wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Neue EU Verordnung für Partnersuchende

Neue EU Verordnung für Partnersuchende

Peter Leopold
19.11.2016, 06:59 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Wer hätte das gedacht? Endlich kommt die definitive Regelung der EU zum Thema Partnersuche. Inkompatible Partnerschaften gehören damit der Vergangenheit an. Nie wieder muss man sich mit Leuten herum quälen, die es nicht einmal wert sind, dass man sich bei der Partnersuche berücksichtigt und Millionen Partnersuchende warten gespannt darauf, dass es zu dieser neuen Verordnung auch bald eine App für´s Handy gibt.

In Zukunft werden schöne Menschen auch nur Partnervorschläge von einem ebenso schönen Gegenpol erhalten und hässliche Kröten kriegen auch nur hässliche Lästergnome, die aller Voraussicht nach auch nur ebenso hässliche Eigenschaften haben. Der Sexualtrieb wird über zentrale Server gesteuert und wird auf einem erträglichen niedrigen Level gehalten, sodass Überreaktionen in Discos und Schwimmbädern ausgeschlossen sind.

In sozialen Netzwerken werden Profile von inkompatiblen Nutzern automatisch ausgeblendet und sie lassen sich auch nicht mehr anklicken, wenn man sie zufällig mit der Suche gefunden hat. Die ersten Erfolge sind übrigens bereits sichtbar, denn vielen Kontaktanfragen kann man bereits jetzt nicht antworten, ohne die Betreffenden vorher in die Kontaktliste aufzunehmen.

Außerdem wird wissenschaftlich festgelegt, wer als Mann und wer als Frau zu gelten hat. Diesbezügliche Unsicherheiten in der heutigen Zeit fallen damit weg und das System erkennt Männer besser - auch wenn sie in Frauenklamotten stecken. Burkas natürlich ausgenommen. Der breitbeinige Gang einer Walküre ist kein Indiz dafür, dass es sich eigentlich um einen Mann handelt. Aber man kann ja nicht erwarten, dass eine neue EU-Richtlinie bereits jedes Detail berücksichtigt.

Apropos Detail: Unter 20 Zentimeter wird tatsächlich das internationale Standardmaß verstanden und nicht die Phantasiewerte von einzelnen Personen. Auch das muss schließlich genauso geregelt werden wie der Gurkenkrümmungsfaktor von holländischen Freilandgurken. An dieser Stelle verbitte ich mir jede Assoziation mit anderen Themen. Das war nur ein Beispiel.

Nur die Regelung mit dem Anbaggern ist noch nicht so ausgereift. man sieht auch das in sozialen Netzwerken recht deutlich. Viele denken, dass "vergeben" nur ein Vorwand ist und bestenfalls "vielleicht vergeben" bedeutet. Für die Betreffenden wäre als Sanktionsmöglichkeit die Verbannung auf eine einsame Insel denkbar - ohne Internet und nur einem Holzrohr mit Hummeln im Inneren als Öko-Vibrator. Immerhin achtet die EU ja auch auf die Umwelt.

Und zu guter Letzt werden alle Humorlosen generell aus dem System entfernt. Sie dürfen dann unter sich bleiben und um die Wette heulen weil die Welt der Partnersuchenden so ungerecht ist. Es kommen also schwere Zeiten auf diese Klienten zu. Mögen sie das Beste daraus machen - mit Hummeln oder ohne...

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da warte ich seit Jahren auf den richtigen Mann und könnte es so einfach haben, wenn ich mich nach diesen Richtlinien orientiere...
habe nicht gedacht daß das so einfach ist... wie gut daß es die EU gibt...
  • 19.11.2016, 14:51 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Die meinen es ja nur gut mit Dir
  • 19.11.2016, 16:10 Uhr
  • 1
Ich weis es Peter
  • 19.11.2016, 16:12 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da bekommt der Spruch "Hummeln im Hintern haben" gleich eine neue Bedeutung
  • 19.11.2016, 09:00 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Grins...SOWEIT wollte nicht einmal ich denken
  • 19.11.2016, 09:07 Uhr
  • 1

Ne besser nicht
  • 19.11.2016, 09:07 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Stimmt..sonst artet es noch aus
  • 19.11.2016, 09:09 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Hahaha klar..wenn Du gerade mal 18 bist vielleicht. Die Shades of Grey hatte ich mit 20 schon durch
  • 19.11.2016, 14:22 Uhr
  • 1
Peter Leopold
Gibt es ? Klar...Schlaue und Doofe
  • 19.11.2016, 14:33 Uhr
  • 2
  • 19.11.2016, 14:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gröhl...jetzt lassen wir uns dann von einem Computer steuern in Sachen Zwischenmenschlichem...gröhl...guter Joke. Hoffentlich kommt es nie dazu..denn Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters!
Lach - aber so einige Regeln könnte man schon einführen...Betrügerlisten noch viel öffentlicher machen! Lach
  • 19.11.2016, 08:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.