wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Weitermachen oder Neuanfang mit Angela Merkel?

Weitermachen oder Neuanfang mit Angela Merkel?

24.11.2016, 16:41 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Angela Merkel hat sich zu einer erneuten Kanzlerkandidatur entschieden und muss sich deshalb nicht nur einiges anhören lassen und auch mächtig viel Kritik einstecken.

Zum Beispiel:

SPD-Chef Sigmar Gabriel bestimmte den nächsten Bundespräsidenten, die CSU ist schon lange nicht mehr auf ihrer Seite und stellt klare Bedingungen und ohne den türkischen Präsidenten Erdogan würde der Flüchtlingsdeal nicht funktionieren.

Ihr Politikstil ist wohl anscheinend an ein Ende gekommen!

Hat nicht Finanzminister Wolfgang Schäuble die Kandidatenkür für das Amt des Bundespräsidenten eine „Niederlage“ für die Union genannt und ist es auch tatsächlich nicht so und in der Causa Steinmeier zeichnet sich ab, dass Angela Merkel nach vielen Jahren des Erfolgs für den Preis für ihre sehr eigenwillige Politikhandhabung einen hohen Preis zahlt.

Sie ist leider inzwischen auch erpressbar geworden – von Gabriel, von Seehofer und von Erdogan – um nur 3 Personen zu nennen.

Meine Wertung lautet deshalb wie folgt:

Die Erklärung der Kanzlerin bedeutet keinen „Aufbruch“ und auch keinen „Neuanfang“, sondern ist ein zunächst normaler Entwicklungsprozess der Partei der CDU und wird wohl mit starkem „Bauchgrimmen“ von den CDU-Mitgliedern und letztlich auch von der CSU umgesetzt und nach vorne getragen werden müssen, denn jede andere Lösung hätte unkalkulierbare Folgen für die „Union“ schlechthin bedeutet.

Ob allerdings die Rechnung der lieben Frau Merkel tatsächlich aufgeht, wird sich in den kommenden Monaten abzeichnen und endgültig am Wahlabend 2017.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Merkels Deutschland wird als einsamer"."In der Flüchtlingspolitik steht Deutschland so ziemlich alleine da"."Selbst die liberalen Skandinavier treibt die Angst vor Überfremdung zur Abschottung"."Hartnäckig überhören die sogenannten Eliten in diesem Land die Warnschüsse aus Amerika, Großbritannien und Frankreich". Merkel ist nicht die Lösung, sondern Teil des Problems !
  • 24.11.2016, 17:01 Uhr
  • 8
  • 25.11.2016, 23:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.