wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wolfgang Schäuble ist ein Fan des "deutschen Islam"

Wolfgang Schäuble ist ein Fan des "deutschen Islam"

News Team
02.10.2016, 10:45 Uhr
Beitrag von News Team

Bundesfinanzminister Schäuble (CDU) wünscht sich die Entwicklung eines deutschen Islam – „eines Selbstgefühls hier lebender Muslime auf der Grundlage unserer freiheitlichen und toleranten Ordnung“. Das schreibt Schäuble in einem Beitrag für die „Welt am Sonntag“ (E-Tag 2. Oktober).

Die steigende Zahl der Muslime hierzulande sei „für die Mehrheitsgesellschaft eine Herausforderung“. Schließlich hätten wir es mit „Menschen aus ganz anderen Kulturkreisen“ zu tun. Für eine soziale Verrohung seien aber auch Bürger „mit ziemlich wenig Migrationshintergrund“ verantwortlich.

Wir bräuchten daher „ein robusteres Selbstverständnis von dem, was uns wichtig ist, wie wir leben wollen“, so Schäuble, „nur dann wird uns und anderen klar, was wir durchsetzen wollen.

Und zu diesem "Wir" sollen möglichst viele gehören, gleich welcher Herkunft und welchen Glaubens.

Diese alte Dame quälte sich bei der Gartenarbeit bis diese jungen Männer beherzt eingriffen

127 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nachdem Türken vor 40 Jahren in großer Anzahl, ca.4 Mio zu uns kamen, hatten diese sich nach wenigen Jahren mehr oder weniger integriert. Sie kamen ja aus einem säkularen Staat. Türken traf man in vielen Berufen an. Ich kann nur bestätigen, dass ich mit den Türken, mit denen ich in Kontakt kam, ein unverkrampftes Verhältnis hatte. Nur vieles hat sich seit dem geändert. Die AKP und Erdogan haben die Begeisterung für muslemische Religion und Nationalismus für ihre Zwecke genutzt. Auch kommen die Flüchtlinge aus stark religiosen Gesellschaften, insbesondere bei Sunniten. Die Familien bestimmen das Leben. Man kann in den Ländern sehen, wie dort Konflikte gelöst werden. Außerdem ca. 4Mio Syrer sind aus Syrien geflohen. 3 Mio in die Türkei u. jeweils 600.000 bis 700 .000 nach Jordanien und Libanon. Also woher kommen dann die 890.000 Flüchtlinge mit Pass zu uns und ca. 250.000, es konnten auch mehr sein über die "Grüne Grenze"?, wenn nicht aus der Türkei mehrheitlich.
  • 05.10.2016, 10:32 Uhr
  • 0
Ich hatte mit türkischen Mitarbeitern zu tun, die mir dauernd Türkisch beibringen wollten- wohl als neue Weltsprache???
  • 14.11.2016, 09:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Beim Lesen vieler Kommentare hier wird vor allem eines deutlich: der Niedergang unserer Bildung und Kultur durch steigende Verblödung und Denkfähigkeit.
  • 03.10.2016, 08:06 Uhr
  • 2
Denkunfähigkeit sollte es heißen. Vielleicht gehört die Autovervollständigung des Smartphones auch zu den Zeichen des kulturellen Niedergangs
  • 03.10.2016, 08:44 Uhr
  • 1
Schnauze, heute ist Einheit
  • 03.10.2016, 10:26 Uhr
  • 2
  • 03.10.2016, 11:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich so die Kommentare durchlese, dann stelle ich fest, dass die meisten Schreiber hier nicht verstanden haben, wie Schäuble das meinte. Auch wenn hier nur Auszüge veröffentlicht wurden, sollte man mit etwas Grips das verstehen können!
  • 03.10.2016, 00:52 Uhr
  • 0
Ich bin kein Lehrer! Einfach so lange lesen, bis Du es begriffen hast! Vorher den Verstand auf neutral schalten!
  • 03.10.2016, 14:08 Uhr
  • 0
"Wir bräuchten daher „ein robusteres Selbstverständnis von dem, was uns wichtig ist, wie wir leben wollen“, so Schäuble, „nur dann wird uns und anderen klar, was wir durchsetzen wollen."
aha ... jetzt, sofern "man" kein Lehrer ist, den Verstand auf neutral schalten, und das geschriebene so lange lesen, bis "man" es begreift ...
das mag bei Hanspeter funktionieren, aber auch bei allen anderen Lesern?
dieses Vorgehen revoulutioniert das, was man gemein als 4 Ohrenprinzip in der Kommunikation bezeichnet ...
  • 04.10.2016, 00:59 Uhr
  • 2
Ich habe zwei Brillen, Helga! Kein Problem mit der Klarsicht!
  • 04.10.2016, 16:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich glaube der Schäuble hat auch noch nicht den letzten Schuss gehört,lamgsam verblöden die Ploitiker alle,holen nur Verbrecher und Plünderer unseres Sozialsytems ins Land und protzen noch damit rum.
  • 03.10.2016, 00:38 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schäuble ist auch für Arbeiten bis ins Grab!!!!!
  • 02.10.2016, 20:27 Uhr
  • 7
Dietmar,
jetzt übertreibst du aber ...
offen wird darüber diskutiert, dass wir bis 72 arbeiten sollen ...
Schäuble machts vor, der ist schon 74 ...
aber warum sollten wir nicht ab 2040 bis 80 arbeiten?
  • 02.10.2016, 21:16 Uhr
  • 2
Der Kerl müsste bis 100 arbeiten für soviel Geld was der sich in Form von Diäten jeden Monat in die Tasche steckt.
  • 03.10.2016, 00:40 Uhr
  • 2
Helga,
als ehemaliger Bundespräsident gibts 217000.- € im Jahr ...
übrigens, nächstes Jahr wird der Job wieder frei ...
  • 03.10.2016, 13:16 Uhr
  • 2
Ein ganz arg tüchtiges Schwäble, das Schäuble!!!
  • 04.10.2016, 09:33 Uhr
  • 2
So ähnlich wie das Öttingerle.......
  • 14.11.2016, 09:17 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Einfach genial, wie geschickt hier jemand die Aussagen des Ministers auf eine ganz besondere Art und Weise interpretiert ..... gut, dass ich den Originaltext gelesen habe und mich mit diesem Schritt hier nicht auseinandersetzen muss - .... diese Schreibe erinnert mich auf übelste Art und Weise an diesen FOCUS für halbintelligente
  • 02.10.2016, 18:50 Uhr
  • 3
wie recht Du hast. da wird etwas verurteilt was man gar nicht begriffen hat!
  • 02.10.2016, 18:55 Uhr
  • 3
Aber immer wieder wert, mit dem Finger darauf zu zeigen !
  • 03.10.2016, 10:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vielleicht sollte man beim Bau der nächsten Moschee in Deutschland einen Fahrstuhl in den Turm einbauen. Dann kann diese "Schwatzbacke" alltäglich mit seinem AOK Chopper nach oben fahren und vom Turm aus seinen gequirlten Mist in "Allah"-Reimen vom Minarett singen, für "seine deutsch-islamische" Gemeinde....
  • 02.10.2016, 18:43 Uhr
  • 16
Das haben Sie sehr gut geschrieben
  • 02.10.2016, 20:14 Uhr
  • 4
Und welchen Ort oder welches Gebäude darf man für dich reservieren, damit du deine sachliche durch messerscharfe Argumente fundierte Meinung zum Besten geben kannst?
  • 02.10.2016, 20:15 Uhr
  • 1
Natürlich in den Bundestag,da ich alles besser machen würde OK
  • 02.10.2016, 20:17 Uhr
  • 2
Eigentlich meinte ich Ralph und seine ausgefeilte Rhetorik, die mit überwältigend überzeugenden Argumenten auftrumpft. Der Bundestag ist natürlich ein sehr guter Vorschlag, danach wird der ersehnte Ruck durch Deutschland gehen. Die ungeliebten Moslems werden freiwillig das Land verlassen, und wir Deutschen sind endlich wieder unter uns und können uns dem fast vergessenen Nachbarschaftsstreit widmen
  • 02.10.2016, 20:24 Uhr
  • 1
-Ach so
  • 02.10.2016, 20:31 Uhr
  • 0
Ach, steht dieser "deutsche Blabber-Politiker" nachts ohne Begleitung im dunkeln ohne Begleitung auf irgendwelchen Felsklippen ??? ...Interessant !!!!!
Da frage ich mich, was d a s mit der Aussage dieses Schwachsinnigen zu tun haben soll... klärst du mich bitte auf ?
  • 03.10.2016, 10:49 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also, ich weiß was mir wichtig ist und wie ich leben möchte.
Da brauche ich keinen Herrn Schäuble der meint, mir das erklären zu müssen.

Und egal wieviel Werbung SB für den Islam auch macht; ich halte nix von dieser Ideologie.
  • 02.10.2016, 18:24 Uhr
  • 28
  • 02.10.2016, 18:38 Uhr
  • 3
  • 02.10.2016, 18:43 Uhr
  • 3
"Der Staat fördert aus gutem Grund den Islam im öffentlichen Leben. Mit Islamisierung hat dies nichts zu tun, sondern mit der Freiheitlichkeit der Verfassung."

http://www.zeit.de/gesellschaft/2015...g-migration
  • 02.10.2016, 20:13 Uhr
  • 2
E.B Was meinst du für eine Verfassung???
  • 03.10.2016, 00:44 Uhr
  • 2
Was ist mit den Zeugen Jehovas ? Werden die auch so gefördert ?
Oder die Buddhisten ?
  • 03.10.2016, 00:47 Uhr
  • 9
...oder die orthodoxen Kirchen ????
  • 03.10.2016, 00:50 Uhr
  • 7
Habe noch nichts in der Richtung gehört.
  • 03.10.2016, 00:52 Uhr
  • 5
Ich auch nicht - keine Ahnung, warum ausgerechnet der Islam so hofiert wird
  • 03.10.2016, 00:55 Uhr
  • 8
Welche Verfassung könnte ich denn deiner Meinung nach meinen, Hartmut? Bestimmt nicht deine persönliche Verfassung .. Die Tatsache, dass der Islam als Religion durch die Verfassung geschützt ist, hat nichts mit "hofieren" zu tun, da dieser Schutz grundsätzlich für alle Religionen gilt ...
  • 03.10.2016, 00:56 Uhr
  • 2
Bisher war es ein recht sachlicher Strang Frau D.
Sollte es ihnen nur möglich sein beleidigend zu kommentieren lösche ich meinen Eingangskommentar und sie müssen woanders rumpöbeln.
  • 03.10.2016, 10:27 Uhr
  • 12
Daß manche scheinbar so gar nicht anders können ist schon traurig.
Da muß in der Kindheit so einiges schief gelaufen sein, daß man sich als Erwachsener so aufführt.
Aber egal letztendlich, ich muß sie mir nicht antun.
Daher bin ich jetzt raus und wünsche noch einen schönen Montag.
  • 03.10.2016, 10:32 Uhr
  • 13
Helga D

bevor sie rumgiften sollten sie erstmal ihre Finger unter Kontrolle bringen, dann machen sie in ihrem Hass auch weniger Tippfehler.

Von mir gibt es nirgends fremdenfeindliche Parolen, ebenso wenig gibt es Gepöbel und Hetze wie sie sie betreiben.

In genau 15 Minuten werde ich den Strang löschen; ich gebe einer Person, die rumlügt keine weitere Plattform.
  • 03.10.2016, 18:36 Uhr
  • 10
Unmöglich diese Userin H.G.
  • 03.10.2016, 18:42 Uhr
  • 4
Und so trollig.....
  • 03.10.2016, 18:43 Uhr
  • 5
Ich schließ mich an, denn von mir gibt es keine Hasskommentare gegen Flüchtlinge.
  • 03.10.2016, 18:54 Uhr
  • 6
mein Glauben hat auch keine Unterstützung dafür habe ich aber auch noch NIE was böses von V..R... oder den anderen gehört, komisch?
  • 03.10.2016, 19:20 Uhr
  • 5
Danke Petra.

  • 03.10.2016, 20:01 Uhr
  • 2
  • 03.10.2016, 20:05 Uhr
  • 1
Ist schon eigenartig, wenn User über andere her fallen, ihnen alles mögliche unterstellen, vor allem, dass sie über andere her fallen.
  • 03.10.2016, 20:31 Uhr
  • 3
Was war denn das für eine?? 🙈👎beleidigend, frech ......wie man diese Liga kennt. Pahhh
  • 03.10.2016, 20:32 Uhr
  • 4
Anders gibt es einige nicht.
  • 03.10.2016, 22:20 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verabscheue dieses Land, das mit aller Macht islamistisch werden will. Ein Hoch auf die Tschechen, Polen und Ungarn.
  • 02.10.2016, 18:22 Uhr
  • 17
Jawoll, das mach ich glatt. In ein paar Tagen bin ich in Tschechien. Das wird eine Wohltat sein, da laufen nicht so viel Bekloppte rum, wie in DL. Wie sagten die Engländer? Dis Deutschen haben den Verstand verloren.
  • 03.10.2016, 13:25 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.