wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bayerns Innenminister: „Politischer Islam ist  eine der gefährlichsten Ideol ...

Bayerns Innenminister: „Politischer Islam ist eine der gefährlichsten Ideologien weltweit“

News Team
04.11.2016, 08:25 Uhr
Beitrag von News Team

Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) sieht eine der „gefährlichsten Ideologien weltweit“ im politischen Islam. "Es geht dabei nicht nur um Terroranschläge, sondern auch um die totalitäre Ideologie der Vereinigung von staatlicher und religiöser Macht. Mit dieser Bedrohung müssen wir uns auseinandersetzen“, sagte Hermann im Interview der „Welt“. "Wir sind gefordert, unsere Demokratie wehrhaft zu verteidigen und unsere Grundwerte der Freiheit hochzuhalten“, sagte der CSU-Politiker weiter.

Die Gesellschaft darf nach Ansicht Hermanns nicht von ihren Grundwerten abrücken. "Es geht nicht, dass ein Weihnachtsmarkt in Lichterfest umbenannt wird. Oder dass es nur noch Schulverpflegung ohne Schweinefleisch gibt. Eine staatliche Amtsträgerin kann natürlich nicht Kopftuch tragen, genauso wie eine Zeugin bei Gericht nicht vollverschleiert auftreten darf“, sagte Hermann. Das seien Fragen, die eine hohe Symbolkraft dafür haben, wohin sich die Gesellschaft entwickele. "Die Menschen müssen spüren, dass wir auch vor aggressivem Islamismus nicht zurückweichen“, sagte Hermann.

Herrmann wies den Vorwurf zurück, dass sich die CSU damit der rechtspopulistischen AfD annähere. "Das sind keine Stammtischparolen, das ist die Wahrnehmung des normalen Bürgers. Und es sind Themen der Gleichberechtigung von Mann und Frau. Wir dürfen uns hier nicht rückwärts bewegen." Eine Burka oder ein Gesichtsschleier stünden "im krassem Widerspruch zu dem, was wir unter Gleichberechtigung verstehen. Es geht um Grundrechte, da kann es keine Kompromisse geben.“

Im Streit mit der CDU um die Festlegung einer Obergrenze beim Flüchtlingszuzug zeigte sich Hermann unmittelbar vor dem CSU-Parteitag am Freitag kompromissbereit. "Die Positionen zwischen CSU und CDU haben sich deutlich angenähert. Wir werden jedenfalls alles dafür tun, dass wir mit unserer Schwesterpartei im neuen Jahr wieder geschlossen in den Bundestagswahlkampf ziehen können“, sagte Herrmann der „Welt“. Zu der zweitägigen Zusammenkunft der rund 900 CSU-Delegierten ist Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht eingeladen. Das sei „ehrlich“ denn die Unionsparteien müssten "zunächst eine Klärung mit der CDU in einer Reihe von inhaltlichen Punkten herbeiführen, gerade in der Flüchtlingspolitik“, sagte der CSU-Politiker.

Der 60-jährige bayerische Innenminister Joachim Herrmann gilt neben Finanzminister Markus Söder als möglicher Kandidat für die Nachfolge von CSU-Chef und Ministerpräsident Horst Seehofer.

Das sollten Sie zu den Horror-Clowns wissen

141 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ein Land nicht gerade so politisch verbloedet ist, wie Deutschland, braucht es vor einem politischen Islam keine Angst zu haben.
Andere Laender koennen das sehr wohl abwenden und verhindern.

Ein ueberwiegend moslemisches Land, das so eine Islam-Politik zulaesst, muss selbst damit klar kommen.
  • 04.11.2016, 23:28 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Dinge, die er erwähnt, sind doch geltendes Recht.

Aber viele Leute können sich nicht des Eindrucks erwehren, dass sie versuchen, die AfD-Sprache light zu verwenden und sich insoweit auch von der Schwesterpartei abzugrenzen. Da werden Dinge benannt, die sie längst mitbeschlossen haben.

Und warum ?

Ganz einfach. Nicht beim Bund ist man besorgt über eine AfD, aber in Bayern ein Jahr nach der Bundestagswahl. Niemand fürchtet die AfD mehr als die CSU, dass sie bei sich im Landtag sitzen. Und dann geht es bei manchen los - warum AfD-light ; warum nicht pur...

Die Bayern machen insoweit einen großen Fehler, den sie noch bedauern werden...Ein Franz-Josef Strauss wäre nie die Schwesterpartei angegangen; der hätte sich mit seiner Intelligenz sachlich mit diesen Chaoten der AfD auseinandergesetzt und sie mit Kompetenz richtig vorgeführt.
  • 04.11.2016, 15:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) sieht die "gefährlichsten Ideologien weltweit" im politischen Islam und im politischen Christentum.

Das kann ich gut verstehen - aber sein Handeln und seine Sprüche in diesem Zusammenhang sind dermaßen AfD-mässig, dass er ohne eine sichtbare OP-Narbe angedockt werden könnte, finde ich.
  • 04.11.2016, 14:37 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer, da wird dir kein vernünftiger Mensch widersprechen wollen
  • 04.11.2016, 17:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der bayrische Innenminister würde sich und seiner Partei einen guten Dienst erweisen wenn er aufhören würde den Mannen von der AfD hinterherzuhecheln
  • 04.11.2016, 12:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verteidige mich lieber wehrhaft gegen Rassisten
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...091352.html

"Wunderbare Inzuchtprodukte" brauche ich nicht!
  • 04.11.2016, 12:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Hermännchen! Fein hat er das gemacht. Ihm würde ich es auch nicht erklären, er verstünde es eh nicht, aber dem interessierten Leser hier sei es noch einmal verdeutlicht.
Wer sein eigene/s Volk/Religion/Staatsgebilde für grundsätzlich höherwertig hält, wie andere, wer aus diesem konstruierten Unterschied ein Feindbild außerhalb seiner Machtsphäre konstruiert,
wer Menschen, die nicht zur bezeichneten Volksgemeinschaft gehören, Grundrechte abspricht, und zur Durchsetzung seiner Ziele, verfassungsmäßig garantierte Rechte für alle, einschränken will, wer zu den Mitteln des Terrors greift,
DER IST EIN FASCHIST!
Und da ist es völlig gleich, ob die IS und artverwandte Gruppierungen dies tun, oder ob das hier im Lande die Germanofaschisten anstreben und das was die IS mit den "Ungläubigen" macht, im Umkehrschluss mit den Flüchtlingen vor diesem Terror hier im Lande veranstalten.
Es ist und bleibt nun mal der gleiche menschenverachtende Schoß aus dem dies kroch.
Und wenn das Hermännchen dies doch begriffen haben sollte, dann ist auch erklärbar, warum er das Einschleimen bei der AfD so vehement abstreitet.
  • 04.11.2016, 12:14 Uhr
  • 2
sicher schleimt er und das nicht zu knapp, aber sein oberster Dienstherr macht ja vor wie es geht
  • 04.11.2016, 12:24 Uhr
  • 0
Die Zeugen Seehofas radikalisieren sich zusehends!
Es droht die Bayuwarisierung Deutschlands!
Ohne Grenzbefestigungen zwischen Deutschland und Bayern werden wir nicht mehr auskommen!
  • 04.11.2016, 12:56 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
„Politischer Islam ist eine der gefährlichsten Ideologien weltweit“

Da ist nichts dran zu rütteln.

Und genau deshalb darf er in Deutschland nicht Fuß fassen.
Macht er aber.

Wir haben ein GG ... welches mit jeder einzelnen "Sonderreglung" für Muslime, ein wenig mehr aufgeweicht wird.
Und genau DAS ist ein gravierender Fehler.

Denn wo der Islam Einzug hält, hat er den politischen Islam im Schlepptau.

Da beißt die Maus keinen Faden ab.
  • 04.11.2016, 12:14 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es wird wohl kaum jemanden geben, der diesen "politischen Islam" in seinen gewalttätigen und menschenverachtenden Auswüchsen nicht für verachtenswert hält. Und natürlich ist er auch gefährlich.
Aber noch gefährlicher ist Panikmache - und noch menschenverachtender ist die Pauschalierung, der Generalverdacht gegen alle Muslime.
  • 04.11.2016, 11:46 Uhr
  • 6
Richtig, die begreifen überhaupt nicht was sie mit der Pauschlisierung anrichtet, die treiben doch viele verunsicherte junge Muslime geradezu in die Arme der Terroristen
  • 04.11.2016, 11:51 Uhr
  • 3
Wozu, wäre doch zuviel Arbeit
  • 04.11.2016, 11:51 Uhr
  • 1
Rabo, Rabo, wo nimmst Du nur Deine krausen Gedanken her!
  • 04.11.2016, 12:05 Uhr
  • 6
Das hat was mit logischem Denken zu tun wize.life-Nutzer und das ist halt nicht jedem gegeben.
  • 04.11.2016, 12:10 Uhr
  • 1
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...091352.html
ein "wunderbares Inzuchtprodukt", lol
  • 04.11.2016, 12:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...mir macht die Entwicklung nach rechts im Osten mehr Bedenken, auch die Afd... dieses Thema hier soll nur davon ablenken, wo es hier wirklich hakt
  • 04.11.2016, 11:39 Uhr
  • 3
Auch das ist richtig. Aber wie ich schon schrieb ,am treibt mit dieser pauschalen Hetze gegen den ISLAM ,junge verunsicherte Muslime doch geradzu in die Arme der Terroristen
  • 04.11.2016, 11:53 Uhr
  • 2
Da spricht die Fachfrau........
  • 04.11.2016, 11:59 Uhr
  • 4
Ja, Wir sind Fachfrauen.
  • 04.11.2016, 12:00 Uhr
  • 3
Fragt sich nur bei was?
  • 04.11.2016, 12:01 Uhr
  • 3
Ich bin ne Fachfrau für Krebs-
hoffnungslos...
  • 04.11.2016, 12:03 Uhr
  • 1
Sorry leider kann ich das "lw" nicht zurücknehmen, Hetzer
  • 04.11.2016, 12:05 Uhr
  • 1
Das find ich prima und auch wichtig, Aida S.
Es geht aber um die Notiz. So Menschen wie Dich kann es garnicht genug geben.
  • 04.11.2016, 12:05 Uhr
  • 1
Hallo Blockerkönigin, lebst Du auch noch?
  • 04.11.2016, 12:08 Uhr
  • 3
L.F. ist gemeint.
  • 04.11.2016, 12:09 Uhr
  • 3
Schleich dich Ich such' mir immer die Leute aus, mit denen ich kommuniziere , tschüss
  • 04.11.2016, 12:11 Uhr
  • 2
Schleich Dich selbst, wenn Du keine Kritik verträgst!!!
  • 04.11.2016, 12:13 Uhr
  • 5
Frage: Peter wize.life-Nutzer

bist du hier nur zum Stänkern?
  • 04.11.2016, 12:15 Uhr
  • 2
Überhaupt nicht. Äussere wie Ihr, hier nur meine Meinung und werde dann von Frau Linda. F. dumm angemacht.
Einige finden meinen Kommentar sogar lesenswert.
  • 04.11.2016, 12:18 Uhr
  • 5
Du hast hier nur gestänkert von Anfang an

oder wie war das zu vestehen:

Da spricht die Fachfrau........ ????????????

Peter wize.life-Nutzer

DU hast angefangen!
  • 04.11.2016, 12:19 Uhr
  • 3
isso, hilft nix...PP
  • 04.11.2016, 12:20 Uhr
  • 2
Ich sehe das anders. Aber wenn man bei euch was in Frage stellt, wird man gleich als Stänkerer hingestellt. Aber das bin ich von einigen hier schon gewöhnt.
  • 04.11.2016, 12:22 Uhr
  • 2
Was für eine Frage hattest du denn gestellt? Peter wize.life-Nutzer
  • 04.11.2016, 12:33 Uhr
  • 2
oh geht es mit den Beleidungen weiter?
  • 04.11.2016, 13:20 Uhr
  • 2
Sag ich doch, Hetzer wieder mal unter sich .
  • 04.11.2016, 13:22 Uhr
  • 1
Linda, um erfolgreich zu hetzen, brauchts a bisserl Hirnschmalz, der ist hier nicht vertreten. Hier sind nur ein paar Kerle unterwegs, die den Mädels einfach nicht gewachsen sind
  • 04.11.2016, 16:35 Uhr
  • 2
Danke für die Verlinkung ,Mike.
  • 04.11.2016, 16:39 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist politischer Islam?

Eine starke Wirkung entfaltete im 20. Jahrhundert ein Phänomen, das die Wissenschaft politischer Islam oder Islamismus nennt.

Gleichzeitig nutzen unterschiedliche Lager den politischen Islam zur Legitimierung ihres Handelns: Autoritäre Regime wie in Iran und Saudi-Arabien für den Erhalt ihrer Macht, oppositionelle Bewegungen wie die Muslimbrüder, die Hisbollah oder die Hamas zur Begründung ihrer Weltanschauung und ihres innenpolitischen Handelns, salafistische und dschihadistische Gruppierungen für ihre regionalen und globalen Glaubensvorstellungen.

https://ifsh.de/file-CORE/documents/.../Carney.pdf
  • 04.11.2016, 11:38 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.