wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ist die Union am Ende?

Ist die Union am Ende?

08.12.2016, 09:52 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Diese Frage ist bewusst offen formuliert und wurde in einem neuen KenFM Format, KenFM Live, an vier Personen gerichtet, von denen zwei ihr Leben in der Politik verbracht haben.

Willy Wimmer und Peter Gauweiler.
Beide sind von Haus aus Juristen und haben ihr politisches Leben in der CDU und CSU verbracht. Der gemeinsame Widerstand gegen den Jugoslawienkrieg mit deutscher Beteiligung 1999 ließ sie zu politischen Verbündeten werden. Auch in Fragen zu Merkels Flüchtlingspolitik bekommt man von ihnen ähnliche Antworten.

Gauweiler gab im Streit um den Umgang mit Russland und dem Euro-Kurs der Kanzlerin alle seine politischen Ämter auf und arbeitet nur noch als Rechtsanwalt. Willy Wimmer ist als ehemaliger Vize der OSZE und bis heute auf diplomatischem Parkett tätig. Ihm geht es um den Erhalt den Friedens.

Zwei weitere Gäste der Runde, die im Raum München vor Publikum aufgezeichnet wurde, waren Prof. Dr. Petra Plininger, Bildungsreferentin der Katholischen Arbeiter Bewegung (KAB), die Internationales Steuerrecht lehrt und sich für direkte Demokratie stark macht, sowie Günter Grzega, der die Sparda Bank München zur größten Genossenschaftsbank Bayerns ausgebaut hat und Banken wieder als reine Dienstleister sehen möchte, nicht als Global-Player, denen es nur um den nackten Profit für Großinvestoren geht.

Ist die Union am Ende?
Hat sie je angefangen, eine echte Union zu sein, und was ist der Kern einer solchen Vereinigung? Spielt Ethik und Verantwortung für die Zukunft der Generation Enkel überhaupt eine Rolle?

KenFM Live [1] - Ist die Union am Ende?
Veröffentlicht am 08.11.2016

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die ganzen Regierungsparteien sind am Ende ,weil sie zusammen nur mit den grossen Kapitalistenherrschern gemeisame Sache in ihren Interesse betreiben und das Wählervolk für blöde verkaufen wollen und die Macht- und Geldgeilen Europabonzen tragen zur Armut der arbeitenden Bevölkerung in den einzelnen Mitgliedsländern auch noch bei.
  • 09.12.2016, 09:56 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
..und uns Wählern sprich > Verbrauchern<, wird jeden Tag mehrmals in News und Nachrichten , TV Magazinen und Talkshows erklärt " das unsere Demokratie so toll funktioniert und alles so schön ist -man läd natürlich die "richtigen Gesprächspartner" ein... Andersdenkende sind nicht erwünscht oder bekommen kaum Redezeit....
wenn da nur die Umweltkatastrophen ,Terroranschläge und Bürgerbedrohungen mit stark wachsender Kriminalität nicht wären,.. Regierungsnahe TV Anstalten , Internetanbieter, Presse und Funk.. halten die Regierenden am Leben mit getürkten Beiträgen und Kommentaren die einem die Haare zu Berge stehen lassen.

Fazit: Kiste aus, und mal ein Buch lesen und mit der Familie mal gemeinsame Spielabende wieder einführen , soweit das noch möglich ist ! >>>>>> Achja..alle Handys bleiben aus !!!!
  • 08.12.2016, 17:06 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Nicht nur die ! Wer sich vom Kapital füttern läßt braucht sich keine Gedanken um die Zukunft machen.
  • 08.12.2016, 11:46 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die sozialen Errungenschaften die unser Land einmal hatte sind der Profitgier zum Opfer gefallen und die Parteien lassen es weiter zu.
Deshalb sind einige Parteien am Ende und werden noch weiter in der Wählergunst fallen.
  • 08.12.2016, 11:34 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

(1:42:40)
KenFM Live [1] - Ist die Union am Ende?
  • 08.12.2016, 09:53 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.