wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ali D. ist der Held vom Breitscheidplatz: Er versteht nicht, weshalb Deutschland so viel zulässt

News Team
01.01.2017, 15:41 Uhr
Beitrag von News Team

Ali D. war gerade auf dem Weg zum Breitscheidplatz in Berlin, als der Terrorist Anis Amri seine Todesfahrt startete. Der 39-Jährige Mann aus dem Libanon überlegt nicht lange. Ohne zu zögern, hilft er, rennt über den Platz, spricht schwer verletzte Menschen an, damit sie bei Bewusstsein bleiben.

Er animiert auch andere, zu helfen. „Ich rannte wie ein Wahnsinniger, bat Umstehende, mit den noch Ansprechbaren zu reden, sie wach zu halten, bis Hilfe kommt, notfalls auch stark blutende Wunden zuzudrücken“, sagte er der „Bild am Sonntag“. „Ich hielt ein circa drei Monate altes Baby im Arm, es lebte und guckte mich mit seinen großen Augen an, seine Mutter lag reglos neben mir.“

Er gab das Kind in die Arme eines anderen Helfers, versuchte dann drei eingeklemmte Opfer aus einen Crepes-Stand zu befreien. Der Stand krachte zusammen, begrub Ali D.unter sich. Mit schweren Verletzungen musste der Lebensretter nun selbst in die Klinik.

Ali D. hat einen doppelten Halswirbelbruch und eine Quetschung des Rückenmarks erlitten. Die Genesung wird Wochen und Monate dauern.

Bundespräsident Joachim Gauck (76) besuchte den gebürtigen Libanesen im Krankenhaus und dankte ihm für seinen Einsatz.

Der Autohändler lebt seit 32 Jahren in Berlin, wie „Bild am Sonntag“ weiter schreibt. Für den laxen Umgangs Deutschlands mit Radikalen hat der gläubige Muslim kein Verständnis:

Ich kann überhaupt nicht verstehen, dass Salafisten in Deutschland bleiben, sich hier Moscheen bauen und ihren verfremdeten Koran unter die Leute bringen dürfen. Sie kämpfen feige gegen Frauen, Kinder, Familien – und dieses Land sieht dabei zu!

27 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zunächst einmal: Danke Ali!
Ali ist 32 Jahre in Deutschland und 39 Jahre alt und hat sich prima integriert. Jetzt folgender Gedanke: 2016 sind ca. eine Millionen Flüchtlinge bei uns eingefallen. Durchschnittsalter geschätzte ca. 25 Jahre. Ob diese in ca. 7 Jahren auch voll integriert sind, wage ich zu bezweifeln.
  • 09.01.2017, 16:00 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unsere bundesdeutsche Verfassung hat sich 70 Jahre für unsere Bürger(innen) nachweislich gut bewährt !!!

Aber gegen den jetzt häufig aufgefallenen Missbrauch krimineller Art sollten unsere Regierenden endlich parallel ein Gesetzesblatt ausarbeiten "speziell geltend für unsere Gäste hier im Lande" !!!

Mir wird zu viel ungerecht vermengt und die Täter wissen mir zu gut Bescheid über unsere deutschen Gesetze. Sie wissen sie sehr gut für sich einzusetzen und werden auch noch gut von den Salafisten darüber aufgeklärt !!! Ohne Differenzierung gibt es keine Lösung. Und Gleichmacherei ist ein Mangel an Klugheit !!!
  • 04.01.2017, 21:28 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wären diese Worte von einem Deutschen gekommen, wäre er gleich wieder als Rechtsextremist und ausländerfeindlich, als AfD Anhänger, als Pegida-Anhänger usw. beschimpft worden - dabei sagt dieser Mann das, was viele der hier liebenden Menschen denken - egal ob Deutscher oder seit Jahren hier integrierter "Ausländer", wo viele von denen gerade -wegen der sich hier immer mehr verbreitenden verfremdeten Islam - aus den Herkunftsländern weg sind! Hier leben Buddisten, Christen, Moslems, Juden usw. - soll man sie doch so leben lassen wie sie wollen, eingebunden in unsere Kultur, Gesetze, Lebensweise.....- aber man hört nur ständig Forderungen usw. von diesen Islamisten! Und das Beste - unsere Politiker unterstützen das auch noch - vor allem am Verstand der Grünen zweifelt man !Die schießen sich total ins AUS!
  • 04.01.2017, 12:11 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das sagt uns ein migrant und er ist nicht der einzige.ich kenne ein paar,die genau das gleiche sagen.
  • 04.01.2017, 07:22 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt Leute die haben mehr Verstand als unsere Leute in Berlin ,
  • 02.01.2017, 22:45 Uhr
  • 9
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Laut Merkel, Gabriel und vielen Gruenen ist dieser Ali D. ein rechtslastiger Populist, vermutlich Pegida-Anhaenger oder gar Nazi.

Wer so wie er, kein Verstaendnis hat, fuer das Handeln der Bundesregierung, wird normal sofort in eine dieser Schubladen gesteckt oder von H. Gabriel, Pack genannt.

Mich hingegen freut es, es ist ein Lichtblick, wenn selbst Moslems aussprechen, was niemand mehr hoeren will, in der deutschen Regierung.
  • 02.01.2017, 22:01 Uhr
  • 8
mir sind auch einige bekannt,die das gleiche wie ali sagen.
  • 04.01.2017, 07:10 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das verstehen auch viele Deutsche Mitbürger nicht!
  • 01.01.2017, 20:26 Uhr
  • 11
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Mann spricht mir aus dem Herzen. Wir Deutschen müssen in seinen Augen verrückt sein.
  • 01.01.2017, 19:51 Uhr
  • 14
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ein Muslim es schon nicht versteht, wie sollen denn dann die "Eingeborenen" dieses Bums-Staates so etwas verstehen !!??
  • 01.01.2017, 17:37 Uhr
  • 11
Wie kann man Menschen Leid zufügen, die für meinen Lebensunterhalt und tägliche Versorgung viel aufwenden. Wer wirklich aus einem Kriegsgebiet kommt, ist für jede Hilfe dankbar. Der bekämpft auch nicht seine Helfer. Es ist unverständlich dass unsere Regierung bekannte Gefährder auf das eigene Volk losläßt, anstatt sie erkennungsdienstlich sicher zu identifizieren und sie auf schnellstem Weg dort abliefert, wo sie herkommen.
  • 01.01.2017, 18:37 Uhr
  • 10
Das versteht kein Mensch der normal denkt. Und ich lese auch und höre, die Kommentare von Links und Grüne, das sind alles wieder Einzelfälle. Allerdings alleine in Köln wieder Ca. 900. In Düsseldorf, in Duisburg in Dortmund, in Münster, in Essen usw. Die Polizei berichtet daß es sich zu großen Teilen um die selben Banden wie in 2015 handelt. Warum sind die immer noch hier? Kraftfahrern nimmt man bei wiederholten Delikten sogar ihre Existenzgrundlage, den Führerschein. Die machen das zweite Jahr in Folge Terror in der Bevölkerung und Mutti singt uns über ihre Schlafsender ihr Schlaflied. Ich verstehe so ein Handeln auch nicht. Gute Besserung dem Helfer.
  • 01.01.2017, 20:22 Uhr
  • 15
Jürgen.. ich glaube, die Geister , die man rief, die wir man nicht mehr los.. Die Regierenden haben nicht den Mut, etwas zu unternehmen, eine klare Stellungnahme ab zu geben (es könnte ja Wählerstimmen kosten...) Durch "Muttis Gnade" ist das "Grobzeug" nun hier, Mutti hat beginnenden Altersstarrsinn, ist also nicht in der Lage, irgend eine Fehlentscheidung ein zu gestehen.Die Speichellecker und Stiefelputzer um sie herum haben auch nicht den Mumm , Mutti entgegen zu treten, denn dann wären sie innerhalb kürzester Zeit ihr Amt los. Die "unteren Margen" haben in diesem Lande sowieso nichts zu sagen, sollen sie (Originlton von Mutti bei einer Kundgebeung in Stuttgart..) doch froh sein das sie hier im Lande noch ihre Meinung frei äußern dürfen... Ob diese Meinung dann gehört oder angenommen wird, steht ja n i c h t zur Debatte !!!
Was also bitteschön soll sich hier in dierem "Gebilde" Deutschland ändern ? Es hilft wirklich nur noch ein "Kahlschlag !"
Wir brauchen klare , verständliche Gesetze, keine "Gummiparagraphen" die man auslegen kann, wie man es will. Wir brauchen eine andere Regierung, eine, für die das "deutsche Volk" an oberster Stelle steht , wenn es um das Leben in diesem Staat geht, keine hirnlosen Idioten, die abends schon nicht mehr zu wissen scheinen, was sie morgens angerichtet haben und für ihre Fehler nicht einstehen.
Wir müssen erst an uns selbst denken, bevor wir Europa mit Geld voll pumpen , das den eigenen Bürgern abgezwackt und vorenthalten wird....und wir sollten augenblicklich die immensen "Wiedergutmachungszahlungen" in den nahen Osten, Richtung Israel einstellen... Was soll denn das überhaupt noch. Wir sind hier doch nicht in Sippenhaft über mehrere Generationen !!! Ich habe mit dieser Sache genau so viel zu tun, wie 99,95 Prozent der Menschen, die in Israel leben. Irgendann muß doch mal gut sein !!! Es steht außer Frage, das die Menschen, die damals unter der Knute des dritten Reiches leben mußten, dafür entschädigt werden .. Sogar bis an ihr Lebensende !!! Doch wie viel Menschen gibt es noch davon ? Das Ganze ist nun über 70 Jhre her !!!... Wir sollten in der Weltöffentlich keit mal ein bisschen dominanter auftreten , nicht nur imer devot , unterwürfig...
Aber d a s nach zu vollziehen , dazu fehlt dem größten Teil des inzwischen jahrelang "verdummten" Volkes (überwiegend durch die "gesteuerten" Medien ) leider der Durchblick. Also werden die paar, die sich "anmaßen", ein wenig "über den Tellerrand schauen" zu können, mit der blökenden Hammelherde untergehen...
  • 01.01.2017, 22:01 Uhr
  • 10
Die Kommentar-Verfasser oben müssen sich mit der Umsetzung ihrer Wünsche beeilen, weil immer mehr Mitbürger erkannt haben, dass die Gesetze ausreichen,
die Umsetzung aber nicht so schnell erfolgt wie gewünscht.
Ich lege mich `mal fest: In einem Jahr haben die Schwarzmaler Mühe, für ihre Übertreibungen und Voraussagen Zustimmer zu finden. Schon jetzt, nach den
Silvesterfeiern, muss bei ihnen die Enttäuschung groß sein.
Meine Meinung: Wir benötigen euch nicht, dafür aber Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft.
  • 02.01.2017, 17:53 Uhr
  • 0
Bruno "Gutmensch" Lindemann....
Du glaubst gar nicht, wie f r o h ich bin, das zu Silvester nicht das gleiche wie ein Jahr zuvor passiert ist... !
Ich bin nicht im geringsten enttäuscht darüber.. Hoffentlich kommst du nun nicht ins "Grübeln" !!!
Ich frage mich nur, was noch alles passieren muß, in diesem "Staat" , ehe Menschen die solche Kommentare wie du schreiben, endlich mal aufwachen und der R e a l i t ä t ins Auge sehen, anstatt alles "schön zu färben" und Prognosen für das kommende Jahr abgeben, was "Schwarzmaler" betrifft. Es gibt auch Menschen die sehen die Realität, wie sie nun mal ist, und nicht ihre Umwelt durch eine selbst gebastelte rosarote Brille....
Man kann den Spieß auch umdrehen ...
Ich lege mich mal fest: In einem Jahr werden es ein paar tausend derzeitiger "Gutmenschen" sein, die von den Ereignissen überrollt werden. Und das sind dann genau d i e , die dann am lautesten schreien werden ....
Wacht doch endlich mal auf und seht der Realität ins Gesicht.. dann wird der "Fall" den ihr erleben werdet, nicht so unendlich tief sein.... Die "Schwarzseher" meinen es doch nur g u t mit euch !!!!
  • 02.01.2017, 18:44 Uhr
  • 7
Ralph ist froh, dass "nicht das gleiche wie im Jahr zuvor passiert ist, fragt sich aber, was noch passieren muss ..."
Nichts Ralph, es hat sich offensichtlich gebessert und wird
sich weiter verbessern, allerdings in behördenüblicher Geschwindigkeit. Karl weiß sogar, dass die "ganze Welt über uns lacht". Es sind aber nur die Karls der ganzen Welt, wie unsere Pegidas das "Deutsche Volk" sind. Informiert euch umfassender, damit auch ihr "Mutbürger" werden könnt.
  • 03.01.2017, 15:08 Uhr
  • 0
Bruno.... das mit dem "Mutbürger" hat sich, bei mir zumindest, in diesem Lande erledigt. Ich plappere nie einfach drauf los und wiederhole das, was man uns in den Medien "ein zu bleuen" versucht, sondern ich mache mir Gedanken uber die jeweilige Situation, in diesem Falle über Deutschland. Nur wenn man mal den "Mutbürger" hier raushängen lässt, und mal ein paar Vorschläge macht, wie man etwas ändern oder sogar verbessern könnte, wird man sofort von irgend einer "fachkundigen" Seite her attakiert und entweder zu einem Linken oder zu einem Rechten "gestempelt" Die Gegenseiten sind sich da manchmal nicht so ganz einig !!!! Oft war ich auch schon ein Nazi oder ein ewig gestriger. Als Ahnungsloser werde ich dann von den "ahnungslosen" auch schon mal beschimpft. Daher habe ich die Ausführung des "Mutbürgers" gänzlich abgelegt und nun
die Kosequenzen gezogen, indem ich in 2 Jahren, wenn meine Frau in Rente gehen kann, dieses Land mit seinen "fachkundigen" Bürgern auf immer und ewig verlassen werde. Ich glaube nämlich, überall auf der Welt kann man inzwischen besser leben, als in Deutschland.... leider.
Hier bist du als einheimisches "Wahlvieh" (alle vier Jahre) doch nur Mensch zweiter Wahl. Jeder Ausländer hat mehr Rechte und bekommt mehr Vorteile, als die deutsche Bevölkerung, die in den letzten Jahrzehnten mit ihrer Arbeitskraft diesen Staat aufgebaut und hochgebracht hat.
Dafür bekommen wir nun von der Regierung alle die Quittung !!!!! Wie heißt es so schön : "Jeder bekommt, was er verdient" ... Anscheinend hat das deutsche Volk nichts anderes , nicht besseres verdient . Läßt sich wie eine Hammelherde zur Schlachtbank führen und ist auch noch stolz darauf, ein Deutscher zu sein um von Europa, von der ganzen Welt "gemolken" zu werden.
  • 03.01.2017, 20:25 Uhr
  • 5
Ralph, ich freue mich, wenn Du noch 2 Jahre bleibst und in dieser Zeit die tägliche Realität verfolgst. Vielleicht wirst Du
dann doch wieder zum Mutbürger und nicht dauernd diskriminiert. Ich darf aber bezweifeln, dass man "überall auf der Welt inzwischen besser leben kann, als in D?
  • 04.01.2017, 14:01 Uhr
  • 1
"Ich darf aber bezweifeln, dass man "überall auf der Welt inzwischen besser leben kann, als in D? "

ich auch
  • 10.01.2017, 16:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Ich kann überhaupt nicht verstehen, dass Salafisten in Deutschland bleiben, sich hier Moscheen bauen und ihren verfremdeten Koran unter die Leute bringen dürfen. Sie kämpfen feige gegen Frauen, Kinder, Familien – und dieses Land sieht dabei zu!
tja Ali ...
das verstehe ich auch nicht ...
ich wünsche dir gute Besserung ...
  • 01.01.2017, 16:15 Uhr
  • 12
ach Tommy B., das kann doch eigentlich niemand verstehen....
  • 02.01.2017, 18:16 Uhr
  • 5
Moscheen haben in Deutschland nichts zu suchen. Sie sind die zu Stein gewordenen Zeitzeugen dummer multi kulti Politik. Abgesehen davon ist in dem Beitrag zu lesen,das Ali D. versuchte 3 Menschen aus einem Crepes Stand zu befreien, ohne dabei seine eigene Sicherheit die im Vordergrund steht, zu überdenken. Ein schwer verletzter Helfer bringt gar nichts. Das lernt man in jedem Erste Hilfe Kurs. Statt Hilfskräfte anzufordern, die den Stand abgesichert hätten, um dann die Verletzten zu befreien, war es ein unüberlegtes, eigenmächtiges ( zwar gut gemeintes ) falsches Handeln und keine Heldentat des Libanesen, wie es so schön heißt. Da ändert auch der Besuch des Bundespräsidenten im Krankenhaus nichts dran.
  • 11.01.2017, 08:01 Uhr
  • 3
@Karl,
"Ein schwer verletzter Helfer bringt gar nichts. Das lernt man in jedem Erste Hilfe Kurs."
stimmt, aber er hat was getan, dafür gebührt ihm Respekt ...
man sieht leider viel zu oft, dass die Hilfe versagt wird, statt zu helfen wird das smartphone gezückt und den Verletzen beim Sterben zugesehen ...
das ist leider Realität in Deutschland ... meine Anerkennung und meinen Respekt hat Ali durch seine selbstlose Tat verdient ...
und ich hoffe sehr, dass er wieder fit ist ...
  • 11.01.2017, 12:34 Uhr
  • 2
Der Bericht sagt doch alles:
Zitat; Ich rannte wie ein Wahnsinniger......Bat umherstehende mit den noch Ansprechbaren zu reden, damit sie wach bleiben. Das ist doch absoluter unsinn und nichts als Panik. Wenn Verletzte durch z.B. innere Blutungen eintrüben und bewustlos werden, nützt doch reden nichts, sonder da muß richtig gehandelt werden. Einfache Maßnahmen wie Pulskontrolle , Kontrolle der Atmung, Pupillenkontrolle Wärmeerhaltung kann jeder Leienhelfer außerhalb eines Gefahrenbereiches durchführen. Auch die stabile Seitenlage oder Schocklage usw. hat jeder Autofahrer gelernt. Dazu benötigt man keine medizinischen Geräte.
Er wollte helfen, das verdient zwar Anerkennung, aber es war unüberlegt und von einer Heldentat weit entfernt. Leider.

Wer mit einem Smartphone verletzte Menschen filmt, ist in meinen Augen ein totales Arschloch und da gibt es einige von dieser Sorte.
  • 11.01.2017, 23:34 Uhr
  • 1
Wünsche natürlich Ali gute Genesung.
  • 13.01.2017, 13:48 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.