wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wie sicher sind wir? Deutsche fühlen sich immer mehr bedroht

Wie sicher sind wir? Deutsche fühlen sich immer mehr bedroht

News Team
22.10.2016, 13:34 Uhr
Beitrag von News Team

Die Deutschen fühlen sich zunehmend bedroht, wenn sie sich im öffentlichen Raum bewegen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor, die der „Welt“ vorliegt. Demnach haben 68 Prozent der Befragten das Gefühl, die Sicherheitslage im öffentlichen Raum habe sich in den vergangenen zwei bis drei Jahren „eher oder stark verschlechtert“.

Ebenfalls 68 Prozent gaben an, vor allem auf Bahnhöfen und U-Bahnhöfen um Leib und Leben und das Eigentum zu fürchten. 63 Prozent fühlen sich bei Großveranstaltungen unbehaglich. Die bei Terroristen immer wieder im Fokus stehenden Flughäfen werden nur von rund der Hälfte der Befragten als unsicher empfunden, Parkhäuser im Schnitt nur von einem Drittel – obwohl der Anteil der Frauen, die sich dort unbehaglich fühlen, deutlich höher ist.

Bei der Einschätzung einer Bedrohung spielt es keine Rolle, ob die Befragten einen Migrationshintergrund haben oder nicht. Eine Verschlechterung der Sicherheitslage sehen 67 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund und 68 Prozent ohne. Laut Studie sind Schüler besonders sorglos. Nur ein Drittel der Schüler gab an, dass sich die Anzahl der Situationen, in denen man sich gefährdet fühle, „stark oder eher erhöht“ habe.

Befragte mit besonders hohem Einkommen, 5000 bis 10.000 Euro netto im Monat, fühlen sich stärker bedroht, als Menschen mit geringeren Löhnen. Auffallend ist, dass sich die ganz Reichen hingegen deutlich sicherer fühlen.

Christen fühlen sich unsicherer als Muslime

YouGov untersuchte auch, inwieweit die Religionszugehörigkeit Einfluss auf das Gefühl einer Bedrohung hat. Jeweils 70 Prozent Katholiken oder Protestanten sehen eine Verschärfung der Sicherheitslage. Obwohl Menschen jüdischen Glaubens auch in Deutschland immer wieder Ziele von Attacken sind, gaben gegenüber YouGov nur 45 Prozent der Befragten mit dieser Religionszugehörigkeit an, die öffentlichen Räume in Deutschland seien aus ihrer Sicht gefährlicher geworden. Bei den Muslimen sind es nur 39 Prozent, die eine wachsende Bedrohung feststellen können.

Die These, wonach sich Menschen in ländlichen Gebieten sicherer und in Großstädten bedrohter fühlen, wird durch die Befragung widerlegt. 73 Prozent der befragten Brandenburger gaben an, dass sich nach ihrem Empfinden die Sicherheitslage in den vergangenen Jahren verschlechtert habe. In Hamburg sind es dagegen nur 59 Prozent, so wenige, wie in keinem anderen Bundesland. Bei Brandenburg mag die Grenzlage mit der Häufung von Kriminalität eine Rolle spielen.

Fühlen Sie sich auch in Deutschland zunehmend bedroht?

Ja. Es wird hier tatsächlich immer unsicherer.
69.1 %
Nein. Ich fühle mich hier ziemlich sicher!
30.9 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

Mutig: Diese Katze will ihre Besitzerin von dem "ertrinken" retten

461 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde den "Tonfall" mancher Diskutanten furchtbar (sehe Kommentare Helgas). Das sind Attentate auf die Kultur und guten Geschmack - und von der Verrohung habe ich mehr Angst!
  • 28.10.2016, 07:10 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zu Zeiten der RAF war es sicherer!!!!!
  • 25.10.2016, 16:22 Uhr
  • 4
Dann hast Du das nicht selber bei der Polizei oder Bundeswehr erlebt.
  • 25.10.2016, 16:39 Uhr
  • 0
Nö bin zwar Hfw.d.Res.aber zu der Zeit war ich noch kein Soldat.Damals gab es aber auch noch ausreichend Polizei und Bundeswehr im gegensatz zu heute................
  • 26.10.2016, 13:59 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist tatsächlich so, daß wir doch die wenigsten Attentate hatten, nicht weil wir so nett sind, sondern weil Spionage ein Geschäft ist. Sag mir was, so sag ich Dir was. Unsere BKA usw. schlafen nicht. Beispiel vom Selbstmordattentäter Al Bakre, der sich im Knast aufgehängt hat, wurden wir Deutsche vom Nachrichtendienst USA schon unterrichtet. Ich fühle mich in Deutschland sicher!
  • 25.10.2016, 11:38 Uhr
  • 1
Gerhard
...."dann würden die meisten Deutschen nicht über unsere Einwanderer motzen"

was sollte sich an der Einstellung der Bevölkerung gegenüber den Flüchtlingen ändern, wenn 400.000 Bundesbürger, von 80 Millionen, wieder dafür ausgebildet werden, Menschen zu erschießen?

meiner Meinung nach sollte die Bundeswehr abgeschafft werden ... die gesparten Milliarden kann man für die Integration integrationswiller Flüchtlinge ausgegeben werden ...
  • 26.10.2016, 08:21 Uhr
  • 3
und "Helga" beweist, dass dem so ist ...
  • 27.10.2016, 01:02 Uhr
  • 3
"Helga"
auch Bernd Donner hat behauptet, dass ich angeblich Luxemburger bin ...
danke dafür, dass du bewiesen hast, dass du Bernd Donner bist ...
  • 28.10.2016, 09:19 Uhr
  • 1
"Helga"
nur der getretene Hund bellt ...
und Fakt ist, dass du behauptest, ich sei Luxemburger ...

"Wenn dich irgend jemand ausser mir, mit irgendwas in Verbindung gebracht hat, so ist dies kein Beweis für deine Thesen"
nein?
ich sehe das völlig anders ...
  • 28.10.2016, 09:50 Uhr
  • 2
soso ... Helgd D. ist auch Helga D. ...
und weil dem so ist, soll ich dich heiliger Vater nennen ...
tja, da war die Wirkung deiner ganz besonderen "Fruchtgummibärchen" wohl noch zu spüren, als du das geschrieben hattest,
stimmts Helgd D. ? schon schlimm, wenn man den "eigenen" Namen nicht richtig schreiben kann, gell?
  • 31.10.2016, 01:11 Uhr
  • 2
Tommy..............
  • 31.10.2016, 23:55 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schämen sollt ihr euch, die die solche Beiträge verfassen. Doch dafür braucht man ein Gewissen und Verantwortungsbewusstsein. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Geht hinaus und tut was Gutes. Damit ist der Menschheit mehr gedient.
  • 24.10.2016, 19:05 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer Damit meine ich den oder die Verfasser aus dem Team, dieses Portals.
  • 24.10.2016, 19:23 Uhr
  • 0
Jetzt mach mal halb lang du Oberlehrer. Glaubst Du, die Weisheit mit Löffeln genossen zu haben? Nicht Jede/r lässt sich von deinen Gedanken beeinflussen. Mach dir mal lieber Sorgen um den Sinn deines Lebens, vergiss dabei das Genießen nicht.
  • 24.10.2016, 19:31 Uhr
  • 2
Und so selbstverliebt bist du wohl gar nicht oder ?
  • 24.10.2016, 20:11 Uhr
  • 0
Siehe Spiegel
  • 24.10.2016, 20:30 Uhr
  • 0
Karl , wenn schon, in die Geschlossene , aber wahrscheinlich eher Du.
  • 25.10.2016, 16:45 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich fühle mich nicht bedroht ....
  • 24.10.2016, 16:53 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich mach mir ein Schlitz ins Kleid und find es wunderbar ...
  • 24.10.2016, 14:51 Uhr
  • 0
Ingrid ....
  • 24.10.2016, 16:33 Uhr
  • 2
Ich bin in Berlin schon mehrmals bestohlen und angepöbelt worden. Jetzt habe ich mir Pfefferspray besorgt und bin möglichst abends nicht mehr unterwegs
  • 24.10.2016, 17:48 Uhr
  • 3
das wird wohl auch der Grund sein, dass man den kleinen Waffenschein benötigt ...
"WOFÜR BENÖTIGT MAN EINEN KLEINEN WAFFENSCHEIN? WIRD ER BENÖTIGT FÜR DEN BESITZ VON PFEFFERSPRAY?"
Quelle: https://www.anwalt.de/rechtstipps/wo...077701.html
  • 24.10.2016, 19:27 Uhr
  • 2
  • 31.10.2016, 23:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn die Presse und die AfD meint Berlin;Köln;Hamburg oder Dortmund als Beispiel für Unsicherheit herholen zu müssen tun sie mir leid. In großen Städten gab es schon immer ein Sammelbecken von Chaoten Wobei ich da die Meisten Städte im Südwesten da nicht einbeziehen möchte.
  • 24.10.2016, 14:22 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Grund dafür, dass die Sicherheitslage in unserem Land zur Zeit so bedrohlich eingeschätzt wird, ist bestimmt in den täglichen Sensations- und Horrormeldungen der Medien zu finden. Die gefühlte Unsicherheit wird in de meisten Fällen widerlegt durch die offiziellen Statistiken der Polizei, denen aber oft genug nicht geglaubt wird. Besonders im Netz (Facebook u.a.) tummeln sich diejenigen, die ständig den Regierenden, den Behörden, den Parteien, der Mainstream-Presse usw. vorwerfen, sie vertuschen und verdrehen die 'Wahrheit' (Lügenpresse !). Und die politische Rechte nutzt diese Stimmung nicht nur aus, sondern befeuert sie noch, um daraus eigenen Nutzen zu ziehen. Wie man an den Wahlerfolgen der AfD sehen kann, ist sie damit ja auch nicht ganz erfolglos.
  • 24.10.2016, 12:55 Uhr
  • 4
Herr wize.life-Nutzer, Sie haben völlig recht. Mir machen aber die Grünen Angst, für die der Umgang mit Sexspielzeug für Grundschulkinder wichtiger ist als Lesen, Schreiben + Rechnen. Die Kinderschänder der SPD nicht zu vergessen + all die Kiffer, die nicht mehr wissen, was sie tun. Als ob Alkohol nicht ausreichte.
  • 24.10.2016, 19:11 Uhr
  • 4
Vorerst jedenfalls.
  • 24.10.2016, 19:12 Uhr
  • 0
Wollten Sie Ihren Beitrag nicht löschen?
  • 24.10.2016, 19:22 Uhr
  • 1
Die Presse verdreht nicht, sie lügt mit Bildern. Schon lange. 25 Jahre Bundeswehr auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Zu Hause die Tagesschau: eine völlig andere Veranstaltung. ICH glaube denen gar nichts mehr.
  • 24.10.2016, 19:28 Uhr
  • 6
Hartwig wer keine besondere Begabung hat von dem kann ich verstehen daß er nichts glaubt. Ein wenig Intelligenz braucht man schon um Zusammenhänge zu verstehen. Als langjähriger Soldat freut es mich natürlich das die Bundeswehr endlich aus der Deckung geht.
  • 25.10.2016, 16:59 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir geht der ganze Mist am Arsch vorbei!!!
  • 23.10.2016, 17:54 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.