotto ... es gewinnen immer die anderen ...
oder anders gesagt, wir sind weder repräsentativ, noch haben wir eine Chance bei der computergesteuerten Zufallsstichprobe ...
  • 31.08.2016, 16:18 Uhr
  • 3
Da frage ich mich wo bei Zufallsstichproben der so hochgelobte Tatenschutz bleibt.
  • 31.08.2016, 19:56 Uhr
  • 1
so ist das mit Minderheiten ...
2013 gab es mehr Nichtwähler, als jene, die ihr Kreuzchen bei der CDU gemacht haben ...
obwohl das so war, hatte die CDU nur knapp die absolute Mehrheit verpasst ...
im Übrigen ist es schon bezeichnend, wenn Bernd aus einer Wahlumfrage von RTL eine Prophezeiung macht ...
  • 01.09.2016, 17:15 Uhr
  • 2
Lieber Herr Donner, diese aus dem Zusammenhang gerissene Aussage stimmt so nicht. Inhaltlich sagte er: Einen inhaltlich guten Antrag anderer Parteien, würde ich unterstützen (Anmerkung von mir: Und nicht aus parteipolitischen Gründen blockieren) Auch wenn diese Aussage von der AfD kommt, ist eine solche Vorgehensweise in der Politiker ergebnisorientiert und deshalb wünschenswert.
  • 01.09.2016, 18:16 Uhr
  • 4
Sehr geehrter Herr Donner, ihre Gesinnung ist uns allen bekannt. Nur sollte man seine Wünsche nicht so interpretieren, daß man anderen etwas unterstellt was diese nicht geäußert haben, solche Aussagen sind sehr gefährlich und könnten bestraft werden. Wer Herrn Meuthen und seine Aufsätze kennt wird Ihnen nicht Recht geben. Er bereinigte die AfD-BW, was leider in der Bundes AfD noch nicht geschehen ist. Also Herr Donner immer bei der Wahrheit bleiben und keine Unterstellungen.
  • 01.09.2016, 20:35 Uhr
  • 3
Das wäre auch im Allgemeinen wünschenswert und sicher der Wahrheitsfindung nützlich.
  • 01.09.2016, 20:58 Uhr
  • 2
Herr Donner, wenn einer von der AfD sagt, die Erde ist ein Kugel, sagen Siedann die Erde ist eine Scheibe?
  • 01.09.2016, 21:02 Uhr
  • 2
Warum lasst Ihr Euch auf "den Donner" ein ? Er ärgert Euch doch nur.
  • 01.09.2016, 21:13 Uhr
  • 2
Manchmal macht es Spaß.
  • 01.09.2016, 21:18 Uhr
  • 2
Na schön, dann knöttern Sie halt weiter und spielen den Realitätsverweigerer.
  • 02.09.2016, 10:53 Uhr
  • 2
Mein Traum? Wissen Sie jetzt auch schon, was ich träume?

Mein Wunsch aber ist, eine wahrheitsgemäße und nicht einseitige Berichterstattung, und das ist mit Sicherheit parteienneutral und im Interesse einer jeden Demokratie.
  • 02.09.2016, 11:37 Uhr
  • 2
Herr Donner, auch ich habe die Nachrichten gesehen.

Es gibt im Internet aber noch andere Quellen, die umfassender informieren und Reden oder Antworten nicht aus dem Zusammenhang reißen. um andere Inhalte zu vermitteln. Dem Interessierten stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Und wenn sie tatsächlich wissen wollen, was gesagt wurde, dann kümmern Sie sich darum, vom "`Rumpoltern" erfährt man auch nicht mehr.
  • 02.09.2016, 16:57 Uhr
  • 1
Herr Donner, es lohnt sich nicht mit Ihnen über Wahrheit und Unwahrheit, über Sinn oder Unsinn zu diskutieren. Sie wollen eben immer das letzte Wort haben. Am Sonntagabend können sie nach den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern den Abgesang für die CDU machen-als letzten Dank zu ihrer Freude.
  • 02.09.2016, 17:40 Uhr
  • 2
"Was die AfD betrifft wird in wenigen Jahren kein Mensch mehr reden,von den anderen schon."

genau das behauptete man vor vielen Jahren von den Grünen und der PDS ...
und nur der, der als Senior noch mit Malbüchern spielt, ist dies entgangen ...
wessen Aussagen kindisch sind, werden wir am Sonntag erfahren, dann wissen wir, ob die CDU es geschafft hat, mehr Zustimmung von den Wählern zu bekommen als die "Schwesterpartei" der NPD ...
die große Abrechnung über die Aussage "wir schaffen das" wird 2017 erfolgen ...
schaun mer mal ...
  • 02.09.2016, 20:54 Uhr
  • 1
Liebe Frau Helga, sie dürfen nicht alles durch Ihre schwarze Brille sehen wollen, sondern sie sollten einmal auf ihre Mitmenschen hören, was die zur CDU-Politik zu sagen haben. Herr Donner ist nun wirklich kein Maßstab. Ich bin 70 Jahre alt und habe von der Ära Adenauer, Erhard, Kiesinger, Brand, Schmidt, Kohl und jetzt leider AM, die schlechteste Kanzlerin die diese Republik je hatte. Adenauer und Erhard dieses Deutschland nach dem Kriege aufbauten, Brand uns mit dem Osten aussöhnte, Schmidt wohl die schwerste Zeit durch regierte, begann Kohl nur zu verwalten. Während uns AM in den Konkurs runter zieht. Nach deren Abtreten können wir den Offenbarungseid ablegen oder wir bekommen eine weitere Währungsreform. So Frau Helga und jetzt sagen Sie mir, ob ich immer noch falsch liege. Die AfD ist von der CDU zwar nicht erwünscht, aber Frau AM war die beste Wahlkämpferin für die AfD, das werden Sie dieses Jahr noch dreimal erleben.
  • 02.09.2016, 21:35 Uhr
  • 2
Die Gesinnung alles Extremen ist fanatisch. Dem Fanatismus immanent ist immer die geistige Begrenztheit.
  • 03.09.2016, 12:27 Uhr
  • 1
Ja, wenn Sie sich angesprochen fühlen?
  • 03.09.2016, 12:41 Uhr
  • 1
Witzbold. Sie scheinen meinen Kommentar nicht verstanden zu haben.
  • 03.09.2016, 13:56 Uhr
  • 1
so ist es ...
Bernd hat sogar erkannt, dass sich die Grünen in ihrer politischen Ausrichtung von der AfD unterscheidet ...

was Bernd aber vergessen hat ist, dass "man" vor 35 Jahren exakt das Gleiche von den Grünen behauptete, wie Bernd heute: "Was die AfD betrifft wird in wenigen Jahren kein Mensch mehr reden,von den anderen schon"
die Grünen gibts heute noch, leider ...
  • 03.09.2016, 16:56 Uhr
  • 0
Hallo Bernd Donner,
wann geben sie endlich einmal zu, daß sie die Mwinungen und Wünsche der Menschen weder richtig beurteilen noch richtig einordnen können. Auch das will gelernt sein. Zwischenzeitlich können sie an dem Rest der Klagemauer Ihren Abgesang der CDU beginnen, nur glaube ich, begriffen was bei dieser Wahl vorging bzw. abging haben sie sicherlich nicht!
  • 04.09.2016, 19:42 Uhr
  • 1
Warten wir die restlichen 2 Wahlen in den nächsten Tagen ab, für dieses Jahr ab. Und 2017 kommt die endgültige Abrechnung. Sollte die Frau AM nichts gelernt haben und wieder antreten, dann wird sie ein Waterloo erleben, wie in Ihrem Heimatland Mecklenburg-Vorpommern. Sie sollte in Rente gehen, das wäre für Sie und die CDU besser.
  • 04.09.2016, 20:30 Uhr
  • 2
ach Bernd,
so schlimm war das Urteil der Wähler am Sonntag doch nicht gewesen ... die NPD ist nicht wieder eingezogen in den Landtag, die Schnittlauchpartei hats auch nicht geschafft ... und die CDU, die PDS und die SPD haben so richtig eins auf den Sack gekriegt ...
und am kommenden Sonntag wiederholt sich das "Spiel" in Berlin ...
«In Berlin wirds eine weitere Klatsche geben»
http://www.msn.com/de-de/nachrichten.../ar-AAivYPC
  • 05.09.2016, 15:34 Uhr
  • 0
stimmt, über 81 % der Wähler haben der CDU die rote Karte gezeigt ...
und was noch schlimmer ist, ist die Tatsache, dass im Stammland von Uromi Angela die CDU auf Platz 3 abgestürzt ist ... "Wenn dasa nicht eindeutig ist."
  • 05.09.2016, 19:39 Uhr
  • 0
"nur keine AfD. UND DAS WAR EINDEUTIG DER FALL"

naja, wenn niemand die AfD gewählt hätte, wie du behauptest, dann überrascht es mich, dass die AfD fast 21% der abgegebenen Stimmen erhalten hat ... und das war eindeutig der Fall gewesen, auch wenn du es nicht wahr haben willst ...
  • 06.09.2016, 15:51 Uhr
  • 0
meinst du etwa, dass die Mehrheit bei 4,8 % liegt? Also jene etwa bei Wählern, die ihre Stimme den Grünen gaben?
Die Mehrheit liegt auch nicht bei 30%, die die sozialproblematische Partei wählten, und schon gar nicht bei 19%, die die Partei von Uromi wählten ...
übrigens, was soll das denn sein: "Nazivorzeigeland MV" ??
aber wer eine Wahlumfrage als Prophezeiung wertet, der greift verbal auch sonst "etwas" daneben ... gell Bernd ...
  • 06.09.2016, 18:08 Uhr
  • 1
Bernd,
wenn ich dich zitiere, dann nennst du das Quark ...
  • 06.09.2016, 22:25 Uhr
  • 1
@Bernd,
"dann zitiere was du willst dein Geschwätz "
Bernd, wenn ich dich zitiere, dann ist das DEIN, aber nicht mein Geschwätz ...
also immer schön bei der Wahrheit bleiben ...
  • 07.09.2016, 16:52 Uhr
  • 0
Bernd,
ich erlaube mir mal, DICH erneut zu zitieren: " ... dein Geschwätz ist mir sowas von egal,das glaubst du nicht."
  • 08.09.2016, 04:27 Uhr
  • 1
Bernd,
ich erlaube mir, DICH erneut zu zitieren: " ... dein Geschwätz ist mir sowas von egal,das glaubst du nicht."
  • 08.09.2016, 17:57 Uhr
  • 0
Bernd,
ich erlaube mir, DICH erneut zu zitieren: " ... dein Geschwätz ist mir sowas von egal,das glaubst du nicht."
  • 08.09.2016, 20:49 Uhr
  • 0
nein, du kennst ihn bestimmt, denn du bist viel, viel älter als ich ...
übrigens, am frühen Morgen treffen deine dicken Fingerchen nicht mehr jede Taste ...
  • 09.09.2016, 08:11 Uhr
  • 0
Gerd,
so ist es ...
ein typisches Zeichen der Demenz sind ständige Wiederholungen ... der Demente kann die Informationen vom Kurzzeitgedächnis nicht ins Langzeitgedächnis transferieren ... daher erzählt er immer das Selbe ... gell Bernd?
bei Senioren deines Alters ist das nichts außergewöhnliches ...
  • 09.09.2016, 14:29 Uhr
  • 1
  • 09.09.2016, 16:43 Uhr
  • 2
Bernd,
hast du schon mal was von Naomi Feil gelesen?
  • 09.09.2016, 17:49 Uhr
  • 1
ohje, Bernd hat seinen Wellensittich verspeist ...
  • 09.09.2016, 18:58 Uhr
  • 1
  • 09.09.2016, 21:54 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.