wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Babystier zu Tode gequält: Teilt das Video, damit die ganze Welt die Schande von Toledo sieht

News Team
03.09.2016, 18:23 Uhr
Beitrag von News Team

Dieses Video geht um die Welt – und es beweist, wie roh und skrupellos spanische Stierkämpfer mit Lebewesen umgehen. Nicht einmal Jungtiere verschonen sie. Das grausige Spektakel in Toledo bei einem traditionellen Fest geboten. Minutenlang wird ein junger Stier durch die Arena getrieben und mit Spießen traktiert - am Ende rammt ihm ein Mann ein Messer durch die Halswirbel und tötet ihn.

Veröffentlicht hat das Video die Tierschutzorganisation PACMA, um der Welt die Schande von Toledo vor Augen zu führen. Die Türschützer brauchen den öffentlichen Druck: Wir werden nicht aufhören uns dafür einzusetzen, Spanien von dieser Geisel zu befreien.


Teilt dieses Video, damit die ganze Welt sieht, wie brutal Stierkämpfer mit Tieren umgehen! Schluss mit dieser Tierquälerei, die regelmäßig mit dem Tod der Stiere endet!

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist bestialisch was sie mit den Tieren machen. Um ja als Sieger dazustehen und eine Trophäe zu gewinnen, schrecken sie auch nicht davor zurück, kleine Tiere zu quälen. Da müssten mal Tierschutzgesetze von der EU erlassen werden, die dann halt auch in diesen Ländern befolgt werden müssten. Anderenfalls müssten Sanktionen verhängt werden. Aber dazu kommt es niemals, weil es in diesen Ländern u. a. auch noch von der Tourismusbranche erwünscht ist und diese qualvollen Stierkämpfe für die armen Tiere auch noch als Püblikumsmagnete feilgeboten werden, nur weil es da ums "liebe Geld " geht . Die Tiere gelten doch nur noch als Gegenstände.
  • 03.09.2016, 23:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was sind das für Menschen, die an so etwas Gefallen finden? Es ist perverses öffentliches Spektakel, wie zu Zeiten der Gladiatorenkämpfe in Rom. Nur diese sind schon 2 Tausend Jahre Vergangenheit. Oder vielleicht doch nicht?
  • 03.09.2016, 20:57 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
..was für abartige widerliche Menschen...
  • 03.09.2016, 19:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.