wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Anschlag in Berlin:  Festgenommener Pakistaner erklärt: "Ich wollte meine U- ...

Anschlag in Berlin: Festgenommener Pakistaner erklärt: "Ich wollte meine U-Bahn erwischen"

News Team
24.12.2016, 07:56 Uhr
Beitrag von News Team

Der Pakistaner Navid B., der nach dem Berlin-Anschlag zunächst als Hauptverdächtiger galt und später freigelassen wurde, hat erzählt, wie es zu seiner Festnahme am Montagabend kam.

„Die Polizei nahm mich beim Hansaplatz fest (etwa 1,8 Kilometer entfernt vom Breitscheidplatz, d. Red.). Ich war in der Nähe eines Parks (des Tiergartens, d. Red.) und wollte meine U-Bahn erwischen, um nach Hause zu fahren“, sagte der Asylbewerber Navid B. der „Welt am Sonntag“. Er habe zurück in seine Unterkunft am Flughafen Tempelhof gewollt, um zu schlafen.

„Dabei musste ich eine Straße überqueren und rannte, weil mir Autos entgegenkamen", sagte Navid B. "Ein paar Polizisten haben mich rennen sehen und mich angehalten. Sie fragten mich, warum ich renne, und ich sagte ihnen, es war wegen der Autos. Dann kam meine U-Bahn, aber sie haben mich weiter festgehalten.“

Er wisse nicht, wohin er gebracht worden sei. Die Polizisten hätten ihn gefragt, ob er den Anschlag verübt hatte, „aber ich sagte ihnen, dass ich unschuldig bin. Ich habe nichts gemacht.“ Die Nacht von Montag auf Dienstag habe er in Gewahrsam verbracht. „Danach schickten sie mich in ein Hotel. Anschließend wurde ich in eine andere Flüchtlingsunterkunft gebracht, aber ich weiß nicht, wo sie sich befindet.“ Er sei nicht in seine Unterkunft am Flughafen Tempelhof zurückgekehrt.

B. sagte, er sei vor einem Jahr nach Deutschland gekommen. Er rechne nicht damit, Asyl zu erhalten.

Diese 5 Tipps bringen Sex und Liebe zurück in alte Partnerschaften

52 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was wir von unseren Presse-Organen halten können.
Sind wir noch ein *** freies Land ***

Warum gibt es ein *** Presse-Sterben ***


(12:26)
Die Putin Verschwörung
  • 25.12.2016, 07:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn ich einen LKW sehe, der in eine Menschenmenge reinrast, dann ist es meine Pflicht den Verletzten zu helfen ...

unterlassene Hilfeleistung nennt man das ... wenn man sich dessen entzieht ... (§ 323c StGB: Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."
übrigens,
im Straßenverkehr ist es anscheinend schon üblich anzuhalten oder langsam an der Unfallstelle vorbei zufahren, dass Smartphone zu zücken und Videos zu drehen .. diese ins Netz stellen, damit möglichst viele sich an dem Leid der Verletzten ergötzen können ...
  • 24.12.2016, 12:30 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie wollen wir den Frieden in der Welt erreichen, wenn wir uns wegen Kleinigkeiten in diesem Portal, unter wenigen, schon so anfeinden. Und das in einem Ton der sehr zu wünschen übrig läßt. Au, au, au! Wünsche frohe Weihnacht.
  • 24.12.2016, 11:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also, für den Pakistani ist es natürlich schon ein Horror, wenn er wegen nichts festgenommen wird. Das kann man nur mit der entstandenen Hektik erklären, die da vorherrschte. Man hat sich doch hoffentlich bei dem Mann gebührend entschuldigt.
Aber, es ist schon ganz anderen passiert, dass sie festgenommen wurden, weil ein Verdacht bestand.
Hoffentlich hat der Mann Verständnis für die Maßnahme. Es tut sicher allen Deutschen leid.
  • 24.12.2016, 11:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich lese erst gar nicht weiter, was manche so gegen Asylanten haben und alles Merkel in die Schuhe schieben wollen. Mich stört "Ich wollte meine U-Bahn erwischen". Ein Schelm, wer Böses bei dieser Titelulierung denkt. Das New-Team doch nicht oder etwa doch?
  • 24.12.2016, 11:18 Uhr
  • 0
@Angelika
ich verstehe deine Aufregung nicht!
" Ich war in der Nähe eines Parks (des Tiergartens, d. Red.) und wollte meine U-Bahn erwischen, um nach Hause zu fahren“, sagte der Asylbewerber Navid B. der „Welt am Sonntag“.

...ich wollte meine U-Bahn erwischen ist demnach keine "Titulierung" sondern die Erklärung von Navid B. mit seinen eigenen Worten.
Wenn du der Meinung bist, dass das News-Team Navid B. nicht zitieren darf, dann stelle ich mir die Frage, nur ein Schelm, der Böses dabei denkt?
vielleicht guckst du auch mal hier nach http://www.fremdwort.de/suchen/bedeu...itulierung# damit du weißt, was man unter "Titulierung" versteht ...
  • 25.12.2016, 08:39 Uhr
  • 0
@Tommy: Mich stört die Schlagzeile von wegen "U-Bahn erwischen". Die ist aus dem Zusammenhang gerissen. Das kann man auch missverstehen.
  • 26.12.2016, 14:21 Uhr
  • 0
@Angelika,
das waren seine eigenen Worte ...
und so gesehen wird jedes Zitat aus dem Zusammenhang gerissen ...
sodass man alles und jeden Mißverstehen kann ...
  • 26.12.2016, 16:56 Uhr
  • 0
Nein, nicht jedes Zitat wird aus dem Zusammenhang gerissen. Keine Verallgemeinerung!!
  • 26.12.2016, 22:34 Uhr
  • 0
dann mach mal ein Beispiel, in welchem ein Zitat nicht aus dem Zusammenhang gerissen wurde ...
da bin ich mal gespannt, ob dir das gelingen wird ...
ich bezweifele es, denn ein Zitat ist grundsätzlich immer eine Aussage, die nur im Kontext des zuvor gesagten richtig zu verstehen ist ... meinst du nicht auch?
bestes Beispiel ist:
"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden."
  • 27.12.2016, 03:26 Uhr
  • 0
Ich komme jetzt nicht mit einem Zitat um die Ecke ... keinen Jubel bitte! Natürlich ist Dein Argument nicht von der Hand zu weisen, jedoch habe ich mich lediglich auf die Schlagzeile des News-Team's bezogen. Billiger Boulevard-Journalismus, um Käufer resp. Leser anzulocken ... hihi einschl. meinseiner
  • 27.12.2016, 11:11 Uhr
  • 0
@Angelika,
wie viele Zitate soll ich denn posten?
"Auch dem Frömmsten ist sein tägliches Mittagessen wichtiger als das Abendmahl."
"Nicht alle Reformen kosten Geld, und nicht alles, was Geld kostet, ist deshalb schon eine Reform."
"Selig sind die Vergesslichen, denn sie werden auch mit ihren Dummheiten fertig."
"Keine Begeisterung sollte größer sein als die nüchterne Leidenschaft zur praktischen Vernunft."
"„Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: `Komm Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los.`“
"„Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt.“
und, jetzt überzeugt, oder muss ich noch einige Zitate posten?
  • 27.12.2016, 14:47 Uhr
  • 0
meine Güte Tommy, bist Du aber fleißig hartnäckig und kommst vom Hölzchen aufs Stöckchen. Haste denn wirklich noch mehr Zitate auf Lager? Und was ändert das?
Ich hab' die Schlagzeile von News-Team moniert, nicht mehr und nicht weniger! PUNKT!
  • 28.12.2016, 01:00 Uhr
  • 0
oh, schon vergessen?

"Nein, nicht jedes Zitat wird aus dem Zusammenhang gerissen. Keine Verallgemeinerung!! "

und ich beweise dir, dass JEDES Zitat aus dem Zusammenhang gerissen wird ... " nicht mehr und nicht weniger! PUNKT! "
  • 28.12.2016, 02:47 Uhr
  • 0
Gut, dann mal los ...!
  • 28.12.2016, 08:53 Uhr
  • 0
reichen dir meine Beispiele noch nicht?
wie sieht es denn aus mit einem Gegenbeispiel von dir?
" ... dann mal los ...!"
  • 28.12.2016, 09:19 Uhr
  • 0
Was ist denn bei den von Dir aufgezeigten Zitaten aus dem Zusammenhang gerissen. Ich kenne diese Zitate nicht, ergo kann ich nicht beurteilen, ob sie aus dem Zusammenhang gerissen sind.
Ha ... Gegenbeispiel ... aaalso ich wiederhole bzw. siehe gaaaanz oben - allererster Kommentar!
  • 28.12.2016, 09:29 Uhr
  • 0
soll das jetzt das Gegenbeispiel gewesen sein?
Es waren einige Zitate von Helmut Schmidt dabei ...
den kennst du bestimmt nicht, er war von 1974- 1982 Bundeskanzler gewesen ...
  • 28.12.2016, 09:35 Uhr
  • 0
Ja, weil ich gewissermaßen beim Hölzchen, also beim Ursprung resp. Anlass bleibe. Ne ... nie von Herrn Helmut Schmidt gehört ... war der nicht mit Loki verheiratet und Kettenraucher
  • 28.12.2016, 09:41 Uhr
  • 0
war das jetzt dein Gegenbeweis dafür, dass nicht jedes Zitat aus dem Zusammenhang gerissen wird?
  • 28.12.2016, 09:45 Uhr
  • 0
Zum Mitschreiben: das Zitat, das ich beim News Team kritisiert habe, ist aus dem Zusammenhang gerissen.
  • 28.12.2016, 10:55 Uhr
  • 0
wie jedes andere Zitat auch ..., deshalb nennt man ein Zitat auch Zitat und nicht Roman
  • 28.12.2016, 15:30 Uhr
  • 0
Nicht alle Zitate sind mißverständlich, aber "ich wollte meine U-Bahn erwischen" kann auch anders gedeutet werden. Darum geht es mir!
  • 28.12.2016, 20:27 Uhr
  • 0
wer war in Eile, darum ist er gerannt ... und die Erklärung dafür war, dass er die U-Bahn erwischen wollte ...
was an dieser Erläuterung mißverständlich ist, erschließt sich mir nicht ...
  • 28.12.2016, 20:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wird sich bestimmt jemand schlaues finden, der ihn dazu aufmuntert gegen die Polizei Anzeige zu erstatten...
  • 24.12.2016, 10:53 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das kommt mir bekannt vor, auch mein Schwiegersohn, ein Marokkaner wollte nachts die letze U-Bahn erwischen und ist gerannt, auch er wurde festgenommen , ohne jeglichen Anlass Da er Jura studiert hat und sich zu helfen wußte , war er zwar schnell wieder frei,aber das hat ihn doch sehr erschüttert .
  • 24.12.2016, 10:23 Uhr
  • 1
Mein Exmann (schwarz) wurde in den 90-er Jahren oft ohne Grund kontrolliert, sobald er sich in der Nähe des Bahnhofs befand. Obwohl er kein Asylant war. Kleinstadt halt ....
  • 24.12.2016, 11:05 Uhr
  • 1
Der Mann meiner Arbeitskollegin, deutsch, schwarzhaarig, Bart, fährt einen sog. "tiefergelegten" Mercedes, wird grundsätzlich an allen Grenzen kontrolliert. Das Auto auseinander genommen. Sie sagt schon, sie fahren immer entsprechend früher los, weil sie immer eine gewisse Zeit verlieren deswegen.
  • 24.12.2016, 11:30 Uhr
  • 1
  • 24.12.2016, 11:32 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er gibt selbst zu das er nicht damit rechnet das er einen Rechtsanspruch auf Asyl hat, er kam aber nach Deutschland
um eine gewisse Zeit es sich gut gehen lässt auf Kosten der Steuerzahler.
Wenn dann sein Asyl Antrag abgelehnt wird, dann taucht er unter,
wie üblich, wie alle machen und lässt es sich weiter gut gehen
was er durch stehlen erwirtschaftet, das ist von den Wirtschaftsflüchtlingen normal geworden.
  • 24.12.2016, 09:31 Uhr
  • 7
Plonk!
  • 24.12.2016, 09:59 Uhr
  • 2
Der Karl taucht auch geistig unter...wie üblich, das ist aber bei Intelligenzflüchtlingen normal geworden.
  • 24.12.2016, 10:22 Uhr
  • 2
Ab und zu tauchen sie aber mal aus ihren Löcher auf und sondern Hassbotschaften ab, siehe oben
  • 24.12.2016, 10:25 Uhr
  • 4
Das ist nur die Tatsache wie oft müssen sich Terror Anschläge wie Berlin wiederholen bis ihr es begreift
  • 24.12.2016, 10:43 Uhr
  • 3
"ihr" ist wer?
  • 24.12.2016, 10:56 Uhr
  • 0
vermutlich die "besorgten" Gutmenschen ...
oder?
  • 25.12.2016, 08:46 Uhr
  • 0
Tommy B. Genau so ist es, aber ob die Gutmenschen es begreifen wenn die Islamischen Terror Anschläge noch mehr werden, das bleibt unbeantwortet.
bereits bei der Olympiade waren es die Moslems als der Entführungen die Friedliche Olympiade störten, ob die Gutmenschen aufwachen bleibt fraglich.
  • 25.12.2016, 12:39 Uhr
  • 1
@Karl,
ich unterscheide zwischen Gutmenschen und "besorgte" Gutmenschen ...
und ich vermute, dass ich dir den Unterschied nicht erklären muss ...
  • 25.12.2016, 12:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was ich heavy finde : Egal, wer da mal polizeilich abgeklärt wird, scheinbar sind alle kleinkriminell aktiv gewesen und schon mal irgendwie in Erscheinung getreten......muss es Deutschland allen Kriminellen gemütlich machen auf unser aller Kosten ?
  • 24.12.2016, 09:22 Uhr
  • 11
Nun, in den Computern der Polizei, Interpol und den länderübergreifenden Dateien sind weitaus mehr Deutsche registriert, weil sie schon einmal "kleinkriminell aktiv" gewesen sind, als Asylbewerber aus anderen Teilen der Welt. Wieso machen die es sich eigentlich hier auf Kosten der Allgemeinheit gemütlich?
  • 24.12.2016, 09:34 Uhr
  • 4
wize.life-Nutzer, es gibt für mich nur Menschen! Gute, weniger gute, brave, Kriminelle und manchmal auch Heilige
Und es gibt nur EINEN Topf, das ist diese Erde, auf der wir alle leben.
  • 24.12.2016, 11:21 Uhr
  • 2
Wenn man das hier liest frage ich mich wer hier mehr hetzt und intolerant ist
  • 24.12.2016, 11:30 Uhr
  • 2
Du bist doch klug, da kommst Du selber drauf
  • 24.12.2016, 11:45 Uhr
  • 0
@Geert,
"Nun, in den Computern der Polizei, Interpol und den länderübergreifenden Dateien sind weitaus mehr Deutsche registriert,"
mich überrascht das nicht ...
schließlich weiß ich, dass in Deutschland circa 70 Millionen Deutsche Staatsbürger leben und circa 10 Millionen Menschen, die keinen deutschen Pass haben.
Die Wahrscheinlichkeit, dass mehr Deutsche bei der Polizei und Interpol registriert sind ist doch wohl rechnerisch nicht zu bestreiten, oder?
ABER:
"Jeder dritte Häftling ist Ausländer"
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschl...aender.html
"In Deutschlands Gefängnissen ist jeder dritte Insasse Ausländer. Das ist deutlich mehr als der europaweite Schnitt, wie eine Studie zeigt."
  • 25.12.2016, 08:58 Uhr
  • 1
Das ist mir durchaus bekannt Aber auf solch einen Kommentar, wie der von EDT, in dem behauptet wird, dass jeder der überprüft wird, schon einmal durch Kleinkriminalität in Erscheinung getreten ist, kann man nur mit gleicher tumber Logik antworten
  • 25.12.2016, 10:42 Uhr
  • 1
wie kann es denn dann sein, dass gewisse Länder sich weigern, ihre kriminellen Staatsbürger wieder zurück zu nehmen ? Kann ja wohl nicht angehen, dass wir alle durchfüttern....klar, wir haben genug eigene Kriminelle, daher brauchen wir nicht noch kriminelle Elemente von anderswo. Oder sollen unsere Gefängnisse auch " bunter" werden, damit ihr euer Multikulti zelebrieren könnt ?????
  • 25.12.2016, 11:23 Uhr
  • 1
@Geert,
" in dem behauptet wird, dass jeder der überprüft wird, schon einmal durch Kleinkriminalität in Erscheinung getreten ist, kann man nur mit gleicher tumber Logik antworten."

Das hatte EDT nicht behauptet!
das war seine Behauptung: "wer da mal polizeilich abgeklärt wird, SCHEINBAR sind alle kleinkriminell aktiv gewesen"

scheinbar ... das heißt nicht, dass Insinuiert wird, dass sie es auch tatsächlich waren oder sind ...

" ... kann man nur mit gleicher tumber Logik antworten"
das sehe ich nicht so ... denn du übersiehst das Wort "anscheinend" ...
und insoweit legst du ihm Worte in den Mund, die er nicht "gesagt" hat ...
m.E. ist das nicht ok!
  • 25.12.2016, 12:43 Uhr
  • 1
"wie kann es denn dann sein, dass gewisse Länder sich weigern, ihre kriminellen Staatsbürger wieder zurück zu nehmen ? "
ganz einfach, diese "Sonnenscheinchen" haben keine Pässe ... und wenn nicht klar ist, ob ein Verbrecher auch tatsächlich Staatsbürger eines bestimmten Staates ist, wird dieser sich weigern diese "Sonnenscheinchen" aufzunehmen ...
  • 25.12.2016, 12:46 Uhr
  • 0
ich bin kein Mann !
ansonsten stimmt, ich finde es auch nicht okay, mir Worte in den "weiblichen !!" Mund zu legen, die so nicht gemeint waren und perfide zu unterstellen, was nicht stimmt....aber so kennt man das Klientel hier, ist also nix Neues...
  • 25.12.2016, 14:07 Uhr
  • 1
Was genau hat sie denn gemeint, wize.life-Nutzer?
  • 25.12.2016, 15:09 Uhr
  • 0
warum fragst du mich nicht selber, was ich gemeint hab. Gert ? Feige ?

"..Wenn mir einer sagte,
Ein Freund hätte gesagt,
Daß ein anderer Freund gesagt hätte,
Ich hätte zu einem dritten Freunde gesagt,
Daß ein vierter Freund gesagt hätte,
Ein fünfter Freund hätte gesagt,
Daß ein sechster Freund gesagt hätte,
Ich sollte gesagt haben,
Was ich nicht gesagt habe,
So sage er hier getrost an alle Freunde,
Ich hätte gesagt,
ich hätte nichts gesagt..." ( Kurt Schwitters )
  • 25.12.2016, 15:19 Uhr
  • 1
"Was genau hat sie denn gemeint, Tommy B.? "

mal ehrlich Geert, woher sollte ich das denn wissen?
Im raten bin ich sehr schlecht, das erlebe ich jeden Samstag, wenn die Lottozahlen gezogen werden ...
  • 25.12.2016, 15:38 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.