wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tödliche Eifersucht - Mann wirft Frau aus dem Fenster und schneidet ihr dann ...

Tödliche Eifersucht - Mann wirft Frau aus dem Fenster und schneidet ihr dann den Hals durch

News Team
16.11.2016, 11:55 Uhr
Beitrag von News Team

Am 14.11.2016 stieß der zur Tatzeit 31 Jahre alte Beschuldigte russischer Staatsangehörigkeit nach einer vorangegangenen körperlichen Auseinandersetzung in der Wohnung Johannes-R.-Becher-Straße 28 in Senftenberg gegen 21:35 Uhr seine 4 Jahre jüngere Ehefrau aus dem Fenster der im 2.Stock gelegenen Wohnung, um diese zu töten.

Die Geschädigte kam vor dem Hauseingang auf, lebte aber noch. Der Beschuldigte begab sich daraufhin mit einem Klappmesser zu der am Boden Liegenden und schnitt ihr mindestens zweimal in den Hals, um ihr nun auf diese Weise das Leben zu nehmen. Die Geschädigte erlag noch am Tatort den ihr beigebrachten Verletzungen.

Entzündet hatte sich der Streit an dem Vorwurf des Beschuldigten, seine Frau habe ihn mit anderen Männern betrogen.

Das Amtsgericht Cottbus hat gegen ihn am heutigen Tage antragsgemäß Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.

Wer weiß, was Kreide kann, führt ab sofort ein besseres Leben!

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin mir auch im Falle dieses Artikels sicher, wenn der Taeter anstatt einer russischen, eine syrische Staatsbuergerschaft gehabt haette, waere das nicht erwaehnt worden.

Es wundert mich fast, dass nicht geschrieben wurde, dass der Taeter eine Putin-Staatsbuergerschaft hatte.

Wenn es gar ein deutscher Taeter gewesen waere, haette man lesen koennen der 31 jaehrige Dachdecker Heinrich K. aus Hamm ....etc....
  • 16.11.2016, 21:09 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn das Newsteam mit solchen Beiträgen noch ein paar Male 'aufkommt', braucht ihm niemand mehr den 'Rest zu geben'. Das erledigt sich dann von selbst.
  • 16.11.2016, 12:42 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Die Geschädigte kam vor dem Hauseingang auf, lebte aber noch."
Herrlich, dieses Juristen-Deutsch !
  • 16.11.2016, 12:33 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine aktuelle Erkenntnis zum Team.......ihr seid BESSER, als die BILD.

Viel besser !!
  • 16.11.2016, 12:00 Uhr
  • 2
Ich glaube, Du hast ungewollt und ohne Ironie Recht, wenn man bedenkt, dass die BLÖD von ehem. 3 Mio. Lesern auf 1 Mio. geschrumpft ist. Da ist das Team tatsächlich erfolgreicher, trotz solcher unterirdischen Beiträge.
Oder weil?
Hätten die in der Überschrift noch irgendwie "Trump", "AfD", "Islam" untergebracht, gäbe es
Tausend Klicks mehr.
  • 16.11.2016, 12:37 Uhr
  • 1
Ironie und Humor sind absolut nicht mein Ding, Albrecht. Das reale Leben ist lustig genug, da will ich wenigsten im WL ernsthaft und seriös bleiben.
  • 17.11.2016, 05:59 Uhr
  • 1
Der war jetzt echt gut !
Aber sei's drum, jede/r macht's nach eigenem Gusto.
Auf jeden Fall finde ich solche Horrormeldungen (die obige) sinnlos und erkenntnisfrei, dass es das Böse auf der Welt gibt, ist nichts neues. Also welche Erkenntnis oder Diskussion soll da angestoßen werden? Oder ist das "Unterhaltung"? Auch wenn wir eher selten einer Meinung sind, ich teile Deine Abscheu in diesem Fall.
  • 17.11.2016, 11:52 Uhr
  • 1
Das ist doch schon mal was....da spendiere ich glatt ein Lächeln
  • 17.11.2016, 15:33 Uhr
  • 1
Siehste, geht doch.
  • 17.11.2016, 16:04 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.