wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Wie verkommen ist unsere von der Regierung gelenkte Presse?

15.03.2017, 16:09 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Wie verkommen ist unsere von der Regierung gelenkte Presse?

Was ist das nur für eine Meinungsmaschinerie bei uns. Ich finde es widerwärtig wenn wie Heute im Mittagsmagazin von ARD und ZDF, Regierungen und Parteien in anderen Ländern beschimpft und bepöbelt werden. Da steht so ein Regierungssprecher der Öffentlichen und bezeichnet Holländische Parteien als Rechtsradikal und Fremdenfeindlich. Nur weil die wie Viele in Europa eine andere Meinung zu den Ausländern in ihren Ländern haben als unsere Rot/Grün verpeilte Multikultitruppe in Berlin und den Bundesländern? Kann man solche Leute nicht auch mal verklagen? Herr Mass dieser Rechtszwerg der BRD will Bürger Jagen die im Netz nicht so nett über die Regierung schreiben, diese Herren die sich unabhängige Presse nennen dürfen aber über andere Staatsmänner Hetzen und sie mit schmutzigen Kampagnen überziehen. Verlogene Republik die mit zweierlei Maß regiert.

Mehr zum Thema

140 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich hab folgendes erlebt; da war doch die Absage in Gaggenau wegen Sicherheitsfragen bezüglich von Wahlkampfreden eines Ministers...
am Freitag danach gab es eine Bombendrohung....
ich hab das nur erwähnt..., aber ich wurde heftig zurechtgewiesen von einem Kollegen:
dieser Bombenleger .......das wird schon "einer dieser AFD-Nazis" gewesen sein, ich war sprachlos....
ich komm nicht mehr zurecht mit "Meinungen, und Menschen in meiner Umgebung..... nur meine Meinung.....
  • 17.03.2017, 20:07 Uhr
  • 3
Solche Meinungen wie von diesem Kollegen beweisst nur das es immer noch genug Volldeppen gibt die weder die Realität noch GMV besitzen und denken dann noch sie müssten der Welt etwas mitteilen
  • 17.03.2017, 20:37 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man kann das alles eigentlich nur noch mit einer gehörigen Portion Ironie kommentieren. Wer oder wo sitzen nun eigentlich die Nazis. Das Wort ist ja so einfach zu handhaben. Da fällt Missbrauch fast gar nicht mehr auf, aber tiefer kann der als Nazi Beschimpfte nicht fallen.
Nun wird Frau Merkel in der Türkei mit Hitlerbärtchen in der regierungstreuen Presse dargestellt.
Herrn Trump werden ähnliche Methoden nachgesagt, Hauptsache, es gibt so ein Schlag-Wort.
Und dann die Wilders und Le Pens - es wimmelt überall von dieser Sorte.

Hier sind ja alle, die die 3 Buchstaben in den Mund nehmen, erklärte Nazis.
Auch die, die eigentlich links denken, aber dennoch die Regierung kritisieren, gehören in die Nazi-Ecke.

Die Guten sind natzürlich nie Nazis, auch nie gewesen. Dabei gab es sie zuhauf in der CDU der ersten Jahre der BRD. Namen will ich da gar nicht nennen, aber sie fanden da sofort Unterschlupf.

Man sollte das Wort 'Nazi' zum Unwort des Jahres 2017 erklären, denn icn diesem Dickicht unterschiedlicher Nazis findet sich keiner mehr zurecht.
  • 17.03.2017, 10:58 Uhr
  • 4
Guten Morgen Edith - Das Wort Nazi ist zu einem "Mundtotmacher" verkommen und wird immer dann benutzt, wenn es "passt". Nun haben die Politiker, die dieses Wort so gerne benutzen und am liebsten den Duden verändern würden, das gleiche Problem. Sie wurden als Nazi beschimpft und...ihr Geschrei ist groß.
  • 17.03.2017, 11:24 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was die Bundesregierung mit Hilfe ihrer untertänigsten Medien seit ca. zwei Jahren an Lügen, und verdrehten Tatsachen, vom Stapel lassen, ist unfassbar.
Für mich war das früher undenkbar was heute ganz normaler, Alltag ist.
Die Bevölkerung wird nur noch angelogen und mit Dauerberieselung durch Meinungsmacherei manipuliert.

Demokratische Parteien werden in Deutschland ununterbrochen diskreditiert, ebenso Länder oder Staatsoberhäupter anderer Länder.
So was gab es das letzte mal, als Hitler und die Nazis an der Macht waren.
Es ist daher auch nicht sehr verwunderlich, wenn von außen immer wieder mal der Vergleich zur den Nazis aufflammt.

Man könnte meinen, alles außer der Bundesregieurng und ihrer Anhänger sind, dumm, zu links, zu rechts, ganz egal ob das Einzelpersonen, Gruppen, Parteien oder gar ganze Länder sind.

Dies ist kaum zu überbietender Größenwahn, gepaart mit Beleidigungen und Verleumdungen gegeüber Millionen von Menschen und nicht wenigen Ländern.
  • 17.03.2017, 03:09 Uhr
  • 10
hi hi..., und danke; yes - das spricht mir aus der Seele......
  • 17.03.2017, 19:55 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie verkommen ist die Presse..?? Nicht nur die Presse, auch die TV Anstalten und das Internet sind Merkel-treu geimpft !!! Skala von 1-6 , würde ich die 6. geben !!
  • 16.03.2017, 19:41 Uhr
  • 8
TV war schon in Bonn von Kohl zensiert worden. Jede Frage musste ihm im Vorfeld vorgelegt werden und was nicht passte, umsste umformuliert werden. Bei Ungehorsam mussten die dort im Bundeshaus fest insatllierten Kameras sofort abmontiert und in die sog. Katzenecke abgebracht werden. Kohl duldete weder Widerspruch noch ein Wort der Journalisten, was nicht vorher abgesprochen war.
Schröder als Nachfolger, behielt dieses Diktat bei.
  • 16.03.2017, 20:49 Uhr
  • 5
Deutschland schafft sich ab, in jeder hinsicht, Deutschland Politiker und Presse sind die Lügensöhne der Nation, warum weil die Verfassung die nach dem Krieg gemacht wurde, so wollte Meinungsfreiheit für alle, sowie demokratische Abhängigkeit. Sie müssen beide ob Politik und Presse miteinander arbeiten. Sie brauchen sich um die Beeinflussung bei den Wahlen durchzuführen. Deutsc
  • 16.03.2017, 21:03 Uhr
  • 7
Kohl übernahm von Helmut Schmidt eine demokratische Republik und machte diese zu einer Demokratur. Das ist leicht zu schaffen, wenn man mit der Presse anfängt und beim Bürger aufhört, dann hat man alles unterbunden.
  • 16.03.2017, 21:17 Uhr
  • 6
Deutschland hat auch an der Demokratie eingebüsst, jetzt mal eine Frage Euch im Forum, wurdet Ihr schon mal gefragt von der Presse u. Medien was wir von der Türkei halten, wie kommt die Presse dazu zu schreiben, die Mehrheit der Deutschen wünscht dass sich die Politiker sich mehr Engagieren und härter durchgreifen, dass ist doch alles nur schmarren und Schönfärberei, die Macht geht vom Volke aus, da kann man nur lachen über das Märchenbuch.
Dass was sich Deutschland bieten lässt von den Türken, das geht unter keine Kuhhaut, wenn man schon sieht, wie sie sich gegen infame Äusserungen ducken vor Angst, dazu noch ungebildet sind, wie man mit einem Land umgeht.
Wir brauchen nicht von Spaltungen reden bei den Osmanen, auch bei uns es eine grosse Spaltung in der BRD, jeder denkt nur an sich selbst, wenn interessiert das was zwischen den beiden Ländern los ist. Wir brauchen uns doch nicht wundern dass wir so eine grosse Politikverdrossenheit haben, wie wir angelogen werden.
Auch wenn das Wort Nazi gefallen -ist es war nicht unser Volk gemeint, sondern die in Berlin die CDU, die CDU wurde ja von den Nazis gegründet, die haben 10 Millionen bezahlt für das schwarze C bei der Kirche mit der Gegenleistung dass die Kirchensteuer wieder eingeführt wurde. Und die Nachkriegs-Nazi durften wieder den Himmel tragen.
Eine Entnazifizierung hat es noch nie gegeben. Die CDU kehrt doch alles unter den Teppich wenn etwas faul ist.
  • 16.03.2017, 21:48 Uhr
  • 7
Auch das Ausland weis viel über uns, so geacht
  • 16.03.2017, 21:56 Uhr
  • 3
so geachtet ist Deutschland auch wieder nicht.
  • 16.03.2017, 21:57 Uhr
  • 3
Die hat genug Dreck am stecken.
  • 16.03.2017, 21:58 Uhr
  • 2
Du weisst doch wie das funktioniert; 3 Personen werden befragt und dann heißt es 30% haben so geantwortet
  • 16.03.2017, 22:00 Uhr
  • 4
ja bei Merkel wurden 6 Leute befragt plötzlich waren es 60%
  • 16.03.2017, 22:05 Uhr
  • 5
Am besten nicht mehr wählen gehen, ich gehe schon lange nicht mehr wählen, ich lasse mich von dem Pack nicht anlügen.
  • 16.03.2017, 22:07 Uhr
  • 2
Passt mal auf mit der Türkei, pack schlägt sich Pack verträgt sich.
  • 16.03.2017, 22:09 Uhr
  • 2
@ Lucier Oh , du gehst schon lange nicht mehr wählen - dann würde ich an deiner Stelle einfach mal den Mund halten. Denn- wer nicht wählt hat die Chance auf Mitsprache vertan.
  • 17.03.2017, 00:59 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer
Was die Nutzung bzw. den Umbau der öffentlich rechtlichen Medien in Deutschland, zu einem riesigen Propaganda-Apparat angeht, war Kohl ein Weisseknabe im Vergleich zu Merkel.
  • 17.03.2017, 03:18 Uhr
  • 5
Warum sollte der, der nicht wählt, den Mund halten. Er entscheidet sich nun mal nicht für das kleinere Übel.

Und Viele, die mitsprechen, haben ebenfalls kaum eine Chance gegen die Macht der Indoktrination und Manipulation anzukommen, geschweige zu unterscheiden,
was richtig oder falsch ist. Das zeigt sich u.a., wenn das Gegenüber überheblich in seiner Meinung herabgewürdigt wird und den Mund verboten bekommt.
  • 17.03.2017, 10:38 Uhr
  • 6
Hugo Mauser, alles hat einen Anfang. So wie Kohl mit der Presse verfahren ist, passte es allen nachfolgenden Regierungen genau ins Konzept . Genau so, war es auch mit der Erschaffung der schlimmsten Armut seit Kriegsende durch G. Schröder und seinen Freund Peter Hartz den IVten.
Diese Verarmung und weiterer Entrechtung der Arbeitslosen und der Rentner, kam doch auch der CDU mit A. Merkel sehr entgegen. Wer wenig Rechte hat, wird selten Recht bekommen. So sieht Wahrheit aus.
  • 17.03.2017, 10:56 Uhr
  • 3
Appropos nicht wählen gehen!
Die einzige Möglichkeit, es den Politikern zu zeigen woraus sie auch eine Lehre ziehen sollten ist, wenn alle Bürger, die die aufgestellten Kandidaten für Regierungsunfähig halten. Sie sollten alle zur Wahl gehen, aber Alle die im Stimmzettel aufgeführten Parteien als ungültig erklären, einfach einen Strich über dern Partei satt Kreuzchen im Feld. Das wäre ein Aufruf zum Nachdenken.
So lange immer noch ein gewisser dennoch großer Anteil des Volkes so verfährt und dann doch eine Partei wählt, so wie bei Merkel gleich 3x, dann ist es eine eindeutige Bestätigung von guter Arbeit.
Die Wahl nur verweigern mit nicht hingehen, das ergibt für die Politiker ein "weiter so machen"
  • 17.03.2017, 11:04 Uhr
  • 2
Ja, der Protest würde so deutlich werden. Aber was dann? Bei Neuwahlen stehen auch nur die vorher abgelehnten verfilzten Parteien zu Verfügung.
(Mein Kommentar bezog sich auf die Bemerkung der Dame mit dem Hut.)
  • 17.03.2017, 11:30 Uhr
  • 3
ist euch schon mal die Änderung in der grammatischen Wortwahl aufgefallen, hier einige Beispiele: - Einbrecher > Fachkraft für spontane Eigentumsübertragung. - Zigeuner> Rotationseuropäer, -Lüge> kreative Information zu Sachverhalten der Realität zum Zweck mittelfristiger Stressvermeidung, -hinterfotzig > Retro vaginal, - Dummheit > Ignorierung des intellektuellen Erwartungshorizont.....
  • 17.03.2017, 11:38 Uhr
  • 6
Hier hat sich vieles in der Grammatik geändert, deshalb ist jetzt ein Preisrätsel für die richtige Wahl erstellt worden:

Preisrätsel an Wähler in DL: Beruferaten
Berufspolitiker? Maurer
Journalisten? Monteure
Schauspieler? Landwirte
Schriftsteller? Pfleger
Aufsichtsratsvorsitzende? Bäcker
Unternehmer? Schlosser
Profi-Sportler? Verkäufer
Theaterintendanten? Wachmänner
Komiker? Taxifahrer
Klimaforscher? Pförtner
Der Präsident des BVB? Fließbandarbeiter
Verleger? Kraftfahrer
Gewerkschaftsbosse? Briefträger
Dudelsackspieler? Türsteher im Puff

Der Gewinner darf den neuen Regenten für DL ernennen
  • 17.03.2017, 15:53 Uhr
  • 0
Ungültig machen bringt nichts. Den Protest der Wähler ignorieren die ja doch und wählen sich dann mit ihren eigenen Stimmen. Was wir brauchen sind Neue Parteien die es dieser Parteiendiktatur unmöglich macht untereinander zu mauscheln. Also eine starke Opposition. Wenn nicht mehr zwei oder die berühmten Drei ( CDU/CSU,SPD, Grüne) eine Regierung alleine stellen kann.
  • 17.03.2017, 16:55 Uhr
  • 5
Wenn alle Stimmen ungültig ist, so kommt unwillkürlich eine Neuwahl. Wie auch immer. Es wird aber Zeit, das Politiker mal vom Volk gezeigt bekommen, wann Schichtwechsel ist.
  • 17.03.2017, 16:57 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Absolut hörenswert. Der Mann zeigt das ganze Dilemma unaufgeregt und kompetent auf.
https://www.tichyseinblick.de/video/...iemaschine/
  • 16.03.2017, 18:35 Uhr
  • 3
Jackie Sg - Ein sehenswertes Gespräch, mit einer realistischen Einschätzung und Darstellung zu den Medien.
  • 17.03.2017, 10:47 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guten Abend Herr Elmar,
nur eine Frage: Warum berichtet die Deutsche Presse nicht den Vortrag von Herrn Lammert, daß er der Meinung ist Deutschland zu Gunsten der EU aufzulösen d.h. Deutschland ist dann nicht mehr existent?
Und solche Kommentare werden in Deutschland verschwiegen: Wollen wir Bürger dieses Landes das wirklich?
  • 16.03.2017, 18:24 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
welch ein geschriebener Unsinn - kaum zu überbieten...
  • 16.03.2017, 12:56 Uhr
  • 1
Keine Antwort, Herr Elmar, ist auch eine Antwort! Fällt Ihnen dazu nichts mehr ein?
  • 17.03.2017, 19:00 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
@Jürgen Lengsfeld - Zitat: "Wie verkommen ist unsere von der Regierung gelenkte Presse?" Du hättest mal in der DDR , China, Nordkorea oder anderen Diktaturen leben müssen , dann wüßtest Du was eine gelenkte Presse ist. Unsere Presse als Regierungsunterthanen zu verunglimpfen ist entweder Nichtwissen, Desinformation oder einfach dumme Propaganda.
  • 16.03.2017, 10:59 Uhr
  • 0
Also ich kann mich dem Herrn Saftig nur anschliessen. Wenn es hierzulande keine freie und unabhängige Presse gibt,dann nirgendwo.
  • 16.03.2017, 12:47 Uhr
  • 0
Glauben und träumen Sie weiter, nach den Wahlen wachen sicherlich einige auf und sind tief betroffen was sie gewählt haben, Riese Saftig, warst Du schon in diesen Ländern oder plauderst Du nur wieder vom hören und sagen?
Hallo Alfred,
es kommt immer darauf an, aus welcher Perspektive es jemand betrachtet. Es soll Menschen geben die vom Staat abhängig sind. Fragen sie einmal Menschen die mit 55 ihren Arbeitsplatz verlieren, so wie bei Wella, Good year, usw. Diese Menschen freuen sich alle über einen Arbeitsplatz, wenn sie einen bekommen würden. Diese zum Teil überbezahlten Herrschaften singen natürlich das Lied der Sie finanziert. Wer ist denn eigentlich rechtsradikal? Es sind Menschen wie Sie und ich, die evtl. eine andere Meinung haben - sind sie deshalb rechtsradikal oder gar Nazi´s?
  • 16.03.2017, 17:40 Uhr
  • 7
Herr Hilbert, was die Wahlen betrifft,so bin ich sehr zuversichtlich. Betroffen wäre ich nur,wenn rechten Parteien ein deutlicher Zuspruch gelingen würde. Das wird aber nicht passieren,die AfD verliert jetzt schon Woche für Woche und in den Niederlanden war es ja auch nix.Also,kurzum, ich bin zufrieden.
  • 16.03.2017, 17:56 Uhr
  • 0
Die Medien in Deutschland sind bezahlte Meinungsmacher.
Korrupt und hinterlistig, wohlwissend wie hochgefährlich ihre Tatsachenverdreherei im Endeffekt sein kann.

Die ARD beommt noch nichtmal mehr einen Tatort-Krimi hin, ohne dass im Drehbuch meinungsbildende Passagen vorkommen, selbst da wird der Zuschauer am Händchen geführt.
  • 17.03.2017, 04:07 Uhr
  • 4
Na,sie haben ja ein merkwürdiges Bild von unserer Republik.Wer hat ihnen denn den Unsinn erzählt?
  • 17.03.2017, 08:15 Uhr
  • 0
Das sollte man sicher.
  • 17.03.2017, 08:58 Uhr
  • 0
Was ist daran nicht zu verstehen?
  • 17.03.2017, 12:07 Uhr
  • 0
Was bitte soll an dieser Presse Neutral sein? Politiker und Redakteure sind befreundet, verbringen gemeinsam den Urlaub. ARD und ZDF sind durch Zwangsabgaben finanziert und ihre Berichterstattung ist für mich Parteiisch und Manipulation. Kein Tatort oder Fernsehspiel ohne den netten Migranten oder den armen ausgebeuteten Flüchtling. Da wird selbst der Drogenhändler als Opfer dargestellt. Rederunden mit 4 zu 1 Beteiligung, also 4 mal Regierungsleute und einer der opposition den man nieder bügelt. Regierungsfeiern mit Beteiligung der Presse und Schauspieler und im Gegenzug Pressebälle mit der gleichen Mischpoke. Schauspieler und Pressemitglieder im Wahlkomite für den Bundespräsidenten. Regierungskonforme Aussagen von Schauspielern in jeder Fernsehsendung, gibt es unter denen keine Regierungskritiker? Nein, wer nicht das Lied der Regierung und ihrer Sender singt wird nicht mehr engagiert. Egal in welchen Bereichen, es wird nur gemauschelt und überall Verfilzung. Frau Merkel fliegt mit ihrer Maschine in die USA, dabei sind Wirtschaftsbosse, zahlen die eigentlich für diesen Flug? Oder sind das wieder versteckte Subventionen? Mich würde es nicht wundern wenn diese Kosten dann als Reisekosten in der Bilanz erscheinen.
  • 17.03.2017, 18:03 Uhr
  • 5
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Benno, ich blende mich aus. Jetzt wird es mehr als kindisch.
  • 17.03.2017, 18:17 Uhr
  • 0
Da wäre ich auf alle Fälle besser aufgehoben, wie bei diesen albernen Kommentaren.
  • 17.03.2017, 18:20 Uhr
  • 0
Versuch es mal im Kindergarten, aber ich glaube,da versteht dich auch keiner.
  • 17.03.2017, 18:23 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Vor einiger Zeit hat ein Mitdiskutierender uns allen den Rat gegeben mit den sogenannten Christlichen und den schwarzen im Geiste kann man nicht diskutieren. Leider ist es so, das kann man immer wieder feststellen. Sie lassen keine andere Meinung wie die Ihrige gelten und glauben auch noch, daß sie alleine die Weiheit gepachtet haben. Da stellt sich bei mir die Frage: Wieso diskutiert ihr dann noch? Nur um andere Menschen die Laune zu vermießen? Ist das alles was ihr fertig bringt?
  • 17.03.2017, 18:42 Uhr
  • 1
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Alslo Henry, zuerst einen schönen Abend, leider war nach der Empfehlung von Henry zum Balaton unterwegs, Meine Frau zum Frieseur gebracht und in der Sonne liegend vor mich hin gedönst. Ein Tag der Entspannung bei ca. 20-22°C für den Durst gab es Apfelschorle, damit war der Tag schnell um.
Also Henry ene, ene, Miste was prabbelt man aus der Kiste?
  • 17.03.2017, 19:07 Uhr
  • 1
Grüß mir den Facho-Orban.
  • 17.03.2017, 19:33 Uhr
  • 0
Bei dem lebe ich ruhiger wie in Deutschland bei Frau AM. Ich kann hier gegen über zu Deutschen Thermalbädern 4 mal zum selben Preis wie in D nur einmal für 4 Std. mich erholen. Hier gibt es kaum einen Türken und wenn, ist er ganz still und leise, nicht wie in Deutschland, wo sie den Mund immer aufreisen.
  • 17.03.2017, 21:25 Uhr
  • 2
Ganz still und leise wäre meine Empfehlung für sie,Herr Hilbert.Wenn sich jemand in einem umzäunten Gefängnisstaat wohl fühlt,meinen Segen hat er.Bezeichnend für die positive Einstellung zu diesem Land,ist ja der absolute Hammerpreis fürs Thermalbad. Wenn es sonst keine Probleme gibt,prima.
  • 18.03.2017, 09:33 Uhr
  • 1
Donner und Doria sind jetzt weg, ist daß jetzt der neue Hetzblitz am Himmel? Bei jeder Beleidigung hier fliegt er.
  • 18.03.2017, 13:15 Uhr
  • 4
Herr Lengsfeld,sind sie hier derjenige,der entscheidet,was Hetze ist oder nicht? In dem Fall müssten sie sich ja möglichetrweise selbst rauswerfen. Bis jetzt hab ich nämlich nur von ihnen Beleidigungen gelesen.
  • 18.03.2017, 14:39 Uhr
  • 1
Ja sie wissen immer wann sie angesprochen sind unsere Chamäleons. Ich bezeichne hier keinen als Blöd weil er eine andere Meinung hat. Wer das bei meinen Einstellungen macht fliegt.
  • 18.03.2017, 15:11 Uhr
  • 4
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Das sind doch in der Regel solche Leute die schon überall waren und egal in welchem Land sie sind, Wiener Schnitzel essen wollen, weil sie nichts anderes kennen. Also Henry, da Du den selben Charakter wie ein gewisser Herr Donner anscheinend übernommen hast, werden wir Dich in Zukunft so behandeln. Auf der anderen Seite, wer anderen nicht ihre Meinung gelten läßt, hat es nicht verdient mit zu diskutieren.
  • 18.03.2017, 15:49 Uhr
  • 2
Peter, wer will denn mit dir diskutieren,ausser deinen Gesinnungsgenossen natürlich. Ich lege da keinen großen Wert drauf. Im übrigen,wo ich schon war,kommst du sicher nicht hin und da ich im Gegensatz zu dir tolerant bin,habe ich mich auch beim essen immer angepasst.Ausserdem verbitte ich mir ein Urteil über meinen Charakter und auch irgendwelche Vergleiche mit wem auch immer. Zumals von Leuten,bei denen der Begriff Charakter ein Fremdwort ist.Ich könnte mich tatsächlich wegbrüllen,schreibt der Mensch waa von nicht verdient mit ihm zu diskutieren. Das wäre mit Sicherheit eine Strafe und kein Verdienst.
  • 18.03.2017, 16:27 Uhr
  • 1
Noch eine kurze Frage an euch Spitzenpolitker,ich hatte es bereits schon mal angesprochen. Ist es nicht unheimlich frustrierend,stets im gleichen kleinen Kreis Gleichgesinnter Tag für Tag den gleichen Kram zu verbreiten den ansonsten niemand wissen will. Stets den Untergang der Zivilisation im Auge, die verantwortlichen Regierungen zu beschimpfen und überall Verschwörungen von Medien und von wem oder was auch immer zu entdecken? Ganz schlimm muß es allerdings sein, das man definitiv nichts daran änden wird. Nicht heute,nicht morgen und nicht übermorgen. Ihr tut mir echt leid.
  • 18.03.2017, 16:36 Uhr
  • 1
Deutschland und uns Deutschen geht es gut. Viele auf der ganzen Welt beneiden uns. Wir sind Exportweltmeister, wir sind Urlaubsweltmeister und wir werden beneidet wegen unserer Vollbeschäftigung und unserer dualen Ausbildung. Wer bei uns fleissig ist, arbeiten will und sich zu benehmen weis, der kann auch was werden.
Wer aber immer nur meckertneidisch ist und frustriert durch die Lande läuft, der soll verschwinden.
Am Besten auch hier aus dem Forum!
  • 18.03.2017, 17:32 Uhr
  • 0
Benno, ihr habt nichts ausser einen kleinen erbärmlichen Kreis von frustrierten Spießbürgern. Ich zähle mich nicht dazu,denn ich bin schlau,clever und weltoffen. Für euch sind das sicher Fremdwörter. Ist mir aber egal, euer Geschreibsel übrigens auch.
  • 18.03.2017, 17:33 Uhr
  • 0
Riese Saftig, meine vollste Zustimmung.
  • 18.03.2017, 17:34 Uhr
  • 0
Mag sein, aber nicht dumm!
  • 18.03.2017, 17:37 Uhr
  • 0
... du bestimmt nicht, denk mal nach!
  • 18.03.2017, 17:41 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Na ud ob ich anders bin . Ich verrate dir mal was,ich bin ein Genie. Schon mal gehört,Genie? Das ist genau das Gegenteil von dir.
  • 18.03.2017, 19:10 Uhr
  • 0
So und nun hab ich anderes zu tun. Du darfst jetzt weiter mit deinen Kumpels über den Weltuntergang labern. ich bin draussen.
  • 18.03.2017, 19:15 Uhr
  • 0
Benno Du hast ein Gehirn wie ein Dummerchen!
  • 19.03.2017, 15:24 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Lieber Benno, ein Genei ist so etwas wie eine Konifere, ein seltsames Gewächs.
  • 19.03.2017, 16:00 Uhr
  • 1
Benno, du solltest dir ruhig mal was von einem Genie sagen lassen. Ich meine es doch nur gut mit dir.
  • 19.03.2017, 16:38 Uhr
  • 0
Benno merkt das nicht!
  • 19.03.2017, 17:19 Uhr
  • 0
Benno ist mein Lieblingsrechter.
  • 19.03.2017, 18:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Herr wize.life-Nutzer, können Sie sich vorstellen, dass nicht unsere Regierung dafür verantwortlich ist, dass die Redakteure von Presse, Funk und Fernsehen bei uns keine Rechtsradikalen mag?

Ich persönlich vermute eher, die Menschen, die es bei uns in verantwortliche Positionen bei den verschiedenen Medien schaffen, sind in der Mehrzahl vernünftig und haben erkannt, dass es einfach ziemlich dumm ist, Ausländerfeindlich zu sein!
  • 15.03.2017, 22:40 Uhr
  • 1
@Günter Heuser - Du weist ja ganz genau was Frau Dr. Merkel und ihr Kanzleramtsminister denken und tun. Das Wissen würde ich nutzen und damit Geld verdienen, in dem Du als Hellseher bei Kim il Jung in Nordkorea anheuerst.
  • 16.03.2017, 11:03 Uhr
  • 1
Was Her Heuser von sich gibt,ist so unsinnig,das ein Kommentar sich schon erübrigt.
  • 16.03.2017, 12:48 Uhr
  • 1
Ich sehe nichts und niemand,der mich über den Löffel barbiert. Da muß man wahrscheinlic h sehr viel Phantasie haben.
  • 16.03.2017, 14:39 Uhr
  • 0
Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund.
  • 16.03.2017, 15:05 Uhr
  • 0
In diesem Diskussionskreis sind anscheinend einmal wieder Menschen die dem Kohlenkeller entstiegen sind - Kohlrabenschwarz dem Geiste nach. Wie wäre es wenn ihr einmal nicht nur ARD und ZDF anschauen würdet, sondern auch mal einige ausländische Sender, dann würdet ihr staunen, was viele Nachbarn über uns Deutsche und vor allem über AM denken und es auch laut aussprechen. Aber das wollen ja viele CDU - Mitglieder nicht hören. Was glaubt Ihr wieviel Migranten wir im Jahr neu hinzu bekommen hätten? Aber die verscholtenen Ungarn übernehmen die Drecksarbeit, weil Deutschland Jahre lang sich dumm und taub gestellt hat, in der Zeit wo Italien und Spanien um Hilfe baten.
  • 16.03.2017, 17:49 Uhr
  • 5
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Warum nicht - jeder wie er es will. Haben Sie schon in Ungarn einmal gelebt? Sicherlich nicht, sonst würden Sie nicht so dummes Zeug schreiben. Ungarn ist zum Vergleich mit Deutschland ein Rechtsstaat. In Ungarn gibt es auch keine Gesinnungsschnüffelei wie es Herr Maas gerade plant.
  • 16.03.2017, 18:13 Uhr
  • 6
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Das Thema, Rechtsradikale in Deutschland wird von den Medien schon lange, weit überzogen und extrem aufgeblasen.

Ob sie sich das selbst ausgesucht haben, oder ob sie von führenden Politikern dazu angehalten werden, kann jeder für sich bewerten.

Auffallend ist es auf jeden Fall, wie man hier einen rechten Teufel an die Wand mal, das wird auch in der Diskussion, die Jackie Sg, oben verlinkt hat, von den beiden Herren angesprochen und kritisiert.
  • 17.03.2017, 04:13 Uhr
  • 7
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
wize.life-Nutzer
Sie können doch gar keine Schlüsse ziehen, das beweisen sie hier Tag für Tag.
Ihre Nazivorwürfe ziehlen bei mir ins Leere, davon bin ich weiter entfernt, als sie von Klappsmühle.
  • 17.03.2017, 10:42 Uhr
  • 4
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
wize.life-Nutzer
Bevor sie ihren Intellekt hier erwähnen, sollten sie mal die Fehler in ihrem Beitrag zusammenzählen, damit sie sie bei Pisa aber auf den ganz unterern Rängen.
  • 17.03.2017, 12:33 Uhr
  • 1
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Haben wir jetzt einen neuen Donner?
  • 17.03.2017, 18:02 Uhr
  • 5
Nicht mehr lange.
  • 17.03.2017, 18:08 Uhr
  • 5
wie wird es enden? Bluthochdruck?
  • 17.03.2017, 18:13 Uhr
  • 3
Nein, solche Meschen muß man nur den Spiegel vorhalten.
  • 17.03.2017, 18:46 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jürgen, ich habe es heute Mittag mitbekommen, habe aber nach einer gewissen Zeit des UnmutsTv ausgemacht. Andere Meinungen, Entscheidungen anderer Bürger in einem anderen Land so zu behandeln und darüber zu berichten? Das war mir echt zu viel.
  • 15.03.2017, 21:14 Uhr
  • 5
Es ist dumm, sich so als Oberlehrer und Moralapostel aufzuführen und kommt im Ausland nicht gut an. Hierzulande hat die Regierung die Menschen damit gut im Griff.
Auch die absolut überflüssigen und undiplomatischen Äußerungen zu Herrn Tru. hat Frau M. bei ihrem Besuch zu spüren bekommen. Dieses Verhalten ist politisch unakzeptabel und schadet unserem Land. Solche Töne waren in dieser Ansammlung nur von Deutschland zu hören.
  • 18.03.2017, 15:15 Uhr
  • 1
Merkel hat vergessen, dass sie sich in den USA befindet und dort sitzen die Menschen, die Trump gewählt haben. Was hat sie erwartet, dass man sie mit Handkuss und Fähnchen begrüßt? Sie hat damit auch die Nation getroffen, nicht nur Trump. Einer musste mal Flagge zeigen. Ich bin nur gespannt, ob und wie sich jetzt die Presse hier verhalten wird. USA ist nicht so sehr von DL abhängig, aber DL von den USA schon und zwar in vielem.
Das was man hier über Trump alles aus- und rausgelassen hat, das geht auf keine Kuhhaut und das wird in den USA nicht vergessen bleiben.
  • 18.03.2017, 15:22 Uhr
  • 1
Ja, Rebeah, es war und ist schon unglaublich, was da so alles kam und peinlich in seiner Art und Weise, um nicht zu sagen beschämend. Ein permanentes Verzerren sowohl im Bild (immer gezielt herabwürdigend) in Schrift und Wort. Sogar die Übersetzungen schienen nur einem Ziel zu dienen.
Wo blieb und bleibt eine realistische Darstellung?
  • 18.03.2017, 15:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.