wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Betrug in Fischerdorf

Betrug in Fischerdorf

30.04.2017, 02:35 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

2,4 Millionen Steuergelder veruntreut

1997 kaufte die DITIB in Fischerdorf eine Abrissreife Pension
welche sie zu einen ISLAMISTEN-TEMPEL umbauten und bis zum
Hochwasser und auch danach als ISLAMISTEN-TEMPEL nutzten.

Im Sommer 2014 wurde Fischerdorf vom Hochwasser ├╝berschwemmt,
die H├Ąuser standen bis zu 3 Wochen im Wasser,
deshalb waren manche W├Ąnde mit ├ľl vollgesaugt, jedoch nicht W├Ąnde
mit Vollziegel, sondern nur wenn die Steine Luftr├Ąume hatten.

Sicher ist, diese ehemalige Pension
war nach dem Hochwasser nicht schlechter wie vor dem Hochwasser.

Nur das Interessierte nicht,
da ja der Sohn vom zweiten Landratz der Architekt war,

welcher daran Interesse hatte, dass die DITIB einen neuen ISLAMISTEN-TEMPEL
bekommt, welcher 3,2 Millionen kostete und von seinem Vater dem
Stellvertretenden LANDRATZ gebaut wurde,

da hier sicher keine Ausschreibung stattgefunden hat, kann man davon ausgehen,
dass
der zweite Landratz & Baul├Âwe PETER ERL nicht mit 20% Unternehmensgewinn kalkulierte sondern mit 30% oder sogar 40%
man kann sicher sein das bei diesen ISLAMISTEN-Tempel

der BAUUNTERNEHMER mit Sicherheit EINE-MILLION (1-Million) Gewinn machte
und der Architekt, der Sohn vom zweiten LANDRATZ nochmal

zwischen 320┬┤000,00 bis 350┬┤000,00 Euro Architekten-Honorar verdiente.

Mehr Info bei https://gloria.tv/photo/3uxWmdv4fLUeC487EFbsvWHc3

Dass ist der gr├Â├čte Betrug den es im dritten Jahrtausend in Niederbayern gegeben
hat und in K├╝rze auch von der Staatsanwaltschaft Ermittlungen kommen werden,
da
ich gegen alle Beteiligten Strafanzeige erstatten werde.

Das es hier auch um einen AMIGO_SUMPF aus der STAATSKANZLEI handle

ist schon erwiesen, da Bezirk und Freistaat das abgesegnet haben.

Eine offene Frage ist noch wie viel SCHMIERGELD hier geflossenen ist,
den
ich kann mir vorstellen, das die anderen Kreisr├Ąte nicht so mir nix diesen
Schwindel mitgetragen haben
und es abgesegnet haben das,
der zweite Landratz an diesen Islamisten-Tempel ├╝ber eine Million Euro verdient

Noch mehr Info wird nachgereicht

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wow!!!! - Man k├Ânnt echt meinen: "schlimmer gehts nimmer" - aber jeden Tag werden neue Sauereien unserer etablierten Politiker aufgedeckt.... - lieber Karl - ich hoffe, dass es Ihre Offenheit bis in die grossen Medien schafft, und dass "Sie" nicht vorher einfach gel├Âscht werden!
  • 01.05.2017, 20:01 Uhr
  • 1
Liebe Angelika, ich habe zweimal eine Krankheit überlebt,wo mich Ärzte aufgegeben hatten, die eine ist 10 1/2 Jahre her-

Der Darmkrebs in weit fortgeschrittenen Stadium 8 Jahre, die Ärzte hatten mich aufgegeben, die Muttergottes nicht,

11 Tage nach dieser OP am Karfreitag 2009 habe ich in Mettenbuch wieder vorgebetet.

Es muss alles ihren geregelten Weg gehen, zuerst wird der LANDRATZ aufgefordert das er das Geld das die DITIB unrechtm├Ą├čig bekommen hat zur├╝ck fordert.

Die Strafanzeige wegen Untreue usw. tut mir eine gute Anw├Ąltin ausarbeiten, nur ich muss sie abgeben,
den wenn sie es tun w├╝rde, dieser Verbrecher w├╝rden
alles tun um ihre Kanzlei zu zerst├Âren.

Die Stasi hat auch auf Papst Johannes Paul schie├čen lassen,
und ihn nicht erschie├čen k├Ânnen,
und sp├Ąter war es dieser Johannes Paul II welcher daran
beteiligt war, das der Eiserne Vorhang gefallen.

Dieses Pack kann die Flinte rausholen, sie mit Schwarzpulver stopfen,

aber mich erschie├čen NIEMALS

UND WAS MAN zur Anzeige bringt, kann man auch der Presse geben.

Zur Zeit habe ich noch mit der Aufkl├Ąrung von Kindesmisshandlung zu tun,

da wo auch dieser fr├╝here Kultusminister Lutz beteiligt war,
welcher einen Bischof zur Kindesmisshandlung erpresste,

da wird morgen bzw. ein weiterer Bericht folgen,
einer ist schon da, der mit dem ""LUTZ""

Ich w├╝nsche dir auch alles Gute, besonders Gottes Segen
  • 01.05.2017, 22:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr mutig!
  • 30.04.2017, 18:39 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum die Aufregung? Ist doch TAG T├äGLICH Normalit├Ąt; WER DAS NICHT WEI├č IST SELBER schuld:
Ist doch f├╝r Muslime total normal, ist halt ihre Denke,wird ja auch von unseren Deutschen Politikern noch unterst├╝tzt.
  • 30.04.2017, 14:19 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.