wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mit High Speed durch´s Leben

Mit High Speed durch´s Leben

Peter Leopold
26.10.2016, 06:57 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Immer öfter habe ich das Gefühl, das Leben würde mit den Jahren immer rasanter voran schreiten und das Tempo nimmt im Vergleich zu jungen Jahren Dimensionen an, die schon erschreckend sein können. Aber was ist es wirklich ? Sollte es tatsächlich so sein, dass das Leben einfach schneller läuft, oder erscheint das Tempo nur anders als früher ? Als Kind macht man sich keine Gedanken darüber, solange man unbeschwert ist und sich um die Zukunft nicht sorgen muss.

Fast könnte man denken, dass man versucht alles, was man noch erleben will und alle Pläne die man jemals hatte, zu komprimieren. Vielleicht, weil man irgendwann denkt, dass nicht mehr genügend Zeit bleibt, um Alles wie geplant zu erleben. So kommt es schon einmal vor, dass besonders der ältere Mensch scheinbar mit Hochgeschwindigkeit durch´s Leben rast. Es sind dann die "durchgeknallten Alten" die für wirklich jeden Blödsinn zu haben sind und manchmal so richtig über die Stränge schlagen sodass man glauben könnte, sämtliche gesellschaftlichen Regeln wurden ausgehebelt.

Aus "gebürtigen Spießern" werden plötzlich die freizügigsten Menschen und die Umwelt fragt sich, ob der seltsame Alte einfach nur ein bischen an nachlassender Verstandesleistung leidet, weil man gewisse Dinge im Alter einfach nicht mehr tut. Die Anzahl Anträge auf Betreuung sprechen eine deutliche Sprache.

Daneben finden sich "böse Alte", die nicht Besseres zu tun haben, als Anderen das Leben schwer zu machen. Der gemeine Nachbar, der sich darüber beschwert, wenn die Grashalme im eigenen Garten ungleichmäßig geschnitten sind. Aber auch Diejenigen, die der Meinung sind, dass ein politisches Engagement - egal in welcher Richtung - dem leben einen neuen Sinn geben könnte. Mit absoluter Verbissenheit schließen sie sich Gruppierungen an, die zumindest verfassungsrechtlich bedenklich sind, obwohl gerade diese Menschen wissen sollten, was daraus entstehen kann. Es sind selten junge Menschen, die sich auf "intelligente Art" radikalisieren.

Also auch ein Fall von "mir läuft die Zeit davon?" Man könnte es fast denken. Immerhin ist die verbale Gewalt und die konsequente Bekämpfung von anders lautenden Ansichten im Alter weitaus verbreiteter, als Schreier der jungen Generation, die irgendwann mangels Argumenten aufgibt. Man könnte da auch von Alters-Starrsinn sprechen. Aber das wäre zu einfach.

Die letzte High-Speed Gruppe sind Diejenigen, die denken, das Leben schuldet ihnen etwas. Diese Menschen waren wohl nie wirklich auf Rosen gebettet und sind zurecht der Meinung, dass sie vom Leben mehr als bisher erwarten dürfen. Sie müssen nur darauf achten, dass der Geschwindigkeitsrausch im Leben nicht zum Bumerang wird und die Ressourcen schneller aufgebraucht sind, als die Zeit, die der alte Mensch noch zur Verfügung hat.

Planung mag ja ganz schön sein und manchmal hat sie durchaus ihre Berechtigung. Aber die sich wirklich lohnenden Dinge passieren von ganz alleine und man muss dazu nicht über die eigene Geschwindigkeit stolpern, um sie zu erleben.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.