wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bremer Polizei stopp Autokorso der Erdogan-Fans und schreibt reihenweise Anz ...

Bremer Polizei stopp Autokorso der Erdogan-Fans und schreibt reihenweise Anzeigen

News Team
18.04.2017, 14:10 Uhr
Beitrag von News Team

Nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses zum Referendum in der Türkei feierten Erdogan-Anhänger das Ergebnis in Bremen mit einem Autokorso. Die Polizei unterband den Korso. Es wurden mehrere Verkehrsverstöße geahndet.

Als das Ergebnis der Wahl gestern Abend bekannt gegeben wurde, entwickelten sich in mehreren Stadtteilen, darunter Mitte, Steintor und Gröpelingen, Autokorsos. Hierbei wurden durch die Fahrenden diverse Verkehrsverstöße begangen. Festgestellt wurden u.a. Rotlichtverstöße, verdeckte Kennzeichen und unerlaubtes Hupen.

Die Polizei Bremen unterband dies konsequent und schnell.

Es entstanden durch das Fehlverhalten Gefahrensituationen für unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. Zudem wurden mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben.

Die Polizei Bremen weist ausdrücklich darauf hin, dass sogenannte Autokorsos Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer verursachen können. Die Freude über ein Ereignis berechtigt zu keinem Zeitpunkt die Missachtung der Verkehrsregeln und hat Ordnungswidrigkeitenanzeigen zur Folge.

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der deutsche Duckmäuser-Regierung ist doch nur neidisch,
dass der Erdogan mehr Anhänger in seinem Land und auch außerhalb hat, als die Merkel in Deutschland.
  • 20.04.2017, 00:30 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist doch nur wieder eine auf die kommenden Wahlen bezogene Propaganda-Show.

In Wahrheit ist es so, dass sich auch oder speziell in Bremen, die Polizei in einigen Stadtteilen, nicht mal blicken lassen darf.
Der deutsche "Rechtsstaat" ist ein elendiges Weichei geworden, der nur noch gegen vermeindlich rechte Bürger vorgeht, Ausländerbanden wie der Miri Clan als Beispiel, können doch tun und lassen was sie wollen in dieser Bananenrepublik.
  • 20.04.2017, 00:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist ein Problem der Türken. Wir hatten in Deutschland schon einen Despoten von 1933 bis 1945. Gottlob überstanden.- Auch ohne Auto-Korso. Bei uns gibt es ein geflügeltes Wort von Bert Brecht: Die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber. Dabei sollte man auch hier den Urtext kennen: Brecht sagte: Die dümmsten Kälber wählen ihre SCHLÄCHTER selbver.
  • 19.04.2017, 09:47 Uhr
  • 1
muß natürlich heißen : selber - ohne v.
  • 19.04.2017, 09:52 Uhr
  • 0
Das tun doch die Deutschen genau so, in dem sie brav weiter ihre Schlächter wählen.
Der Erdogan bringt den Türken mehr, als die Merkel den Deutschen, das dürfte sicher sein.
Und dass er im Sinne der Mehrheit in seinem Land handelt, sieht man ja auch an den Korsos in Germanistan.
  • 20.04.2017, 00:21 Uhr
  • 0
und wen möchte der Herr Mauser in Deutschland an der Regierung sehen ? Frau Wagenknecht,, oder Frau Petry ?
Dann kann sich doch jeder ( auch Herr Mauser) um die türkische Staatsbürgerschaft bemühen. Dem "Wohltäter" Erdogan ist jede Stimme willkommen. Er braucht sie auch für das nächste Referendum wegen der Todesstrafe
  • 20.04.2017, 01:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Autozug in Richtung Türkei und sie könnten mit ihren Diktator ein große Feier feiern aber bitte ohne Rückfahrt ..
  • 19.04.2017, 00:25 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
feiern können sie ja, aber auch die gesetze einhalten, muss hier jede/r
  • 18.04.2017, 20:05 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja, lasst sie doch feiern....... , ich versteh das nicht....
  • 18.04.2017, 19:23 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Hierbei wurden durch die Fahrenden diverse Verkehrsverstöße begangen. Festgestellt wurden u.a. Rotlichtverstöße, verdeckte Kennzeichen und unerlaubtes Hupen."
wenn die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen solche Fußball Schwergewichte wie die Färöer, Lichtenstein oder Luxemburg völlig unerwartet gewinnt, rasten doch die Auto fahrenden Fußball Fans völlig aus ...
Polizei habe ich da noch keine gesehen ...
das, was die paar Türken da in Bremen veranstaltet haben ist dagegen völlig harmlos ...
  • 18.04.2017, 17:41 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine gute Aktion der Bremer Polizei,und das meine ich tatsächlich so.
  • 18.04.2017, 17:04 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mich wundert es, dass die vielen Demokraten hier nicht dagegen auf die Straße gegangen sind.
  • 18.04.2017, 15:24 Uhr
  • 4
Hose voll!!! Große Klappe nur im Kämmerlein.
  • 18.04.2017, 19:50 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses zum Referendum in der Türkei feierten Erdogan-Anhänger das Ergebnis in Bremen mit einem Autokorso."
na, das kann man doch verstehen, oder?
so ein grandioser, und völlig unerwarteter, Wahlsieg muss entsprechend gefeiert werden ...
  • 18.04.2017, 14:30 Uhr
  • 5
Ja die Anzeigen kann man verstehen
  • 18.04.2017, 14:32 Uhr
  • 3
Fahrerlaubnis entziehen, Auto beschlagnahmen, deutschen Paß entziehen und sofortige Aufhebung der Aufenthaltsgenehmigung. Ach so ich vergaß, wir sind ja in einer Demokratie, da dürfen wir ja nicht so handeln wie dieser Mufti, den sie alle gewählt haben. Ja Demokratie hat auch seine Nachteile und zu viele wissen sie auszunutzen.
  • 18.04.2017, 16:16 Uhr
  • 5
Ja Leute, wo lebt ihr denn?
Ich kenne Bremen und die Bremer Regierung, wie die Juristen aus beruflichen Gründen gut.
Nichts wird passieren, nach 4 Wochen werden die Verfahren von den "Roten Staatsanwälten" still schweigend eingestellt.
Kennt ihr nicht das Sprichwort in Norddeutschland wenn etwas schief geht und dann klamm heimlich gerade gebogen wird.
Man nennt so etwas:
Das war ein Bremer.
  • 18.04.2017, 19:55 Uhr
  • 2
Wieder etwas gelernt, das kannte ich nicht
  • 18.04.2017, 20:29 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.