wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ärger im Aufsichtsrat

30.01.2017, 13:32 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Ärger im Aufsichtsrat
Bahn-Chef Grube schmeißt hin

30.01.2017, 12:57 Uhr | t-online.de, AFP, dpa

Geht es hier nur um Geldgier oder mauschelt da einer im Hintergrund der die Zeit nicht abwarten kann?
Aus den Nachrichten.
Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube verlässt überraschend das Unternehmen. Das meldet der "Spiegel" unter Berufung auf den Aufsichtsrat. Demnach war Grube verärgert darüber, dass sich die Aufseher nicht an Absprachen gehalten hätten

Zunächst hatte es noch geheißen, Grubes Vertrag solle um mindestens zwei Jahre bis Ende 2019 oder 2020 verlängert werden. Auch t-online.de hatte entsprechend berichtet.

Grube wollte angeblich eine Gehaltserhöhung, die sei ihm jedoch verweigert worden. Das schrieb das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise.

Grube stand seit Mai 2009 an der Spitze des Unternehmens und bekam eine Festvergütung von 900.000 Euro im Jahr. Inklusive Boni verdiente er im Geschäftsjahr 2015 gut 1,4 Millionen Euro. Allerdings rutschte das Unternehmen 2015 erstmals seit zwölf Jahren in die roten Zahlen. 2016 gelang dann wieder ein Gewinn, zudem verbesserte sich die Pünktlichkeit.

Im Aufsichtsrat habe Grubes Rücktritt für "blankes Entsetzen" gesorgt, da es im Unternehmen keinen natürlichen Nachfolger gebe. Selbst für den Favoriten, den früheren Kanzleramtsminister Ronald Pofalla, komme der Schritt zu früh.

Wenn man die Nachrichten so gezielt verfolgt kann einem schlecht werden. Da sitzt ein 65-jähriger im Aufsichtsrat und bekommt 1,4 Millionen für seinen Bürojob. Gleichzeitig sitzen Tausende von Bahnrentnern mit Sozialrenten im gleichen Alter Zuhause und dürfen ihren Lohn für Jahrzehnte lange Maloche genießen( Hohn ende) Nun frage ich mich ist dieser Herr nur Gierig oder hat sein von Muttis Gnaden gesponserte Nachfolger in Späh da mit gemauschelt? Sollte es vielleicht in nächster Zeit Berichte geben daß sein Wirken für Stuttgart 21 doch nicht so erfolgreich war? Hörte man doch vor kurzem erst von Mehrkosten im Milliardenbereich.

Es bleibt spannend was da so nach kommt, bei den ganzen Betrügereien in deutschen Konzernen bin ich auf alles vorbereitet.

Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein korrupter Sauhaufen ist das aber was solls, es ist anscheinend Mode geworden in Deutschland.
Wer Moerder mit Waffen beliefert, ist zu allem faehig.
  • 31.01.2017, 22:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das zeig mal wieder, dass solche Posten nur hin und her geschachert werden.In der ganzen Regierung wird nur gelogen und betrogen. Ich kann es nur immer wiederholen das die da oben alle ins Zuchthaus gehören.
  • 30.01.2017, 19:12 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.